Zurück   R32 Club > Golf 5 R32 > R32 Probleme/Fehler/Defekte

R32 Probleme/Fehler/Defekte Probleme mit dem R? Postet hier, vielleicht kann euch geholfen werden :)

Antwort
Alt 15.04.2010, 16:03   #1
goDz1801
 
Avatar von goDz1801
Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Hallo,

ich komme gerade vom Händler wegen eines Bremsenproblems.
Zur Erklärung erst einmal die Geschichte:

Ich war vor ein paar Wochen auf dem Nürburgring ( GP Strecke ) und bin 3 Stints gefahren. Hatte nach dem dritten Stint auch ordentlich Bremsfading, wobei ich mir da persönlich noch keine größeren Gedanken drüber gemacht habe, da ich das von früheren Ausfahrten durchaus schon kannte.
Ende letzten Jahres hatte ich die Bremsscheiben sowie auch die Bremsbeläge wechseln lassen, da ich beim Bremsen ein ordentliches vibrieren erkannt hatte.
Man hatte mir dann gesagt, dass dies höchstwahrscheinlich aufgrund von Überhitzung zustandegekommen war. Im Forum hatten mehrere schon das Problem.
Wie auch immer, ich hatte also fast neue Bremsscheiben und Beläge als ich zum Nürburgring gefahren war.

Jetzt zum eigentlichen Problem. Nachdem ich nach Hause gefahren war und den Wagen waschen wollte ist mir aufgefallen, dass meine vorderen Bremssättel komplett grau verfärbt sind.
Erste Reaktion von einem Entwickler in der Bremsenabteilung:

"Wenn der Lack vebrannt ist, dann hat er es aber schon ordentlich krachen lassen..."

Zudem meinte dieser ich sollte mal unter dem Faltenbalg des Bremszylinders nachschauen, ob einerseits dieser selbst verbrannt ist, oder ob unter ihm Feuchtigkeit zu sehen ist.
Gesagt getan. Der Faltenbalg selbst sah ordentlich aus und mir ist beim Radausbau dann auch aufgefallen, dass der Bremssattel nur vorne verbrannt ist.
Jedoch ist unter dem Faltenbalg tatsächlich Feuchtigkeit zu sehen. Also Bilder gemacht und zurück zum Entwickler ( inzwischen Entwickler Individual, weil diese für die Bremse des R zuständig sind ).

Mit der Antwort, dass die Bremse nicht rundstreckentauglich sei und diese Feuchtigkeit nicht normal sei. Außerdem solle ich doch bitte mal folgenden Test machen:

Rad ausbauen, Faltenbalg soweit es geht zurück schieben und voll auf die Bremse treten. Wenn dann Flüssigkeit austritt und evtl. sogar das Bremspedal nachgibt, ist die Dichtung hinüber.

Also bin ich zum Händler ( war die nächste Bühne ) und habe mit einem Mitarbeiter eben diesen Test gemacht. Und tatsächlich, bei vollem Bremsdruck trat Flüssigkeit unter den Faltenbalg, welche sich in Begleitung von kleinen Bläschen beim verringern des Bremsdrucks wieder zurückzog.

Fazit, die Bremse ist an dieser Stelle undicht und es kann bei hoher Beanspruchung zu einem kompletten Verlust des Bremspedals kommen sowie auch Bremsflüssigkeit auf die Scheibe austreten.

Jetzt wäre mein Tipp an euch:

Wer seinen R:. standesgemäß ( wie ich finde ) bewegt, sollte diesen Test unbedingt bei sich mal durchführen. Die ganze Sache ist offensichtlich nicht ganz ungefährlich.

Bei mir werden jetzt vermutlich die Bremssättel gewechselt. Wie ich dann weiter verfahre muss ich mir noch gut überlegen.

Gruß
Max
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Bild0054.jpg   Bild0055.jpg   Bild0046.jpg  
goDz1801 ist offline  
Alt 16.04.2010, 10:24   #2
Falcon
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Guter Hinweis und auch gut erklärt!

Aber es ist auch kein Wunder das die Bremse aufgibt, sie ist halt nich für die Rennstrecke gemacht!
Auf nem richtigen Rundkurs wie Hockenheim oder dem Lausitzring hätte die Bremse dann wohl komplett versagt.

Hast Glück gehabt!
Falcon ist offline  
Alt 16.04.2010, 10:54   #3
Raoul_Duke
 
Avatar von Raoul_Duke
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Zitat:
Zitat von Digo Beitrag anzeigen
Ach die Bremsen mal wieder... Ich habe im Moment das Problem, dass in engen Kurven die Bremsscheibe an die Beläge oder sonstwas kommt es es ganz eklige Kratzgeräsuche gibt...
Das ist relativ normal weil sich einfach in der Kurve alles etwas verformt und die Scheibe so dann schief zum Sattel steht und anschlägt. Vllt mal nach dem Grat an der Scheibe schauen und denn etwas entfernen.

