R32 Club

R32 Club (https://www.r32-club.de/)
-   Exterieur (https://www.r32-club.de/forumdisplay.php?f=18)
-   -   Schaden in Beifahrertür, wie beheben? (https://www.r32-club.de/showthread.php?t=24898)

Marc_Lux 20.01.2017 16:30

Schaden in Beifahrertür, wie beheben?
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Ich brauche mal eure Meinung zu einem kleinen Schaden an meinem R.

Ich habe eine unschöne Delle in der Beifahrertür in meinem Auto.
Ich habe jetzt diverse Smart Repair und Beulendoktoren abgeklappert, die Antwort war fast immer die Gleiche.

Zum einen, weil die Delle sich zu sehr an der Kante befindet, ist die nicht rausnehmbar (auch weil von innen nicht bearbeitbar).
Ausserdem durch die silberne Farbe schwer zu lacken, ohne die gesamte Tür oder gar die ganze Seite zu machen...

Ich bin jetzt unschlüsslig was ich machen soll, soll ich die Stelle spachteln und lacken lassen mit dem Risiko, dass man es nachher sieht?
Soll ich vielleicht die Tür tauschen, auch hier mit dem Risiko, dass man es sieht?
Oder soll ich gleich die ganze Seite machen lassen, das will ich irgendwie vielleicht vermeiden, da alles noch original Lack ist und er sonst sehr gut da steht...

Vielleicht hat ja einer ne Idee :)
Hab mal ein Foto angehängt...

Hansdampf 20.01.2017 18:01

AW: Schaden in Beifahrertür, wie beheben?
 
Mach einen Aufkleber "Einschussloch" drauf. *buck*

Vielleicht weiß unser Lacker eine andere Antwort, aber wahrscheinlich hast du schon die entsprechenden Optionen genannt. *noahnung*

wHiTeCaP 20.01.2017 18:25

AW: Schaden in Beifahrertür, wie beheben?
 
Zum Glück kein Rechtslenker :D

manfredissimo 20.01.2017 20:10

AW: Schaden in Beifahrertür, wie beheben?
 
Unglückliche Stelle 8-( Wenn der Lack beschädigt ist, musst Du ohnehin mit Farbe ran ! Eine Beilackierung wäre wohl hier die sinnvollste Lösung ...

coolhard 20.01.2017 20:18

AW: Schaden in Beifahrertür, wie beheben?
 
Zitat:

Zitat von Marc_Lux (Beitrag 563060)
Ich brauche mal eure Meinung zu einem kleinen Schaden an meinem R.

Ich habe eine unschöne Delle in der Beifahrertür in meinem Auto.
Ich habe jetzt diverse Smart Repair und Beulendoktoren abgeklappert, die Antwort war fast immer die Gleiche.

Zum einen, weil die Delle sich zu sehr an der Kante befindet, ist die nicht rausnehmbar (auch weil von innen nicht bearbeitbar).
Ausserdem durch die silberne Farbe schwer zu lacken, ohne die gesamte Tür oder gar die ganze Seite zu machen...

Ich bin jetzt unschlüsslig was ich machen soll, soll ich die Stelle spachteln und lacken lassen mit dem Risiko, dass man es nachher sieht?
Soll ich vielleicht die Tür tauschen, auch hier mit dem Risiko, dass man es sieht?
Oder soll ich gleich die ganze Seite machen lassen, das will ich irgendwie vielleicht vermeiden, da alles noch original Lack ist und er sonst sehr gut da steht...

Vielleicht hat ja einer ne Idee :)
Hab mal ein Foto angehängt...

Das ist so vertieft und andererseits klein, dass man mit kleben und ziehen das nicht hin bekommt.
Silber muss großflächig lackiert werden, sonst sieht man ggf. Schattierungen.
Ich denke aber wenn ein guter Lacker das macht und ganzflächig lackiert, sieht dass wieder sauber aus.

Frag mal Lacker hier an, was er meint.

Der_Lacker 20.01.2017 20:50

AW: Schaden in Beifahrertür, wie beheben?
 
