Zurück   R32 Club > Golf 4 R32 > Fahrwerk/Bremsanlage/Abgasanlage

Fahrwerk/Bremsanlage/Abgasanlage Alles rund um Fahrwerke, (Distanzscheiben, Domstreben, Überrollbügel etc.) Bremsanlage (Scheiben, Beläge, Sportbremsen etc.) Auspuffanlagen (Serie, Sport-ESD. Sport-MSD, Rennkats etc. ) ...

Antwort
Alt 09.01.2008, 20:18   #1
SilbeRsee
 
Avatar von SilbeRsee
Anforderung Bremsanlage

Hallo Forum,

also ich will dieses Thema wirklich nicht breit treten, allerdings brennt es mir ziemlich auf der Seele.

Welche größere Bremsanlage baut am flachsten ? Anders herum. Bei welchem (größeren) Bremsenhersteller brauch ich die kleinstmögliche Spurverbreiterung an der Vorderachse bzw. keine Spurverbreiterung ? Ich habe nämlich vor, mir ein neue (größere) Bremsanlage zuzulegen, jedoch will ich keine oder wenn nur ein kleine Spurverbeiterung verbauen. 10- 20mm Spurverbreiterung an der Vorderachse ist nicht wirklich das, was ich will.

Also vielleicht kann mir jemand von euch Erfahrungswerte schreiben. Vielleicht geht das ganze ja auch ohne Platten.

Ich danke Euch schon mal vorab, für die Mithilfe...

Schönen Abend noch. Grüße aus Hessen
SilbeRsee ist offline  
Alt 09.01.2008, 20:20   #2
phoenix84
 
Avatar von phoenix84
AW: Anforderung Bremsanlage

Bei der Porsche-Anlage von HGP brauchst du nur 5mm vorne
phoenix84 ist offline  
Alt 09.01.2008, 20:38   #3
running_gag
AW: Anforderung Bremsanlage

mich plagen gerade diesselben Überlegungen! Die HGP-Anlage ist zwar gut und schön aber halt auch richtig teuer!

Gibts Alternativen in bezahlbareren Bereichen?

Oder mal andersrum gefragt...unter welche Felgen bekommt man denn am meisten? OZ Ultraleggera?

Wäre echt super wenn sich dazu mal die Cracks a la Supergolf und co melden würden.

P.S.: Ach ja, die Bremse sollte für über 400PS im Golf4 ausreichen.

Vielen Dank auch schonmal von meiner Seite!
running_gag ist offline  
Alt 09.01.2008, 20:41   #4
phoenix84
 
Avatar von phoenix84
AW: Anforderung Bremsanlage

Was sollte die Anlage denn maximal kosten? Ich denke mal, bei HGP lässt sich schon noch was machen, evtl. können wir ja eine Sammelbestellung organisieren Könnte mal nachfragen wenn ich wüsste wieviele Leute Interesse hätten...
phoenix84 ist offline  
Alt 09.01.2008, 20:56   #5
OliveR32
 
Avatar von OliveR32
AW: Anforderung Bremsanlage

Zitat:
Zitat von phoenix84 Beitrag anzeigen
Was sollte die Anlage denn maximal kosten? Ich denke mal, bei HGP lässt sich schon noch was machen, evtl. können wir ja eine Sammelbestellung organisieren Könnte mal nachfragen wenn ich wüsste wieviele Leute Interesse hätten...

Hab mit dem Martin schon öfters über die PorscheBremse für den IVer gesprochen Und da die ErsatzteilPreise günstiger geworden sind,wollte er den Preis mal überdenken

Und falls mehrere Leute eine Anlage wollen,würde ich das mal abklären.
Bin eh nächste woche da mein .:R abholen
OliveR32 ist offline  
Alt 09.01.2008, 21:09   #6
SilbeRsee
 
Avatar von SilbeRsee
AW: Anforderung Bremsanlage

Also wenn Ihr freundlicherweise mal unverbindlich Anfragen könnt. Wäre schon klasse, wenn er am Preis was machen kann.
Wie gesagt, eine Auskunft bzw. Hausnummer wäre nicht verkehrt, wenn man eine Sammelbstellung hin bekommen könnten.

Dann warte ich mal auf mögliche Preise !!!

Schönen Abend noch und danke schon mal für die ganzen positiven Antworten...

