Meine Vorstellung im Forum. :)

Diskutiere Meine Vorstellung im Forum. :) im Allgemein Forum im Bereich Golf 5 R32; Hallo, ich wurde in einem anderen Thread darauf aufmerksam gemacht, dass es schön wäre, wenn ich mich vorstellen würde und das möchte ich in...
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #1
Tim_dwa
Tim_dwa
Dabei seit
30.01.2020
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
22
Hallo,

ich wurde in einem anderen Thread darauf aufmerksam gemacht, dass es schön wäre, wenn ich mich vorstellen würde und das möchte ich in diesem Thread gerne machen. Ich hoffe, dass das die übliche Methode ist und es dafür keinen gesonderten Thread gibt. Dann mal los :)

Ich heiße Tim, ich bin 23 Jahre alt und komme aus dem schönen Siegerland, nahe dem Rothaargebirge. Ich interessiere mich schon seit frühester Kindheit für Autos und während andere Kinder damals ihre Spielzeugautos über den Teppich geraspelt haben, habe ich mich bereits für die Optik und begrenzt auch für die technischen Daten und die Marken der Autos interessiert. Um genau zu sein, habe ich mich damals schon bei jedem Auto nach der Leistung erkundigt, oder wie es ein kleines Kind eben fragen würde, gefragt: „Wie schnell ist das Auto?“
So erzählt es mir mein Vater jedenfalls immer in Erzählungen von früher. :D

Als ich gerade neun Jahre alt wurde, kam ein Auto auf den Markt, welches mich bis zur Vollendung meines Führerscheins und darüber hinaus nicht mehr loslassen sollte, nämlich der Golf 5 R32.
Ich habe das Auto das erste Mal auf einem Parkplatz vor einem Einkaufszentrum gesehen. Es war ein blauer 5-Türer und ich war von der Optik fasziniert, das weiß ich noch ganz genau. Als der Besitzer dann den Motor startete und mit viel Gebrüll vom Parkplatz fuhr, hatte mich das Auto in seinen Bann gezogen und sollte mich von dort an ziemlich prägen. Wenn die anderen Kinder in meinem Alter von Autos sprachen fielen immer Begriffe wie Porsche, BMW, Mercedes und Co. Allerdings gab es für mich immer nur ein Traumauto und das war eben der R32. Ich wurde damals schon dafür belächelt, wenn ich das Auto als mein Traumauto betitelt habe und werde es auch heute noch teilweise, aber das ist mir egal, denn kein Auto hat jemals diese Gefühle in mir ausgelöst wie der Golf 5 R32. Ich hatte das Zimmer voll mit Postern vom R32 hängen und bekam zu meinem 10. Geburtstag einen R32 als Modellauto, welches auch heute noch in meinem Besitz ist. Es gab schon die ein oder anderen Streitereien, wenn sich jemand erdreistet hat dieses Modellauto zu berühren oder zu bewegen. :D

Es verging einige Zeit, in der das Auto mein ständiger Begleiter war und ich mich jedes Mal, wenn ich einen auf der Straße gesehen habe ehrfürchtig danach umgedreht habe und den Besitzer beneidet habe. Ich habe schon in jungen Jahren darauf geachtet mein Geld nicht für unnötiges Zeug auszugeben und habe sämtliches Geld was ich geschenkt bekommen habe oder über Nebenjobs eingenommen habe immer gespart und angelegt, um mir eines Tages meinen Traum erfüllen zu können. Es vergingen weitere Jahre und aufgrund von einigen heftigen Sportverletzungen die ich mir beim Fußball zugezogen habe, bin ich im Alter von 14-17 Jahren immer wieder für längere Zeit an Krankenhausbetten und Rehazentren gefesselt gewesen und so begab es sich, dass ich meine mittlere Reife und den Führerschein erst mit 18 Jahren abschloss. Im selben Jahr nachdem ich meine Schule und den Führerschein abgeschlossen habe, begann ich im Sommer meine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker. Es wurde also Zeit für mein erstes Auto.
Ich hatte zu dieser Zeit etwas über 10000€ gespart und schuldete meinen Eltern noch knapp 1600€ da diese für meinen Führerschein in Vorkasse getreten waren. So wurde mir schnell klar, dass mein erstes Auto sicherlich kein R32 werden würde und so schaute ich mich nach Alternativen um. Es können sich sicherlich einige schon denken, dass die einzige Alternative, die in Frage kam, ein Golf 5 GTI war. Dieser war in meinen Augen der kleinere und schwächere Bruder des R32. Zu dieser Zeit waren GTI's in fragwürdigem Wartungszustand zwischen 7000-9000€ zu haben, diese lagen also in meinem Budget.

