Zurück   R32 Club > Golf 5 R32 > Allgemein

Allgemein Allgemeines um den Vér

Antwort
Alt 03.02.2010, 21:45   #1
Nightz
Vor R32 Kauf -> GAS?!

Hallo zusammen!

Ich bin neu hier weil ich einen 5er R32 zu kaufen beabsichtige. Ich habe hier auch schon beim HÄndler einen R32 mit Gasumbau gesehen. Aufgrund der 15 TSD km die ich im Jahre fahre und der Alltagsnutzung würde ich den Wagen gerne mit LPG fahren. Ich kenn jemanden der den 3,2er TT mit Gas fährt und super zufrieden ist, dennoch wollte ich euch mal hier fragen.

Der Gasumbau macht auf mich immer noch ein wenig den Eindruck als Bastelei. Zu mal beim R32 auch scheinbar auf den Einbau von "Flash Lubes" nicht verzichtet werden kann.

Aufgrund der Alltagstauglichkeit sollte es mit dem GAS keine Nachteile geben.

Vlt kann mir jemand der auch den Umbau hat mir sagen auf was zu achten ist. Habe hier gelesen das eine Prins Anlage wohl die beste Wahl zu sein scheint, da bei einer ICOM der Wagen unter Volllast auf Benzin schon ab 4500 Umdrehungen schalten kann. Das soll mit der Prins erst bei über 6000 Umdrehungen passieren.

Weiter würde mich interessieren wie oft man die Anlage nachschauen lassen muss und welche zusätzlichen Wartungskosten hier auf mich zukommen würden.

Ein Verbrauch von 12-15 Liter scheint ja "Durchschnitt" zu sein, lässt sich auch ein größerer Tank als 65 Liter in den Golf einbauen?

Ich wäre über jeden Tipp oder Erfahrungbericht zu einem 5er Gasumbau dankbar.
Nightz ist offline  
Alt 03.02.2010, 22:08   #2
Seb
 
Avatar von Seb
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

Servus Nightz,

ich hab in meinem 5er jetzt ne Icom verbaut. Jetzt ca 35.000 km mit Gasanlage. Umschalten auf Benzin tut die nicht , weiss grade aber nicht ob man das einstellen kann. Es ist halt so wenn man länger mal vollgas fährt 30min + dann sollte man auf Benzin umstellen.

vom Fahrverhalten hat sich nichts geändert. Eher läuft eR jetzt etwas besser wie vorher. Bei den kalten Temperaturen zur Zeit kann es schonmal sein das er morgens schlechter anspringt. Aber nur wenn du iihn im GAS Betrieb abends abstellst.

nen größerer Tank als 65l wird schwierig, ausser du möchtest auf den kofferraum verzichten. Ich hab den 65l Tank drin und hab jetzt fast eine ebene Ladefläche hinten. Steht aber bissel höher wie die Kofferraumöffnung.

Auf was du den Umrüster aufjedenfall hinweisen solltest ist das er beim Einbau der unterschiedlich langen Wege zu den brennräumen beachten muss. Also nicht einfach alle 6 Düsen in eine Reihe.

Ach ja zum Thema verbrauch... Ich hab für mich festgestellt das du ca. 5l mehr auf 100 km rechnen kannst. Unter 15 komme ich fast nicht. Aber ich lasse ihn auch meistens laufen.

ca. alle 15.000 ist ne Wartung fällig. Die kostet um die 100€
Seb ist offline  
Alt 03.02.2010, 22:15   #3
Nightz
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

->Seb

Hi!

Wie meinst du das mit GAS abstellst abends....

Also ich habe das so verstanden das der Wagen meist mit Benzin startet und dann wenn er warm ist auf GAS umspringt. Oder das er halt bei zu hoher Last umschaltet. Wenn ich dann abends immer manuell umschalten muss wäre das schon bissel nervig. Einmal im Jahr Wartung geht.....wenn man nicht Gott weiss wohin damit fahren muss.

Was ist denn eigentlich wenn an der Anlage mal etwas dran ist. Fährt er dann gar nicht mehr oder kann ich dann einfach auf Benzin fahren?
Nightz ist offline  
Alt 03.02.2010, 22:56   #4
Seb
 
Avatar von Seb
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

Das meinte ich nur bei diesen Temperaturen (-10 und mehr)

Da kann es sein das er Morgens ne sec länger brauch beim Anlassen. Das kann ich halt umgehen wenn ich Abends von Hand auf Benzin umschalte. Stört aber nicht weiter...

