Zurück   R32 Club > Golf 5 R32 > Räder/Reifen

Räder/Reifen Neue Felgen oder Reifen?

Antwort
Alt 29.10.2009, 23:35   #1
INeedNOS
 
Avatar von INeedNOS
Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

Hi N´Abend,

heute sind meine Sommerräder in 8,5x19 mit 225/35er Michelin Pilot Sport 2 gegen die original Winterräder Meribel 6x17 mit 205/50ern Dunlop SP Winter Sport M2 ausgetauscht worden.

Ich bin mit der Erwartung an die Sache ran gegangen, dass die Räder zwar beschissen aussehen, aber dafür wenigstens mit den leichten und schmalen Winterrädern die Beschleunigung wieder spürbar besser ist und durch den deutlich höheren Reifen der Komfort besser als mit den 19"ern. Aber was soll ich sagen: außer, dass das ESP beim zügigen Beschleunigen im 1. und 2. Gang in engen Kurven heute ständig am blinken war merke ich weder, dass der Wagen besser beschleunigt noch dass er komfortabler federt. Als ich letzten Frühling die originalen 18" Zolder Felgen anstelle der Winterräder angebaut hatte war das ein Unterschied wie Tag und Nacht, also zuungunsten der 18"er, was Komfort und Beschleunigung anbelangte.

Wie sind Eure Erfahrungen bzgl. Komfort und Beschleunigungsverhalten?

Danke und Gruß

Markus
INeedNOS ist offline  
Alt 30.10.2009, 15:58   #2
Hansdampf
 
Avatar von Hansdampf
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

Hallo Markus, ich verstehe das nicht ganz. Dann musst du doch bemerkt haben, dass die 19er besser/komfortabler sind als die originalen 18er, oder?

Dass 205er besser beschleunigen als 225er könnte ja wohl nur am niedrigeren Abrollumfang liegen und das kann doch ebenfalls nicht sein, oder? Eventuell - nein bestimmt - haben sie niedrigeren Luftwiderstand, aber das wirkt sich doch bei der Beschleunigung nicht aus. Breitere Reifen können vermutlich mehr Kraft auf die Straße bringen - daher Blinken bei den schmalen Reifen.

Unkomfortabler? Vielleicht sind die Reifen über den Sommer hart geworden? Grundsätzlich habe ich auch schon oft bemerkt, dass der Komfort deutlich zunimmt, wenn man alte Gurken gegen neue Reifen tauscht.

Du merkst schon - ich habe noch mehr Fragen als du und bin ebenfalls auf die Antworten gespannt. Aber vielleicht kann ich nächste Woche etwas sagen, wenn ich meine 225er Winterausstattung bekomme - Vredestein Wintrac Extreme mit Ronal R41 Trend 8x18 mattschwarz
Hansdampf ist offline  
Alt 30.10.2009, 17:58   #3
Marcel
 
Avatar von Marcel
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

Hehe die 2 aus meiner Nähe

Also ich habe heute meine WR drauf gemacht. Ist eine 7,5J x17 CMD in Schwarz mit Dunlop Wintersport 3D bis 240Km/h und den Dimensionen 225/45. Und er fährt sich deutlich komfortabler als mit den 18ern. Ob er nun besser beschleunigt habe ich nicht drauf geachtet, klingen tu er schnell . In meinem Ohr piept es immer noch. Ohne Rücksitzbank und Hutablage ist die Milltek ohne MSD schon fast DTM tauglich


Meiner heute beim WR Wechsel um 14Uhr von unten mit Handy


Marcel ist offline  
Alt 30.10.2009, 18:05   #4
Hansdampf
 
Avatar von Hansdampf
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

Uiuiui *offtopicmodus ein* das ist vermutlich permanenter Prollmodus

By the way: Kann man den Rücksitz ohne großen Aufwand entfernen? Ich wage es ja kaum zu sagen, aber bei meiner Ar...-Klasse ging das mit wenigen Handgriffen und das vermisse ich manchmal