Nun fragt man sich, ob ein aufgeladener 200 PS Golf ein geeignetes Auto für einen 18-jährigen Fahranfänger ist und prompt nachdem ich meinen Eltern von meinen Plänen erzählte, sprachen diese ein Verbot aus und drohten mir mit Konsequenzen, sollte ich mich diesem Verbot widersetzen.
Was soll ich euch sagen? Zwei Wochen später saß ich unter dem Vorwand einen Jungs-Trip machen zu wollen im Zug nach Hamburg wieder, in meinem Gepäck befanden sich keinerlei Dinge, die für einen Jungs-Trip sinnvoll gewesen wären. Stattdessen befanden sich in meinem Gepäck zwei Überführungskennzeichen und 8000€ in 500€ Noten die bereit waren in einen Golf 5 GTI investiert zu werden. Die Jungs, die für einen Jungs-Trip nötig gewesen wären, waren im Übrigen auch nicht dabei. :D

In Hamburg angekommen, fand ich mich kurze Zeit später auf einem Schotterverkaufshof in Hamburg-Altona wieder und da stand er. Ein roter Golf 5 GTI auf schwarzen 18 Zoll Detroit Felgen, einem H&R Fahrwerk und verdunkelten Scheiben mit einer Laufleistung von knapp 140TKM. Ich besichtigte das Auto also mit meinem Laienwissen für eine kurze Zeit und ehe ich mich versah unterschrieb ich den Kaufvertrag, überreichte dem Verkäufer die 8000€, dieser übergab mir die Schlüssel und schon befand ich mich auf dem Rückweg nach Hause, nichtsahnend was ich mir mit diesem Auto angetan habe. Ich war stolz auf meinen Kauf und gewöhnte mich schnell an das Fahrgefühl, das Auto fühlte sich spritzig an und alles schien in Ordnung. Ich machte mich mit einem flauen Gefühl was mich zu Hause erwartet und einem Affenzahn in meiner neuen Errungenschaft auf den Weg nach Hause und schaffte es innerhalb von knapp 4 Stunden von Hamburg zurück nach Hause.

In der Heimat angekommen, befuhr ich unsere Einfahrt wo dummerweise meine Mutter auf der Türschwelle stand und ihren schwachsinnigen, aber überglücklichen Sohn mit einem neuen Auto die Einfahrt runterfahren sah. Sie schaute einen Moment ungläubig zu mir rüber, schüttelte den Kopf und schlug die Tür mit den gebrüllten Worten: „Warte ab, wenn dein Vater das sieht!“ hinter sich zu. Ich blieb noch eine Weile im Auto sitzen und betrachtete mein Werk. Ich saß in einem spartanisch ausgestatteten Golf, der weder Bluetooth, Aux, MP3 oder gar einen SD Kartenslot hatte und in dem bereits 140TKM auf der Uhr standen, dafür aber DSG und 200 PS unter der Haube hatte und war stolz wie Oskar. Eine kurze Zeit später sah ich, wie mein Vater in seinem 5er BMW die Einfahrt herunterfuhr und in der Garage verschwand, ich wusste, jetzt wird es ernst. Er stieg aus, kam über die Beifahrerseite des Autos zur Front, blickte mit großen Augen durch die Windschutzscheibe und verschwand wortlos und mit schüttelndem Kopf im Haus. Ich startete den Motor und fuhr eine Runde durch die Stadt, um allen meinen Freunden mein neues Gefährt zu präsentieren.