@ goDz1801

krass ausgeglüht die Dinger. Ich glaub ich mach mich wirklich mal daran luftzuführungen zu verlegen nach DEN Bildern
Raoul_Duke ist offline  
Alt 16.04.2010, 12:55   #4
Raoul_Duke
 
Avatar von Raoul_Duke
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Zitat:
Zitat von Digo Beitrag anzeigen
Ob sich das noch lohnt... Die fangen im Moment an zu zeigen, dass sie gerne ausgetauscht werden wollen würden... Und das nach nur 43.000... Ich warte eigentlich jeden Tag auf die Anzeige...
jou, dann würd ichs auch einfach aus sitzen bis neue rein kommen
Raoul_Duke ist offline  
Alt 16.04.2010, 13:41   #5
INeedNOS
 
Avatar von INeedNOS
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Zitat:
Zitat von goDz1801 Beitrag anzeigen
Wer seinen R:. standesgemäß ( wie ich finde ) bewegt, sollte diesen Test unbedingt bei sich mal durchführen.
offensichtlich ist das ja nun nicht standesgemäß weil die Bremse es nicht aushält. Egal ob R32 oder nicht: ich würde meinem Alttagsauto sowas nicht antun. Vielleicht einmal, aber nie und nimmer regelmäßig.

Also wir das letzte Mal mit den TT´s auf der Nordschleife waren haben bei einem V6 TT (8N) die Bremsbeläge erst gequalmt und plötzlich fingen sie Feuer
INeedNOS ist offline  
Alt 16.04.2010, 17:39   #6
goDz1801
 
Avatar von goDz1801
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Zitat:
Zitat von INeedNOS Beitrag anzeigen
offensichtlich ist das ja nun nicht standesgemäß weil die Bremse es nicht aushält. Egal ob R32 oder nicht: ich würde meinem Alttagsauto sowas nicht antun. Vielleicht einmal, aber nie und nimmer regelmäßig.

Also wir das letzte Mal mit den TT´s auf der Nordschleife waren haben bei einem V6 TT (8N) die Bremsbeläge erst gequalmt und plötzlich fingen sie Feuer
Um genau zu sein, war das mit DIESEM R32 das erste mal Rennstrecke. Soviel zu regelmäßig. Und das du das deinem Alltagsauto nicht antun möchtest ist ja gut und schön. Nicht für jeden ist aber der R32 sein Alltagsauto.
Angepriesen wird der Wagen nunmal ( offensichtlich ja in einem höheren Maße zu unrecht, als ich sowieso dachte ) als Sportwagen. Doch dieser PR kann er nunmal nicht stand halten. Ich hatte in diesem Falle sogar die Serienreifen montiert, nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn ich meinen Satz Semislicks drauf gehabt hätte.

Und was die Standfestigkeit angeht. Es ist meiner Meinung nach absolut im Rahmen, dass eine Serienbremse mit der Zeit aufgibt, d.h. Bremsfading auftritt o.ä. Nicht tollerabel ist meiner Meinung nach aber, dass sie regelrecht technisch versagt und somit bleibende Schäden entstehen.

Denn soviel man auch von einer Rennstrecke sprechen mag. Erstens ist diese im Zuge der Touristenfahrten eine ganz normale Autobahn, darf also von den Qualitätsstandarts nicht ausgenommen sein. Und zweitens bin ich mir sicher, dass man auch auf öffentlichen Straßen Pässe und Landstraßen findet, wo die Beanspruchung nicht minder hoch ist, als auf dem Nürburgring.

Aber wie immer kann man über die ganze Sache geteilter Meinung sein.
Meine Meinung über VW stärkt die ganze Aktion nicht unbedingt...

Gruß
Max
goDz1801 ist offline  
Alt 16.04.2010, 18:07   #7
Marcel
 
Avatar von Marcel
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Aber ich muss dazu noch schreiben, daß Du mir der erste bist mit so einem Bremsproblem beim 5er .:R32. Und hier fahren nicht wenige übern Ring oder sonstigen Strecken. Also mach Deinen Einzellfall nicht gleich zum Standartproblem. Meiner wurde auch schon gut geprügelt aber bis auf das Anlaufen der Scheiben und einen abnormalen Verschleiss an der HA, wenn ESP an ist habe ich noch nicht feststellen können. Und einen Ausfall schon garnicht. Das Deine Sättel so angelaufen sind gibt mir schon zu denken, habe ich in der Form am .:R noch nicht gesehen. Oder stehst Du zu lange auf der Bremse? Ich Bremse immer kurz und sehr Hart. Nicht das du über die Strecke mit schleifender Bremse rockst.
Marcel ist offline  
Alt 16.04.2010, 18:26   #8
INeedNOS
 