Falls das hier zu weit vom Thema wegführt gern PN
Hansdampf ist offline  
Alt 31.10.2009, 13:45   #5
INeedNOS
 
Avatar von INeedNOS
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

ja, die 19"er sind komfortabler als die Serien-18er. Allerdings erst, seitdem ich die Michelin PS2 drauf habe. Die Falkenreifen waren schon sehr hart. Laut Reifenhändler liegt das ja am Reifengas, dass beim Aufziehen auf die 19"er aufgefüllt wurde

Die 205er haben keinen anderen Abrollumfang. Egal welche Zollgröße, der Abrollumfang muss immer gleich sein. Deswegen wird der Reifenquerschnitt ja auch immer kleiner je größer die Felge wird.

Ich hätte erwartet, dass die 205/50er 17" Winterräder ein besseres Beschleunigungsverhalten bewirken, weil dei Reifen schmaler sind und vor allem die Felgen inkl. deutlich leichter sind als meine 19"er. Nicht wegen des Gesamtgewichtes, sondern wegen der rotierenden Massen. Bei meinen bisherigen Autos war es imemr so, dass man beim Wechsel auf leichtere Räder sofort einen riesen Unterschied bemerkt hat. Deswegen wundert mich das ja jetzt so dermaßen
INeedNOS ist offline  
Alt 31.10.2009, 18:03   #6
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

Zitat:
Zitat von INeedNOS Beitrag anzeigen
ja, die 19"er sind komfortabler als die Serien-18er. Allerdings erst, seitdem ich die Michelin PS2 drauf habe. Die Falkenreifen waren schon sehr hart. Laut Reifenhändler liegt das ja am Reifengas, dass beim Aufziehen auf die 19"er aufgefüllt wurde

Die 205er haben keinen anderen Abrollumfang. Egal welche Zollgröße, der Abrollumfang muss immer gleich sein. Deswegen wird der Reifenquerschnitt ja auch immer kleiner je größer die Felge wird.

Ich hätte erwartet, dass die 205/50er 17" Winterräder ein besseres Beschleunigungsverhalten bewirken, weil dei Reifen schmaler sind und vor allem die Felgen inkl. deutlich leichter sind als meine 19"er. Nicht wegen des Gesamtgewichtes, sondern wegen der rotierenden Massen. Bei meinen bisherigen Autos war es imemr so, dass man beim Wechsel auf leichtere Räder sofort einen riesen Unterschied bemerkt hat. Deswegen wundert mich das ja jetzt so dermaßen
Veto, 17" 50er Q (53,18cm) haben einen etwas geringeren Abrollumfang vs. 18" 40er Q (53,72cm) als auch deutlicher bei 19" 35er Q (55,26cm)
coolhard ist offline  
Alt 31.10.2009, 19:36   #7
johnnie_1971
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

Ich habe von den 19 Zoll (Sommer) auf 18 Zoll (Winter) gewechselt mit der Erwartung auf viel mehr Komfort. Doch ich merke keinen Unterschied. Von der Beschleunigung her merke ich auch nicht viel.
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 01.11.2009, 11:06   #8
ToMayr
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

Habe gestern an meinem M3 E92 von den 19Zoll Sommerräder auf 18Zoll Winterräder umgerüstet.
Ich muss sagen der Komfort ist bei gleicher Fahrwerkseinstellung (EDC) wesentlich besser geworden.