Die nächsten Tage hing der Haussegen schief, meine Eltern sprachen kein Wort mit mir und würdigten mich keines Blickes. Ich meldete das Auto auf meinen Namen an, lies mich nicht beirren und hatte die nächsten Tage den Spaß meines Lebens mit meinem neuen Auto.
Einige Tage später trat mein Vater ins Zimmer und fragte mich: „Schämst du Trottel dich eigentlich nicht?“ blöd wie ich zu der Zeit war entgegnete ich ihm mit den Worten:“ Nö, ist doch ein schönes Auto!“ und es brach eine wilde Diskussion aus. Und ob ihr es glaubt oder nicht zehn Minuten später saß ich auf dem Beifahrersitz meines GTI's und neben mir saß mein Vater, der über beide Ohren grinste und seine erste Fahrt sichtlich genoss und Spaß hatte. Er fing ein Gespräch an über Versicherungen, Steuern und Reparaturen und ob ich mir sicher bin, dass ich mir das alles leisten könnte und ich war mir aufgrund meines doch sehr üppigen Lehrlingsgehalts sehr sicher, nichtsahnend wie falsch ich doch mal wieder liegen würde. Zu Hause angekommen beschwichtigte mein Vater meiner Mutter mit den Worten: „Der Junge ist 18 Jahre alt und muss selber wissen was er mit seinem Geld macht, der bekommt das schon hin und wenn nicht, bekommt er keinen Cent von mir und muss die Suppe, die er sich eingebrockt hat selber auslöffeln.“
Diese Worte kamen aus dem Mund eines Mannes, der gerade noch den Spaß seines Lebens im neuen Auto seines Sohnemannes hatte.

Es verging einige Zeit, der Frieden war wieder eingekehrt und meine Eltern hatten meine Entscheidung akzeptiert. Wir verstanden uns wieder und alles lief seine Wege. Ich fuhr eines Tages mit dem Auto zur Arbeit, als mich plötzlich ein lautes Piepen und eine Meldung im MFA mit den Worten: „Sofort Anhalten, Kühlmittel überprüfen!“ aus meinen Gedanken riss. Auf der Arbeit angekommen, öffnete ich die Motorhaube, drehte den Deckel vom Kühlmittelbehälter auf und mir schwappte eine kochende braune Suppe entgegen, die sich schnell wieder in den Kühlkreislauf verzog. Den Mittag nach der Arbeit fuhr ich direkt in die Werkstatt und man teilte mir schnell eine Diagnose mit. Ich hatte einen Unfallwagen gekauft, der wohl so schlimm beschädigt war, dass der Öl-Kühler dermaßen verschoben war, dass Getriebeöl in den Kühlkreislauf lief und langsam anfing sämtliche Schläuche anzugreifen. Fragt mich nicht wie so etwas möglich ist, der Meister hatte sowas noch nie gesehen. Der komplette Kühlkreislauf samt Öl-Kühler, Schläuchen, Ausgleichsbehälter etc. musste neu und an diesem Tag begann eine Odyssee bestehend aus ständigen defekten am Auto und dauernden Werkstatt Aufenthalten. Ich war einem Unfallwagen aufgesessen, der sich noch dazu als Montagsauto herausstellte. Das Auto wurde dann dauernd repariert und so ca. in der Mitte des zweiten Lehrjahres meiner Ausbildung fing das Auto an keine Probleme mehr zu machen, was wohl auch daran lag, dass gefühlt der halbe Motor auf links gedreht wurde und unzählige Teile ausgetauscht wurden. Ich hatte nun also ein relativ zuverlässiges Auto, doch in all dieser Zeit blieb wenig Zeit und Geld für Tuning oder sonstige Feinheiten am Auto und ich hatte auch tatsächlich die Lust an dem Auto verloren und so schwor ich mir, keinen einzigen Cent mehr in dem Auto zu beerdigen, es sei denn es lies sich nicht vermeiden. Dieser Plan ging auf und somit hielt das Auto bis zum Ende meiner Lehre durch, es war tatsächlich zuverlässig geworden und bis auf einen Zahnriemenwechsel wurde keine weitere Reparatur mehr durchgeführt.
Der Umstand, dass das Auto keine Probleme mehr machte erlaubte es mir nun also den kompletten Rest meiner Lehre wieder Geld zu sparen, um wieder an meinem Traum zu arbeiten.