Zitat:

Zitat von Hansdampf (Beitrag 563071)
Mach einen Aufkleber "Einschussloch" drauf. *buck*

Vielleicht weiß unser Lacker eine andere Antwort, aber wahrscheinlich hast du schon die entsprechenden Optionen genannt. *noahnung*

Bin schon da;);)

Also lieber marc,
Die Delle ist nur mit Dellen drücken nicht weg zu bekommen, da diese einfach zu klein im Durchmesser ist und sie dazu noch viel zu spitz ist, ausserdem ist das Blech in dem Bereich sehr steif schon.
Das du absagen bekommst zwecks smart repair glaub ich dir sofort, gerade bei Silber und dieser Stelle ist das sehr sehr gewagt, ohne das man hinterher etwas sieht.

Die Türe zu tauschen gegen eine andere empfehle ich dir nicht, da es immer zum farbunterschied kommt und du immer etwas sieht, selbst wen du eine Tür aus dem selben Baujahr findest, also er nicht zu empfehlen.

Wen ich dieses Auto machen müsste, würde ich die komplette Tür machen, Erklärung ist folgende, smart repair wäre mir einfach zu heikel das man Schatten, Wolken oder sonst was sieht.
Ich würde mir auf arbeit die Delle so gut wie möglich drücken lassen, das man nicht allzu dick spachteln muss.
Dann nur die kleine Delle spachteln, den je kleiner ich die stelle halte, umso weniger Farbe muss ich spritzen ;)
Wen das alles schön verschiffen ist, würde ich NICHT mit der Pistole füllern (wird zu groß) sondern mit ein uv-Füller arbeiten, Vorteil der Füller Flecken bleibt recht klein, 100%iger Schutz gegen Wasser usw und er ist halb durchsichtig, mit leicht milchigen Anteil (ist schwer zu erklären;))
Danach den Füller Flecken mit der Farbe abdecken und rings herum schön auslaufen lassen, aber nicht zu groß nach oben das die Farbe oberhalb passt, danach einmal alles Klarlack, fertig ;)
Vorrausgesetzt man findet eine Farbe die soweit zu 90% passt.

Im allerschlimmsten falle, falls garkeine Farbe zu finden ist die passt, müsste man die komplette Seite machen, dann bist du aber zu 100% sicher das man garnichts sieht.

Ich würde jetzt sogar behaupten und ich lehne mich jetzt mal etwas weit aus dem Fenster, das mein Abteilungsleiter (fast 40 Jahre berufserfahrung) dir das auf smart repair machen würde.
Auch ein sehr sehr sehr guter Dellen drücker, müsste die Delle etwas verschönern können, es müssen eben Leute sein, oder machen die etwas von ihr Handwerk verstehen, und eben gerade bei solch schwierigen Fällen das Hirn einschalten und mit denken, und dir da nicht ein Riesen füllerfleck auf die Tür zaubern, weil dann muss zu 300% die ganze Seite gemacht werden.

Ich empfehle dir eine sehr sehr gute Lackiererei zu suchen und die komplette Tür zu machen. Falls alle stricke reißen, eben die komplette seite zu lackieren lassen, wäre für mich aber die aller aller letzte Option! !!

Marc_Lux 21.01.2017 18:02

AW: Schaden in Beifahrertür, wie beheben?
 
Vielen Dank für die genaue Erklärung.

Ich schätze, dass ich dann um ne Lackarbeit nicht rumkomme, versuche dann, dass die Werkstatt mit so wenig Aufwand wie möglich die Sache bereinigen kann.

Ich will, wie du schon geschrieben hast, wenn möglich vermeiden, dass die komplette Seite wegen einer verhältnismässig kleiner Stelle gemacht werden muss..

Der_Lacker 21.01.2017 18:10

AW: Schaden in Beifahrertür, wie beheben?
 
Wie gesagt es gibt welche die sowas sehr sehr gut können und sowas als smart repair machen, aber es sind eben sehr sehr wenige, und die zu finden ist extrem schwer.
Ich selber könnte es auch nicht, deswegen würde ich die Tür komplett machen müssen.