Fahre im Sommer 8,5 und 9,5 x 19 mit 245/35 und 265/35 R19 Michelin Pilot Sport PS2 und im Winter 8,5 und 9,5 x 18 mit 245/40 und 265/40 R18 Pirelli W240 Sottozero.
ToMayr ist offline  
Alt 01.11.2009, 11:09   #9
LPG R32
 
Avatar von LPG R32
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

also ich hab vor zwei wochen von 18" auf 18 " gewechselt und hab keinen unterschied gemerkt ich bin aber am überlegen ob ich nächsten sommer auf größere felgen wechseln soll....
LPG R32 ist offline  
Alt 01.11.2009, 14:13   #10
INeedNOS
 
Avatar von INeedNOS
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

Zitat:
Zitat von coolhard Beitrag anzeigen
Veto, 17" 50er Q (53,18cm) haben einen etwas geringeren Abrollumfang vs. 18" 40er Q (53,72cm) als auch deutlicher bei 19" 35er Q (55,26cm)
Auf welche Reifenbreiten hast Du das bezogen?

ja OK, die Abrollumfänge differieren natürlich, da hast Du recht. Zumal es ja nicht für jeder Reifenbreite einen eigenen zugeordneten Querschnitt gibt, aber das ist alles so marginal, dass man den Tacho nicht angleichen braucht/muss und somit (meiner Meinung nach) auch für die Übersetzung und somit Beschleunigung irrelevant. Ein komplett abgefahrener 225/35er 19" kann dann schon den gleichen Abrollumfang haben wie ein nagelneuer 225/40er 18"

Mittlerweile aber doch die Unterschiede zu Tage: mit den 205/50er Winterreifen schmiert das Auto ohne Ende quer in Kurven, wenn man es gehen lässt und beim zügigen Anfahren ist relativ häufig die TRC aktiv. Insgesamt fährt sich der Wagen spürbar spontaner, wenn man z.B. im ersten und zweiten Gang schnell noch eben in einen Kreuzung rein huschen will. Ist mir gestern und heute mehrfach aufgefallen. In höheren Drehzahl. und Geschwindigkeitsbereichen merkt man aber dann fast keinen Unterschied mehr, weil genug andere Einflussfaktoren noch mit rein spielen.
INeedNOS ist offline  
Alt 01.11.2009, 15:23   #11
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

Zitat:
Zitat von INeedNOS Beitrag anzeigen
Auf welche Reifenbreiten hast Du das bezogen?

ja OK, die Abrollumfänge differieren natürlich, da hast Du recht. Zumal es ja nicht für jeder Reifenbreite einen eigenen zugeordneten Querschnitt gibt, aber das ist alles so marginal, dass man den Tacho nicht angleichen braucht/muss und somit (meiner Meinung nach) auch für die Übersetzung und somit Beschleunigung irrelevant. Ein komplett abgefahrener 225/35er 19" kann dann schon den gleichen Abrollumfang haben wie ein nagelneuer 225/40er 18"

Mittlerweile aber doch die Unterschiede zu Tage: mit den 205/50er Winterreifen schmiert das Auto ohne Ende quer in Kurven, wenn man es gehen lässt und beim zügigen Anfahren ist relativ häufig die TRC aktiv. Insgesamt fährt sich der Wagen spürbar spontaner, wenn man z.B. im ersten und zweiten Gang schnell noch eben in einen Kreuzung rein huschen will. Ist mir gestern und heute mehrfach aufgefallen. In höheren Drehzahl. und Geschwindigkeitsbereichen merkt man aber dann fast keinen Unterschied mehr, weil genug andere Einflussfaktoren noch mit rein spielen.
Die Breite ist sekundär, die Profiltiefe ebenso. Fakt ist, dass die Tachoabweichung sich bei kleinerem Abrollumfang nach oben verändert etc.
coolhard ist offline  
Alt 02.11.2009, 11:28   #12
Marcel
 
Avatar von Marcel
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

205er als WR für den .:R finde ich irgendwie zu schmal! Habe nun auch seit Freitag meine WR drauf und bin froh, daß ich nur ein Zoll gegenüber den Sommerrädern abgewichen bin. Ansonsten bei 225ern geblieben bin. Den höheren Querschnitt 45 zu 40 Sommerräder merke ich auf meiner kleinen Kurvenstrecke bei Bergkirchen schon sehr deutlich. Aber durch den minimalen Komfortgewinn auf den welligen Stadtstraßen macht es dies wieder weg.
Marcel ist offline  
Alt 02.11.2009, 22:02   #13
INeedNOS
 