Ein paar Monate und die ersten Facharbeiterlöhne später war es dann soweit. Das Konto war wieder reichlich gefüllt und ein Freund von mir interessierte sich für meinen nun nicht mehr ganz so katastrophalen GTI. Wir einigten uns auf einen fairen Preis und somit hatte ich endlich genug Geld, um mir meinen Traum zu verwirklichen. Es konnte losgehen, ich war an dem Punkt angekommen, den ich mir so lange erträumt habe.

Es sollte nicht irgendein R32 sein, er sollte genauso sein wie ich ihn mir immer erträumt hatte. Es sollte ein blauer, 3-türiger, in möglichst unvebasteltem Zustand, mit möglichst viel Ausstattung und so wenig Kilometern wie möglich sein. Diese Kriterien schränkten sie Suche enorm ein, der Markt war rar gesät und so dauerte es einige Zeit bis sich etwas geeignetes auftat.
Eines schönen Tages war ich wie immer im Netz unterwegs, um ein geeignetes Fahrzeug zu finden und es tat sich eine Möglichkeit auf. Ich fand einen blauen R32, der zu einem etwas utopischen Preis im Netz stand, der erst zwei Vorbesitzer hatte, dessen Steuerkette bereits erneuert wurde, als 3-türer, der zu diesem Zeitpunkt knapp 85TKM gelaufen hatte, dessen einzige Veränderungen ein KW V2 Gewindefahrwerk, andere Felgen, verdunkelte Scheiben und einige technische Veränderungen im Innenraum waren, die ihn auf einen etwas moderneren Stand brachten. Er war auf den ersten Blick genau das was ich suchte, ich wollte allerdings nicht in Euphorie ausbrechen und im Nachhinein genauso enttäuscht werden wie beim GTI. Ich wollte das Auto so genau inspizieren wie möglich, um nicht wieder einen Fehlkauf zu tätigen. Ich machte einen Termin zur Besichtigung mit dem Besitzer aus und war den Rest der Woche aufgeregt.

Am darauffolgenden Samstag machte ich mich mit meiner damaligen Freundin, genügend Bargeld und einem Kribbeln im Bauch auf den Weg ins 400KM entfernte Nürnberg. Wir kamen am Haus des Besitzers an und das Auto stand schon vor dem Haus für die Besichtigung bereit, ein Lächeln machte sich in meinem Gesicht breit und ich verspürte Glücksgefühle, die ich so selten hatte.
Ich klingelte an der Tür des Besitzers, er öffnete die Tür, wir kamen ins Gespräch und waren uns auf Anhieb sehr sympathisch und er Verstand die Gefühle, die ich mit diesem Auto verband. Nach einem langen Gespräch und einem Kaffee in seinem Haus, bat er uns in seine Garage. Aus dem vorhergegangenen Gespräch kristallisierte sich heraus, dass der Besitzer ein absoluter VR6 Enthusiast war, ich konnte allerdings nicht ahnen, was uns in der Garage erwartete. Die Garage öffnete sich und was ich auf den ersten Blick sah trieb mir erneut in Lächeln ins Gesicht. Die Garage zierten zwei Autos, einen roten Golf 3 VR6 der auf originalen BBS Le Mans in Gold stand und einen blauen Golf 4 R32, der auf den ersten Blick in komplettem Serienzustand vor uns stand. Ich lag jedoch gehörig falsch, es handelte sich um einen Turbo Umbau, der laut des Besitzers über 500 PS leistete. Auf die Frage, ob dieses Auto auch zum Verkauf steht entgegnete er mit einem klipp und klaren: „Absolut unverkäuflich:“