Grüße aus Hessen
SilbeRsee ist offline  
Alt 09.01.2008, 21:55   #7
RS32
 
Avatar von RS32
AW: Anforderung Bremsanlage

Hallo

Also unter die orig Felgen passt mit 5mm Scheibe auch 6Kolben mit 365mm Scheiben. Da fast alle Brembo/Porsche Zangen ca.63mm auf der Scheibe aufbauen liegt es am Scheibentopf bzw. dessen Aufbau wo der Sattel steht.Da diese Tiefe durch das untere Traggelenk begrenzt ist gibt es da nicht so viele Möglichkeiten weiter ,,rein zu gehen". Hoffe das war einigermaßen Verständlich. Und immer auch mit an die HA denken.

http://www.directupload.net/file/u/2...yomZ35_jpg.htm
MfG
Rene

Edit. Die Scheiben sind dann aber 2tlg. geschraubt.Und die Zangen aus dem GT3
RS32 ist offline  
Alt 10.01.2008, 08:32   #8
Kabelkasper
AW: Anforderung Bremsanlage

Bei einer Sammelbestellung würde ich mich gerne mit einklinken wollen, wenn der Preis i.O. ist.

Sind bei der HGP Bremse die Stahlflexleitungen mit dabei?

Wie gesagt, Interesse besteht an der Bremse.

MFG
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 10.01.2008, 10:11   #9
Vorteck
AW: Anforderung Bremsanlage

...Serienscheibe mit Cayenne Zange und Aristos brauten bei mir +12mm pro seite.
Vorteck ist offline  
Alt 10.01.2008, 12:56   #10
R32 Timo
AW: Anforderung Bremsanlage

Zitat:
Zitat von Vorteck Beitrag anzeigen
...Serienscheibe mit Cayenne Zange und Aristos brauten bei mir +12mm pro seite.
da komme ich leider nicht hin brauche 15mm pro seite...


gruß timo
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 10.01.2008, 18:08   #11
whity r32
 
Avatar von whity r32
AW: Anforderung Bremsanlage

bei meiner k-sport anlage brauche ich nur 10mm pro seite.
auch bei meinen 19" zöllern.
bei der hgp anlage wird aber auch die spur pro seite um 10 mm erhöht oder nicht??
whity r32 ist offline  
Alt 10.01.2008, 18:16   #12
OliveR32
 
Avatar von OliveR32
AW: Anforderung Bremsanlage

Zitat:
Zitat von whity r32 Beitrag anzeigen
bei meiner k-sport anlage brauche ich nur 10mm pro seite.
auch bei meinen 19" zöllern.
bei der hgp anlage wird aber auch die spur pro seite um 10 mm erhöht oder nicht??

Nö wird se nicht 3mm unter und 2mm auf der Bremsscheibe macht bei mir 5mm insgesamt pro Seite.
OliveR32 ist offline  
Alt 10.01.2008, 18:31   #13
whity r32
 
Avatar von whity r32
AW: Anforderung Bremsanlage

ok das ist ein wort.

das spricht für die hgp anlage
whity r32 ist offline  
Alt 10.01.2008, 18:35   #14
phoenix84
 
Avatar von phoenix84
AW: Anforderung Bremsanlage

Wie wichtig ist es eigentlich wirklich, auch hinten was zu machen?
phoenix84 ist offline  
Alt 12.01.2008, 00:43   #15
running_gag
AW: Anforderung Bremsanlage

irgendwie ist die Motivation nicht so groß der einschlägig vorbelasteten Menschen hier was zu schreiben.

Man muss eine gewisse Bremsbalance einhalten. Wenn man vorne viel mehr Bremskraft hat als vorher, hinten aber Serie bleibt, verändert sich das Fahrverhalten beim Bremsen. Wenn man also auf der Bremse einlenkt wird der Wagen meines Erachtens eher untersteuern.
Gefährlicher ist eher wenn man hinten überbremst, dann kann es zum ausbrechen des Hecks kommen, weil die entlastete HA deutlich leichter blockiert als die VA, wenn dann noch viel Bremskraft dazukommt wird das blockieren noch unterstützt.

Bremsenumbauten sind immer mit Vorsicht zu genießen, auf der anderen Seite wird z.b. die HA Bremse vom R32 auch im Cupra r mit der Brembo 323x28 VA Bremse verbaut, der z.b. deutlich leichter ist auf der HA wegen Frontantrieb. Ebenso z.b. bei Jubi GTI (front), S3/TT(Allrad) mit der 312x25VA Scheibe.
Da fragt man sich dann auch wieder ob sich da die Leute wirklich so viel Gedanken gemacht haben...
Hab z.b. von einem Cupra r Fahrer schon gehört, dass der Wagen bei starken Bremsungen hinten extrem leicht wird und zum schwänzeln neigt.
running_gag ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
bremsanlage welche??? GuentherR32 Fahrwerk/Bremsanlage/Abgasanlage 79 27.11.2012 08:53
[S] Bremsanlage Metty Suche/biete R32 0 21.11.2011 16:18
[S] Größere Bremsanlage DNP Suche/Biete sonstiges 2 07.12.2010 02:22
O.CT Bremsanlage Pusher Fahrwerk/Bremsanlage/Abgasanlage 7 30.10.2008 21:38
Porsche Bremsanlage santoro michel Fahrwerk/Bremsanlage/Abgasanlage 15 02.10.2006 12:44



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de