Avatar von INeedNOS
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

von hinten sieht das mit den 6x17ern aus, als wenn man auf noträdern fährt Ich halt das bestimmt nicht mehr lange aus. Sieht ja richtig peinlich aus. So wie damals die tiefer gelegten Polos Ende der 80er, die bis Anschlag tiefer gelegt waren und und dann im Winter mit den kleinen 13" Stahlfelgen und Radkappen durch die Gegend geeiert sind. Das sah immer aus wie ein Spielzeugauto von einer Billigmarke....
INeedNOS ist offline  
Alt 03.11.2009, 18:13   #14
PeteR74
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

Zitat:
Zitat von INeedNOS Beitrag anzeigen
von hinten sieht das mit den 6x17ern aus, als wenn man auf noträdern fährt Ich halt das bestimmt nicht mehr lange aus. Sieht ja richtig peinlich aus. So wie damals die tiefer gelegten Polos Ende der 80er, die bis Anschlag tiefer gelegt waren und und dann im Winter mit den kleinen 13" Stahlfelgen und Radkappen durch die Gegend geeiert sind. Das sah immer aus wie ein Spielzeugauto von einer Billigmarke....

Genau vor dieser Erfahrung hatte ich auch Angst, deswegen benutze ich die originalen Zolder als Winterräder mit 225/40/18er Bereifung.

Lenkt sich deutlich einfacher mit den Winterreifen, hat dafür nicht mehr so viel Grip. Irgendwie bilde ich mir sogar ein, dass der R mit den Winterreifen ein bisschen leiser geworden ist, aber das ist ja wohl unmöglich, soviel hat sich am Abrollumfang von abgefahrenen Sommerreifen auf neue Winterreifen ja wohl nicht geändert

Bin mal gespannt auf die ersten Erfahrungen im Schnee...
PeteR74 ist offline  
Alt 03.11.2009, 18:13   #15
PeteR74
AW: Heute Wechsel von 8,5x19 auf 6x17 Winterräder

Zitat:
Zitat von INeedNOS Beitrag anzeigen
von hinten sieht das mit den 6x17ern aus, als wenn man auf noträdern fährt Ich halt das bestimmt nicht mehr lange aus. Sieht ja richtig peinlich aus. So wie damals die tiefer gelegten Polos Ende der 80er, die bis Anschlag tiefer gelegt waren und und dann im Winter mit den kleinen 13" Stahlfelgen und Radkappen durch die Gegend geeiert sind. Das sah immer aus wie ein Spielzeugauto von einer Billigmarke....

Genau vor dieser Erfahrung hatte ich auch Angst, deswegen benutze ich die originalen Zolder als Winterräder mit 225/40/18er Bereifung.

Lenkt sich deutlich einfacher mit den Winterreifen, hat dafür nicht mehr so viel Grip. Irgendwie bilde ich mir sogar ein, dass der R mit den Winterreifen ein bisschen leiser geworden ist, aber das ist ja wohl unmöglich, soviel hat sich am Abrollumfang von abgefahrenen Sommerreifen auf neue Winterreifen ja wohl nicht geändert

Bin mal gespannt auf die ersten 18Zoll-Erfahrungen im Schnee...

Gruss,

PeteR74
PeteR74 ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DSG ÖL Wechsel--> was hat die Freigabe von VW ? We are Six Allgemeine VW Fragen 3 09.11.2011 14:44
Wechsel auf... Scirocco R? Flompen Allgemein 9 13.01.2011 13:57
Wechsel auf Mobil 1 - 0 W 40 swissR Allgemein 20 09.05.2010 13:00
Wechsel von Ipod auf Cd-Wechsler Klops123 Allgemein 20 02.06.2008 18:19
Telefonvorbereitung ,Wechsel auf anderes Handy ? BlackHawk Entertainment-Elektronik 3 03.03.2007 02:33



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de