Wir fuhren fort und kamen zum eigentlichen Objekt der Begierde. Ich inspizierte das Auto ganz genau und konnte keinerlei Lackschäden oder gar Rost finden, dies versicherte der Besitzer mir zuvor und ich wurde nicht enttäuscht. Das Auto war so gut wie fehlerfrei, lediglich die Frontschürze hatte einige kleine Steinschläge, aber dies bleibt bei einem Auto, das bewegt wird, nicht aus. Auch der Innenraum war wunderschön und man sah den Ledersitzen die Laufleistung keineswegs an. Der optische Zustand des Fahrzeugs war makellos und somit war nur noch das Herzstück des Autos zu inspizieren – der Motor. Ich startete den Motor und erneut breitete sich ein Lächeln auf meinem Gesicht aus, welches der Besitzer erwiderte. Ich lauschte dem Motor einige Zeit und konnte keine sonderbaren Geräusche oder sonstiges im und am Motor erkennen. Er lief ruhig und mir wurde immer klarer, dass ich ihn gefunden habe, meinen Traumwagen, er war und ist auch heute noch perfekt. Die Probefahrt war also nur noch eine Standardprozedur, meine Entscheidung war bereits gefallen. Ich begann die Probefahrt und war endgültig überzeugt, das DSG schaltete butterweich und das Auto fuhr wie auf Wolken und ich wusste in diesem Moment, dass in wenigen Minuten der Zeitpunkt gekommen war, von dem ich seit ich ein junger Mann war, träumte.

Wir kamen wieder beim Besitzer zu Hause an und ehe jemand etwas sagen konnte, schaute ich rüber zum Besitzer und sagte ihm: „Ich nehme das Auto!“
Wir stiegen aus, meine damalige Freundin verabschiedete sich und trat in ihrem Auto den Heimweg an. Ich war nun nur noch einen Schritt davon entfernt, der stolze Besitzer eines Traumwagens zu werden. Wir handelten einen fairen Preis aus, unterzeichneten den Kaufvertrag und der Besitzer übergab mir die Schlüssel mit den Worten: „Es ist ein ehrliches Auto, passen sie gut darauf auf.“ Und ob ihr es glaubt oder nicht, dem Verkäufer lief dabei eine Träne die Wange herunter, ich werde diesen Moment niemals vergessen. Ich gab ihm die Hand und das Versprechen das Auto immer gut zu behandeln und trat den Heimweg an.
Ich hatte mir endlich meinen bis dato größten Traum erfüllt und war einfach nur überglücklich.
Das Auto bereitet mir noch heute unglaublich viel Freude und gibt mir bei jedem Start des Motors aufs Neue dieses wohlige Gefühl, welches mir sicherlich kein anderes Auto geben würde.

Es gibt sicherlich viele Leute die mich für diese Zeilen belächeln würden und sich fragen, wieso man solche Gefühle für ein Auto hat und dann auch noch für einen Golf, aber ich denke, dass man sowas nur verstehen kann, wenn man dieses Auto genauso liebt wie ich und mir ist es egal, wenn Leute mich dafür belächeln, denn für mich ist es nicht nur ein Auto, sondern ein wahrgewordener Kindheitstraum, den ich nie verworfen habe und den ich mir Gott sei Dank erfüllen durfte.

Ihr dürft mich nicht falsch verstehen und das soll auch überhaupt nicht prollig klingen. Ich wäre finanziell sicher in der Lage mir auch Autos vom Kaliber M4, C63, RS3 oder sonstige Kaliber in dieser Liga zu leisten, aber ich bin davon überzeugt, dass mir kein anderes Auto diese Gefühle jemals geben wird und ich glaube auch nicht, dass ich dieses Auto jemals wieder hergeben werde.

Ich bin soweit zufrieden mit meinem dicken, spiele allerdings immer wieder mit dem Gedanken ihn auf Turbo umbauen zu lassen, was auch einer der Gründe dafür ist, wieso ich mich im Forum angemeldet habe. Ich finde dieser Umbau sollte wohl überlegt sein und daher würde ich eine solche Maßnahme erst vornehmen, wenn ich zu 101% davon überzeugt bin und das war ich bis dato noch nicht, aber eventuell kommt diese Überzeugung mit der Zeit noch.

Das war meine Vorstellung und die Geschichte, wie ich zu meinem R32 kam. Ich hoffe ich habe nicht zu dick aufgetragen, aber es hat sich nun mal alles so zugetragen. Ich hoffe auch, dass ich nun würdig bin meine Fragen im Forum beantwortet zu bekommen und freue mich auf eine schöne Zeit, in der ich sicher noch, dass ein oder andere dazulerne und mir eventuell noch etwas bei anderen 5er R32 Besitzern aus dem Forum abschauen kann, wer weiß.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand erklärt, wie man ein Bild in diesem Forum als Profilbild hochlädt. Diese Option habe ich bis jetzt leider noch nicht finden können.

