3.2 v6 AXZ problem mit Raildruck

Diskutiere 3.2 v6 AXZ problem mit Raildruck im R36 Probleme/Fehler/Defekte Forum im Bereich Passat R36; Hallo, ich habe mit meinen B6 das gleiche Problem hab ihr schon den fehler gefunden?? LG Kelly
  • 3.2 v6 AXZ problem mit Raildruck Beitrag #21
K3lly R32
Dabei seit
21.01.2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich habe mit meinen B6 das gleiche Problem hab ihr schon den fehler gefunden??

LG Kelly
 
  • 3.2 v6 AXZ problem mit Raildruck Beitrag #23
Didi
Didi
Dabei seit
21.04.2023
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
1
Ort
Essen
Moin, beim durchstöbern des Forums habe ich diesen Thread entdeckt.
Ich habe aktuell den selben Fehler und bin einfach Ratlos.

Zum Problem:
Motorkontrollleuchte geht immer wider an, Motor Ruckelt bei ca 2500U/Min.
Fehlerspeicher ergab folgendes:
  • Nockenwellensensor: unplausibles Signal P0341
  • Geber für Kraftstoffdruck: Fehlfunktion P119A
  • Geber für Kraftstoffdruck: unplausibles Signal P0191
  • Kraftstoffniederdruckregelung: Kraftstoffdruck außerhalb der Toleranz P310B
  • Kraftstoff Rail-/Systemdruck zu niedrig P0087
Probefahrten mit auslesen der IST-Werte ergab, beim beschleunigen fällt der Hochdruck auf 8bar und Niederdruck auf 1,9bar.

Mit einem Druckmanometer an der Förderpumpe ergab den selben Wert von 1,9bar. Daraufhin habe ich die Pumpe ersetzt.

Druck liegt nun je nach bedarf bei 3,0bar bis 6,8bar.

Hochdruck fällt trotzdem beim beschleunigen auf 8bar.

Motor ruckelt immer noch.

Im Leerlauf hab ich einen plausiblen Hochdruck >30bar, bei sachter Fahrweise steigt dieser ebenso plausibel an.

Bei Vollgas sagt er sofort auf 8bar ab und habe erst vollen Hochdruck ab ca. 4000U/Min.

Fehlerspeicher enthält weiterhin die genannten Fehler:

Also Hochdruckpumpe inkl. Hochdrucksensor und Niederdrucksensor ersetzt. Stößel von der Hochdruckpumpe ist unbeschadet und i.O.

Eine Anschließende Probefahrt ergab, IST-Werte sind weiterhin miserabel, jedoch Ruckelt der Motor nicht mehr.

Massepunkte, Versorgungsspannung, Masseleitungen und Sognalleitungen sind i.O.

Versorgungsspannung an den Sensoren: 5V

Widerstand der Leitungen 0,06Ohm (Multimeter selbst hat 0,04Ohm)

Leitungen ebenso unter Last gemessen, alle i.O.

Detaillierte Messübersicht:


Niederdrucksensor zum Motorsteuergrät
PIN A1 Stecker-Sensor gegen PIN A14 Steuergerät -> 0,06Ohm
PIN A2 Stecker-Sensor gegen PIN B15 Steuergerät ->0,06Ohm
PIN A3 Stecker-Sensor gegen PIN A37 Steuergerät -> 0,06Ohm
Leitungen untereinander >1MOhm
PIN A3 Stecker-Sensor Gegen PIN A1 Stecker-Sensor -> 5,0V
PIN A2 Stecker-Sensor gegen Karosseriemasse -> 0,6V (Stecker gesteckt)

Hochdrucksensor zum Motorsteuergrät
PIN A1 Stecker-Sensor gegen PIN A14 Steuergerät -> 0,06Ohm
PIN A2 Stecker-Sensor gegen PIN A25 Steuergerät -> 0,06Ohm
PIN A3 Stecker-Sensor gegen PIN A26 Steuergerät -> 0,06Ohm
Leitungen untereinander >1MOhm
PIN A3 Stecker-Sensor gegen PIN A1 Stecker-Sensor -> 5,0V
PIN A2 Stecker-Sensor gegen Karosseriemasse -> 0,6V (Stecker gesteckt)

Motorsteuergrät Nockenwellensensor
PIN A1 Stecker-Sensor gegen PIN A26 Steuergerät -> 0,06Ohm
PIN A2 Stecker-Sensor gegen PIN A44 Steuergerät -> 0,06Ohm
PIN A3 Stecker-Sensor gegen PIN A52 Steuergerät -> 0,06Ohm
Leitungen untereinander >1MOhm
PIN A1 Stecker-Sensor gegen PIN A3 Stecker-Sensor -> 5,0V
PIN A2 Stecker-Sensor gegen Karosseriemasse -> 0,6V (Stecker gesteckt)

Auflistung der ersetzen Bauteile:
Förderpumpe
Hochdruckpumpe
Niederdrucksensor
Hochdrucksensor
beide Nockenwellensensoren

Das Druckbegrenzungsventil im Rail komm als nächstes neu, aktuell noch Rückstand soll aber am Montag mitkommen über VW.
Steuerzeiten habe ich noch nicht geprüft wird am folgenden Samstag aber durchgeführt, Kontrolliere auch direkt den Nocken für die Hochdruckpumpe.

MWB 208 -12°
MWB 209 -9°

Motor läuft an sich sehr ruhig, auch kein Kettenrasseln. ZMS scheppert etwas.
Wenn der Fehlercode zum Nockenwellensensor abgelegt ist, habe ich auf MWB 208 keinen Messwert.