Avatar von INeedNOS
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Zitat:
Zitat von goDz1801 Beitrag anzeigen
Um genau zu sein, war das mit DIESEM R32 das erste mal Rennstrecke. Soviel zu regelmäßig. Und das du das deinem Alltagsauto nicht antun möchtest ist ja gut und schön. Nicht für jeden ist aber der R32 sein Alltagsauto.
Angepriesen wird der Wagen nunmal ( offensichtlich ja in einem höheren Maße zu unrecht, als ich sowieso dachte ) als Sportwagen. Doch dieser PR kann er nunmal nicht stand halten. Ich hatte in diesem Falle sogar die Serienreifen montiert, nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn ich meinen Satz Semislicks drauf gehabt hätte.

Und was die Standfestigkeit angeht. Es ist meiner Meinung nach absolut im Rahmen, dass eine Serienbremse mit der Zeit aufgibt, d.h. Bremsfading auftritt o.ä. Nicht tollerabel ist meiner Meinung nach aber, dass sie regelrecht technisch versagt und somit bleibende Schäden entstehen.

Denn soviel man auch von einer Rennstrecke sprechen mag. Erstens ist diese im Zuge der Touristenfahrten eine ganz normale Autobahn, darf also von den Qualitätsstandarts nicht ausgenommen sein. Und zweitens bin ich mir sicher, dass man auch auf öffentlichen Straßen Pässe und Landstraßen findet, wo die Beanspruchung nicht minder hoch ist, als auf dem Nürburgring.

Aber wie immer kann man über die ganze Sache geteilter Meinung sein.
Meine Meinung über VW stärkt die ganze Aktion nicht unbedingt...

Gruß
Max
brauchst nicht so steil zu gehen. Ich habe doch ausdrücklich geschrieben was ICH über MEIN Auto denke. Von mir aus sollst Du mit Deinem Wagen machen was Du willst, musst dann aber auch mit damit rechnen, das was kaputt geht.

Bzgl. Deines EINZELFALLES sehe ich es genauso wie Marcel: warum verallgemeinern? Ich habe noch nie davon gehört, dass die Bremssättel derart heiß anlaufen und die Dichtringe was raus lassen.

BTW: Hast Du bei anderen Autos auch mal nach einem Nordschleifenritt unter die Manschette geschaut?
INeedNOS ist offline  
Alt 16.04.2010, 19:01   #9
goDz1801
 
Avatar von goDz1801
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Zitat:
Zitat von Marcel Beitrag anzeigen
Aber ich muss dazu noch schreiben, daß Du mir der erste bist mit so einem Bremsproblem beim 5er .:R32. Und hier fahren nicht wenige übern Ring oder sonstigen Strecken. Also mach Deinen Einzellfall nicht gleich zum Standartproblem. Meiner wurde auch schon gut geprügelt aber bis auf das Anlaufen der Scheiben und einen abnormalen Verschleiss an der HA, wenn ESP an ist habe ich noch nicht feststellen können. Und einen Ausfall schon garnicht. Das Deine Sättel so angelaufen sind gibt mir schon zu denken, habe ich in der Form am .:R noch nicht gesehen. Oder stehst Du zu lange auf der Bremse? Ich Bremse immer kurz und sehr Hart. Nicht das du über die Strecke mit schleifender Bremse rockst.
Wo habe ich das ganze denn zum Standartproblem gemacht? Ich wollte lediglich die Leute darauf hinweisen, dass dieses Problem offensichtlich entstehen kann. Mit keinem Wort habe ich gesagt, dass hier ein Serienproblem besteht.
Und nein, ich stehe nicht die ganze Zeit auf der Bremse, ich bin durchaus schon öfter ein Auto schnell gefahren und habe Erfahrung mit Rennstrecken.
Also bitte keine voreiligen Schlüsse, wie gesagt, ich habe mit keinem Wort erwähnt, dass dieses Problem jetzt bei jedem auftritt. Aber die Möglichkeit besteht nunmal und da es nicht ganz ungefährlich ist, finde ich könnte man durchaus mal nachschauen ob das Problem bei einem besteht.

Gruß
Max
goDz1801 ist offline  
Alt 16.04.2010, 19:22   #10
Klaus
 
Avatar von Klaus
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Kann das evtl. an den ESP-Eingriffen gelegen haben ?
Hattest Du das "abgeschalten" - ich weiß geht ja beim Ver nicht vollständig, aber doch teilweise - oder wie ist das?
Klaus ist offline  
Alt 16.04.2010, 19:55   #11
Harry
 
Avatar von Harry
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Alter Schwede ... Ausfall der Bremsen wenn der R mal gefordert wird?
Ich werde das Gefühl nicht los, dass Max'sens R auf der Autobahn nicht schneller als 120 fahren sollte. Könnte ja mal einer ausscheren und eine Vollbremsung nötig werden ...