Mit freundlichen Grüßen

Tim
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #2
Dummbacke
Dabei seit
25.03.2007
Beiträge
1.981
Punkte Reaktionen
580
Eine ganz tolle Vorstellung ! Fast schon ein Automobiler Lebenslauf !

Klasse Tim und herzlich WILLKOMMEN :great:
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #3
RockeR32
RockeR32
Dabei seit
04.01.2012
Beiträge
498
Punkte Reaktionen
305
Eine wunderbare Vorstellung, herzlich willkommen.
Mit Deiner Leidenschaft bzw. dem Enthusiasmus rennst Du hier garantiert offene Türen ein.

Klicke im Menü oben auf „Kontrollzentrum“ und dort dann links im Menü auf „Avatar“, um einen ebensolchen anzulegen.
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #4
bash42
bash42
Dabei seit
22.06.2015
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
290
Herzlich Willkommen! Schöne Vorstellung, gerne darfst du uns auch Bilder von deinem Schmuckstück zeigen! :great:
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #5
Gizmo162
Gizmo162
Dabei seit
16.12.2019
Beiträge
107
Punkte Reaktionen
92
Herzlich Willkommen Tim :yeah:

Echt super Vorstellung und viel Spaß/Erfolg mit deinem Vorhaben!

Uuund Bilder, Bilder, Bilder :D
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #6
Marcel32
Marcel32
Dabei seit
15.12.2015
Beiträge
104
Punkte Reaktionen
157
Fantastische Vorstellung und Herzlich Willkommen :great:

Ich kann alles nachvollziehen was du geschrieben hast :D
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #7
isyrider111
isyrider111
Dabei seit
18.08.2006
Beiträge
2.807
Punkte Reaktionen
927
Herzlich Willkommen! ... vorbildliche Vorstellung :great::great::great:
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #8
UweGolf32
UweGolf32
Moderator
Dabei seit
14.10.2015
Beiträge
2.665
Punkte Reaktionen
1.725
Herzlich Willkommen :wc:
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #9
R32TKR
R32TKR
Dabei seit
11.11.2019
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
46
Herzlich Willkommen. Sehr schöne Vorstellung!
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #10
Tobi R32 WRC
Tobi R32 WRC
Dabei seit
24.05.2015
Beiträge
582
Punkte Reaktionen
509
Herzlich willkommen im Forum. Top Vorstellung:great:
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #11
Beastyboy80
Beastyboy80
Moderator
Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
1.965
Punkte Reaktionen
1.020
Willkommen

Schöne Vorstellung . diesen Aufwand sieht ,an nicht alle Tage :great:

Resepkt 8)
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #12
jensereh
jensereh
Dabei seit
17.02.2016
Beiträge
1.043
Punkte Reaktionen
644
Willkommen im Forum ! :wc:
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #13
Michael R32
Michael R32
Dabei seit
17.11.2017
Beiträge
155
Punkte Reaktionen
60
Herzlich Willkommen. Sehr schöne Vorstellung!
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #14
Kenny
Kenny
Dabei seit
07.04.2018
Beiträge
365
Punkte Reaktionen
340
Geil, Klolektuere :D *lol*;)

Willkommen im Club und danke für die toll geschriebene vorstellung :great:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #15
Herbert
Herbert
Dabei seit
26.07.2017
Beiträge
313
Punkte Reaktionen
229
Willkommen!
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #16
Stewi R32
Stewi R32
Dabei seit
30.03.2018
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
11
Herzlich Willkommen :great:
 
  • Meine Vorstellung im Forum. :) Beitrag #17
darkchester
darkchester
Dabei seit
25.03.2019
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
64
Wilkommen in Forum! :)
 
Thema:

Meine Vorstellung im Forum. :)

Ähnliche Themen
Antworten
6
Aufrufe
498
turborene95
turborene95
Nightwalker01
Antworten
7
Aufrufe
1.006
Werner
Werner
Snorre
Antworten
59
Aufrufe
3.391
Tomaschek
OS-T-32
Antworten
34
Aufrufe
3.996
OS-T-32
OS-T-32
Zerger
Antworten
18
Aufrufe
968
Dummbacke
Oben Unten