Kann es sein das die Kraftstoffdrücke nicht passen weil der Nockenwellensensor abgelegt wird und er dann in den Notlauf geht? Habe auch das gefühlt das der Wagen bis 4000U/min etwas zäh ist und dann erst richtig zieht.
Die VMax liegt aktuell auch nur noch bei 200Km/h
 
  • 3.2 v6 AXZ problem mit Raildruck Beitrag #24
Holle76
Holle76
Dabei seit
06.06.2021
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
42
Ich würde aus dem Bauch raus sagen, dass deine Kettenwerte aus dem Bereich der Nockenwellenversteller raus sind. Du hast zwar nur eine Spreizung von 3°, aber -9 und erst recht -12 ist schlecht. Die Frage ist, wie waren diese Werte ganz am Anfang? Wurden die Ketten schon einmal gemacht und wurden nicht richtig montiert?

Ab -8° sollte die MKL angehen.
 
  • 3.2 v6 AXZ problem mit Raildruck Beitrag #25
Silentboy89
Silentboy89
Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
331
Punkte Reaktionen
291
Bei den Werten müsste das die 1. Kette sein und ist definitiv an der Grenze.
Die Frage ist nur ob das in ZUsammenhang mit dem Raildruck steht. Da kann ich leider keine Aussage zu treffen.
 
  • 3.2 v6 AXZ problem mit Raildruck Beitrag #26
Didi
Didi
Dabei seit
21.04.2023
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
1
Ort
Essen
Danke für die Antworten.
Ja das mit der MKL ab -8° habe ich schon öfters gelesen, muss aber sagen selbst bei -11° lief alles ohne Probleme.

Heute habe ich auch das Druckbegrenzungsventil ersetzt, leider ohne Erfolg, Fehlerbild ist unverändert.

Habe heute auch noch den den LMM und Zündwinkel IST-Wert beobachtet. LMM ist im Leerlauf bei 3,5g/s, find ich jetzt nicht auffällig.
Zündwinkel geht beim beschleunigen auf 8° vor OT, finde ich jetzt auch nicht auffällig.
Wie seht ihr das?

Gehe mittlerweile auch sehr stark von der oberen Kette aus, und zudem das der Versteller einen schaden hat und in Referenzlage steht.


Steuerkette wurde bei ca. 100tkm schonmal ersetzt beim Vorbesitzer, jedoch ohne Versteller.
Mittlerweile hat er 273tkm gerudert.
Beim kauf waren die Kettenwerte bei -6° bzw -4°.
Werte von 0° und 0° habe ich selbst beim ersetzen auf der Arbeit noch nie hinbekommen, meistens lagen die bei -3° und -1°, und da bin ich schon extrem penibel vorgegangen.
 
  • 3.2 v6 AXZ problem mit Raildruck Beitrag #27
Holle76
Holle76
Dabei seit
06.06.2021
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
42
Ich würde die Ketten komplett mit allem drum und dran neu machen. Nur mal als Vergleich. Mein EOS mit 3.2er BUB ist Baujahr 2006 und hat aktuell knapp 70k auf der Uhr. Kettenwerte liegen bei 0!
 
  • 3.2 v6 AXZ problem mit Raildruck Beitrag #28
Didi
Didi
Dabei seit
21.04.2023
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
1
Ort
Essen
So aktuell bin ich sm zerlegen, morgen werde ich die alte Kette runter nehmen und die neue auflegen.
Nockenwellen sind abgesteckt und stehen zueinander perfekt, Absteckplatte ließ sich ohne weiteres in beide einschieben. Die Kurbelwelle steht jedoch dafür daneben.IMG_1492.jpeg
Bis jetzt hatte ich nur die 3,2er bei denen man das Antriebsrad Nocken für Hochdruckpumpe mit der Platte fixiert, das es zwei verschiedene Ausführungen gibt wusste ich schon immer.
Wie muss der Nocken bei der Ausführung stehen? Auch auf 12Uhr wie gehabt?
Weil der steht jetzt sehr versetzt.
IMG_1496.jpeg
 
  • 3.2 v6 AXZ problem mit Raildruck Beitrag #29
Didi
Didi
Dabei seit
21.04.2023
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
1
Ort
Essen
So Update: Getriebe heute abgenommen und unteren Kettenkasten demontiert.
Hauptfehlerursache gefunden: Gleitschiene von der oberen Kette und Gleitschiene von der unteren Kette gebrochen und nicht mehr vorhanden. Motor lief sonst normal und hatte auch kein Kettenrasseln!

IMG_1502.jpeg
IMG_1503.jpeg
IMG_1504.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • 3.2 v6 AXZ problem mit Raildruck Beitrag #30
C.Ratering
Dabei seit
28.11.2023
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo. Meine Werte liegen bei 9 und 11.
Meiner läuft super. Es quitscht jedoch die HD Pumpe. Hat da wer Abhilfe?
 
Thema:

3.2 v6 AXZ problem mit Raildruck

Ähnliche Themen
Tobi R32 WRC
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
3.879
Tobi R32 WRC
Tobi R32 WRC
Tobi R32 WRC
Antworten
1
Aufrufe
2.568
Tobi R32 WRC
Tobi R32 WRC
coolhard
  • Angeheftet
4 5 6
Antworten
110
Aufrufe
50.792
UweGolf32
UweGolf32
coolhard
  • Angeheftet
8 9 10
Antworten
194
Aufrufe
43.986
UweGolf32
UweGolf32
Oben Unten