@Max
Die Vorgeschichte ist natürlich nicht ganz uninteressant. Da wurden also schonmal Scheiben+Beläge gewechselt. Wurde da vielleicht geschlampt? Kann das ausgeschlossen werden?

Nochwas:
Fährst Du Serienräder oder falls nicht, kam das Dillemma vielleicht von unzureichender Bremsenbelüftung?
Falls die Serienräder drauf waren kann VW sich schwer rausreden.
Ich wäre da auch nicht locker.
Harry ist offline  
Alt 16.04.2010, 20:17   #12
goDz1801
 
Avatar von goDz1801
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Zitat:
Zitat von Harry Beitrag anzeigen
Alter Schwede ... Ausfall der Bremsen wenn der R mal gefordert wird?
Ich werde das Gefühl nicht los, dass Max'sens R auf der Autobahn nicht schneller als 120 fahren sollte. Könnte ja mal einer ausscheren und eine Vollbremsung nötig werden ...

@Max
Die Vorgeschichte ist natürlich nicht ganz uninteressant. Da wurden also schonmal Scheiben+Beläge gewechselt. Wurde da vielleicht geschlampt? Kann das ausgeschlossen werden?

Nochwas:
Fährst Du Serienräder oder falls nicht, kam das Dillemma vielleicht von unzureichender Bremsenbelüftung?
Falls die Serienräder drauf waren kann VW sich schwer rausreden.
Ich wäre da auch nicht locker.
Erstmal an Klaus:

Das ESP war die ganze Zeit ausgeschaltet, sonst kann ich auch aufm Hof im Kreis fahren. Aber ja, das ESP geht vollständig wohl nur bis 60 km/h aus, was man beim Anbremsen Ende der Start/Ziel auch durchaus gemerkt hat.

Der Wechsel der Scheiben und Beläge sollte an sich ordnungsgemäß von statten gegangen sein. Wurde beim Freundlichen gemacht und ich hatte auch bis zum Problem ( etwa 2-3000km, mitunter auch sportlich ) keinerlei Beanstandungen.

Ansonsten ist der Wagen komplett Serie. Auch wurden die originalen Omanyt mit den originalen Reifen gefahren. Ich habe zwar wie gesagt den Semislick Satz, dieser ist auf meinem jetzigen R allerdings noch nicht zum Einsatz gekommen und wird es wohl auch bis zum Wechsel der Bremsen nicht kommen.

Gruß
Max

PS:
Falls die Antworten in irgendeiner Weise patzig rüberkamen, dann war das keineswegs meine Absicht. Ich bin lediglich etwas enttäuscht von der Qualität und bringe das durchaus hier zum Ausdruck. Geht aber selbstverständlich in keinster Weise gegen irgendjemanden persönlich.
Jedoch bitte ich darum, voreilige Schlüsse über meine Umgangs- bzw Fahrweise zu machen, denn auch ich bin nicht komplett unerfahren was die Materie angeht.
goDz1801 ist offline  
Alt 13.05.2010, 11:33   #13
RS32
 
Avatar von RS32
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

das Scheiben reissen ist ja an gewissen Stellen ,,normal" aber DAS! hier abgebildete ist Lebensgefährlich! Wenn die Scheibe dort abreisst gehts ab ohne wenn und aber! wer ist der Hersteller?

Gruß Rene
RS32 ist offline  
Alt 13.05.2010, 15:43   #14
INeedNOS
 
Avatar von INeedNOS
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

genau, was sind das für Scheiben? Sind genutet und gelocht wenn ich das richtig sehe?!
INeedNOS ist offline  
Alt 13.05.2010, 17:18   #15
Marcel
 
Avatar von Marcel
AW: Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

Sieht vom Nut/Lochbild wie TAROX Scheibe aus. Los sag mal welcher Hersteller. Wir wollen die Firma ja nicht gleich verallgemeinern.

Oder doch Zimmermann, die an meinem TT keinen guten Eindruck hinterließen!
Marcel ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bremsen DH-R32 Fahrwerk/Bremsanlage/Abgasanlage 1 19.04.2014 21:39
Bremsen Bjoern26 Fahrwerk/Bremsanlage/Abgasanlage 22 06.01.2011 20:38
Defekte Klima ,wie überprüfen was fehlt ?? BlackHawk R32 Probleme/Fehler/Defekte 10 15.08.2010 10:42
bremsen gianrobi75 Fahrwerk/Bremsanlage/Abgasanlage 7 09.01.2009 22:27
bremsen ! wob-i R32 Probleme/Fehler/Defekte 9 13.07.2005 18:13

Stichworte zum Thema Bremsen ÜBERPRÜFEN!!!

bremsen



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de