Ansonsten springt er auf Benzin an und schaltet nach 45sec auf Gas um. Ein umschalten auf Bezin unter Volllast habe ich nicht.
Ich kann natürlich nur von meiner ICOM reden. Wie das bei Prins ist weiss ich nicht.

Falls du mal nen Fehler an der Anlage hast kannst du im Motorraum ne Sicherung ziehen und damit die Gasanlage komplett ausschalten.

Ach ja, den Gastank kannst du immer nur bis ca. 80% leer fahren damit die Anlage keine "Luft" zieht. Bei dem 65l Tank sind das dann also ca 52l die du verfahren kannst.
Seb ist offline  
Alt 03.02.2010, 23:21   #5
Nightz
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

Zitat:
Zitat von Seb Beitrag anzeigen
Das meinte ich nur bei diesen Temperaturen (-10 und mehr)

Ach ja, den Gastank kannst du immer nur bis ca. 80% leer fahren damit die Anlage keine "Luft" zieht. Bei dem 65l Tank sind das dann also ca 52l die du verfahren kannst.
Das ist ja schon blöd das ich darauf achten muss.....
Nightz ist offline  
Alt 03.02.2010, 23:29   #6
Seb
 
Avatar von Seb
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

Ne musst nicht drauf achten. Der schaltet vorher um. Ich meinte das nur im Bezug auf die Reichweite. Da kannst du halt nur mit 52l rechnen.
Seb ist offline  
Alt 04.02.2010, 02:48   #7
Marcelinho83
 
Avatar von Marcelinho83
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

ich habe ja auch schon so einiges über solche Anlagen gelesen und bin zu dem endschluss gekommen, das ich meine 25 - 30tkm auf super plus fahre. was bringt's wenn du 50tkm fahren kannst und dir dann der ganze Motor um die Ohren fliegt. wenn du schon bei 15tkm im Jahr beim Benzin sparen willst, dann Kauf dir lieber keinen R!

meiner Meinung nach gibt es da keine optimale Lösung!
Marcelinho83 ist offline  
Alt 04.02.2010, 04:27   #8
schimi
 
Avatar von schimi
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

Leider hab ich auch nix gutes über LPG-Anlagen zu berichten, ich hatte früher einen Omega V6 nach 40000 Km ist die Zylinderkopfdichtung zwischen zwei Zylindern durchgebrannt danach hatte ich einen Audi auch mit V6 Motor und was war nach 30000 Km dasselbe Problem wie bei dem Omega. Das Problem an der Ganzen Sache ist das das Gas mit einer viel höheren Temperatur verbrennt als das Benzin.
Na ja auf jeden fall kommt mir keine Gasanlage mehr in meinen Rein.

Tipp für die Gasfahrer nicht zu oft denn Motor Voll belasten!!!
schimi ist offline  
Alt 04.02.2010, 08:53   #9
Nightz
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

Zitat:
Zitat von Marcelinho83 Beitrag anzeigen
ich habe ja auch schon so einiges über solche Anlagen gelesen und bin zu dem endschluss gekommen, das ich meine 25 - 30tkm auf super plus fahre. was bringt's wenn du 50tkm fahren kannst und dir dann der ganze Motor um die Ohren fliegt. wenn du schon bei 15tkm im Jahr beim Benzin sparen willst, dann Kauf dir lieber keinen R!

meiner Meinung nach gibt es da keine optimale Lösung!
Du hast gut reden, du hast ja auch noch 2 andere Autos auf die du ausweichen kannst....

Benzin sparen hin oder her. Ein bissel durchlaufen muss da schon aber das bissel ist beim R halt schon nicht gerade wenig
Nightz ist offline  
Alt 04.02.2010, 10:08   #10
Nightz
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

Zitat:
Zitat von Digo Beitrag anzeigen
Ich hatte vor dem Kauf auch gesagt, dass ich ihn auf Gas umbaue, die Werkstatt hier in der Nähe meinte auch wäre kein Problem. In der Autobild stand dann mal, dass man den Motor nicht umbauen sollte. Habe mich dann auch dagegen entscheiden aus den oben genannten Gründen.
So wie ich das sehe haben die meisten hier noch nen normalen Zweitwagen. Dann ist das ja auch kein Thema.
Aber only R32......hmmmm
Nightz ist offline  
Alt 04.02.2010, 11:01   #11
Seb
 
Avatar von Seb
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

Also warum soviele vom Umbau abraten, hat den grund das der Motor im 5er keine gehärteten Ventilsitze mehr hat. Hier kann es tatsächlich unter Volllast über eine bestimmte Zeit zu Termikproblemen kommen. Ich hab ja auch geschrieben wenn man lange Volllast fährt -> Umschalten auf Benzin.

Natürlich geht das an die substanz des Motors. Andere fahren den aber mit 500PS + also was ist schädlicher?! Ein restrisiko bleibt... Wenn es dann mal ein Problem geben sollte kommt danach halt standfesteres Material zum Einsatz und die Karre hält bis zum D-Day..
Seb ist offline  
Alt 04.02.2010, 11:27   #12
Raoul_Duke
 
Avatar von Raoul_Duke
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

Zitat:
Zitat von Seb Beitrag anzeigen
Also warum soviele vom Umbau abraten, hat den grund das der Motor im 5er keine gehärteten Ventilsitze mehr hat. Hier kann es tatsächlich unter Volllast über eine bestimmte Zeit zu Termikproblemen kommen. Ich hab ja auch geschrieben wenn man lange Volllast fährt -> Umschalten auf Benzin.

Natürlich geht das an die substanz des Motors. Andere fahren den aber mit 500PS + also was ist schädlicher?! Ein restrisiko bleibt... Wenn es dann mal ein Problem geben sollte kommt danach halt standfesteres Material zum Einsatz und die Karre hält bis zum D-Day..
Genau meine Meinung

BTW fahr ich den Ver .:R mit ner PRINS VSI und bin vollkommen zufrieden. Der einzige Haken den die Sache hat ist der "Singlekofferaum" wegen dem Tank und dass es 3-4 Stunden gedauert hat ne Batterie zu wechseln weil die unterm Tank sitzt und der raus musste dazu.

Flashlube sollte man imho in JEDES Gasauto bauen.

Und nochwas zum Thema Thermische Belastung auf Gasbetrieb.
Wenn du ne ICOM oder Vialle mit Gasdirekteinspritzung verbaust gibt das sogar eine kältere Verbrennung als auf Benzinbetrieb weil flüssig eingespritztes Gas beim ändern des Aggregatzustandes abkühlt.
Seh ich auch jedes mal beim tanken.
Wenn ich die Gaspistole absetze entlüftet die und ich hab nachher kurz ne kleine Eisschicht an der C-Säule.

Direkteinspritzung gibt es allerdings nur bei VIALLE und/oder ICOM, Prins bietet sowas nicht an.


Ich werd demnächst noch das NWT von Zoran machen lassen und den Wagen dann direkt auf 100OKtan abstimmen lassen, weil so selten wie ich noch Superplus (bzw Vpower) tanke schrecken mich die Mehrkosten für VPower/Ultimate kein bisschen ab und Autogas hat ohnehin einen Oktanwert zwischen 105 und 111 ROZ, somit immer noch super Klopffest selbst bei der 100Oktan Abstimmung.

Was noch an Folgekosten zu erwähnen wäre wäre die zusätzliche Prüfung die zusammen mit der HU fällig ist. Da wird der Behälter auf Dichtigkeit überprüft, kostet glaub ich 35€ extra zum eigentlichen TÜVen.

den "benzinfilter" der Gasanlage kann man sicher auch selbst wechseln wenn man weiß wo genau der verbaut ist. Das muss man entweder beim Umrüsten dabei bleiben und aufpassen oder den Umrüster fragen.
Originale Filterpatronen gibts schon für 20€ in der Bucht
Raoul_Duke ist offline  
Alt 04.02.2010, 15:51   #13
Seb
 
Avatar von Seb
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

Servus Originalimmi,

stellst du deine ICOM selber ein? Mein Umbauer wollte mir nicht zeigen wie das geht. fahre dann immer hin...

Und wenn du das selber machst, ist es kompliziert?
Seb ist offline  
Alt 04.02.2010, 16:28   #14
Seb
 
Avatar von Seb
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

Kannst du mir da was empfehlen?
Seb ist offline  
Alt 04.02.2010, 16:50   #15
Seb
 
Avatar von Seb
AW: Vor R32 Kauf -> GAS?!

Super danke...
Seb ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
R32 auf Gas umrüsten Chef_2 Motortuning 15 14.06.2008 23:08
Fragen über Fragen vor dem Kauf des 2008er Modells Happy2k7 Allgemein 7 11.07.2007 17:04
R32 kauf BlackJack R32 Kaufberatung 21 16.02.2006 21:25
R32 Kauf cwidma R32 Kaufberatung 21 04.01.2006 17:34
R32 Kauf R32 Kaufberatung 17 07.06.2004 04:07



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de