Fahr am besten zu mehreren lackierereien und vergleiche, die komplette Seite zu machen wäre die aller aller letzte Option, und da muss schon garkeine Farbe passen um den Schritt gehen zu müssen.

Batimba 23.10.2017 10:08

AW: Schaden in Beifahrertür, wie beheben?
 
Zitat:

Zitat von Der_Lacker (Beitrag 563086)
Bin schon da;);)

Also lieber marc,
Die Delle ist nur mit Dellen drücken nicht weg zu bekommen, da diese einfach zu klein im Durchmesser ist und sie dazu noch viel zu spitz ist, ausserdem ist das Blech in dem Bereich sehr steif schon.
Das du absagen bekommst zwecks smart repair glaub ich dir sofort, gerade bei Silber und dieser Stelle ist das sehr sehr gewagt, ohne das man hinterher etwas sieht.

Die Türe zu tauschen gegen eine andere empfehle ich dir nicht, da es immer zum farbunterschied kommt und du immer etwas sieht, selbst wen du eine Tür aus dem selben Baujahr findest, also er nicht zu empfehlen.

Wen ich dieses Auto machen müsste, würde ich die komplette Tür machen, Erklärung ist folgende, smart repair wäre mir einfach zu heikel das man Schatten, Wolken oder sonst was sieht.
Ich würde mir auf arbeit die Delle so gut wie möglich drücken lassen, das man nicht allzu dick spachteln muss.
Dann nur die kleine Delle spachteln, den je kleiner ich die stelle halte, umso weniger Farbe muss ich spritzen ;)
Wen das alles schön verschiffen ist, würde ich NICHT mit der Pistole füllern (wird zu groß) sondern mit ein uv-Füller arbeiten, Vorteil der Füller Flecken bleibt recht klein, 100%iger Schutz gegen Wasser usw und er ist halb durchsichtig, mit leicht milchigen Anteil (ist schwer zu erklären;))
Danach den Füller Flecken mit der Farbe abdecken und rings herum schön auslaufen lassen, aber nicht zu groß nach oben das die Farbe oberhalb passt, danach einmal alles Klarlack, fertig ;)
Vorrausgesetzt man findet eine Farbe die soweit zu 90% passt.

Im allerschlimmsten falle, falls garkeine Farbe zu finden ist die passt, müsste man die komplette Seite machen, dann bist du aber zu 100% sicher das man garnichts sieht.

Ich würde jetzt sogar behaupten und ich lehne mich jetzt mal etwas weit aus dem Fenster, das mein Abteilungsleiter (fast 40 Jahre berufserfahrung) dir das auf smart repair machen würde.
Auch ein sehr sehr sehr guter Dellen drücker, müsste die Delle etwas verschönern können, es müssen eben Leute sein, oder machen die etwas von ihr Handwerk verstehen, und eben gerade bei solch schwierigen Fällen das Hirn einschalten und mit denken, und dir da nicht ein Riesen füllerfleck auf die Tür zaubern, weil dann muss zu 300% die ganze Seite gemacht werden.

Ich empfehle dir eine sehr sehr gute Lackiererei zu suchen und die komplette Tür zu machen. Falls alle stricke reißen, eben die komplette seite zu lackieren lassen, wäre für mich aber die aller aller letzte Option! !!

Stimme ich zu 100% zu ! Oft ist es auch so das es leute gibt die dann ein 1000%iges Ergebniss von einem Beulendoc erwarten an so einer delle, was wirklich Mega schwer ist. Denke unteranderem ein Grund warum viele erst gar nicht dran gehen wollen zwecks smartrepair. Empfehle dir ebenfalls einen sehr sehr guten Lackierer zu suchen. Silber ist halt immer naja wie drück ichs nett aus..bescheiden zu lackieren bei vielen lackern bekommste vorne weg gesagt da muss seitenteil und kotflügel einlackiert werden um farbunterschied zu vermeiden. Soll nicht doof rüber kommen, mein R ist auch Silber :D:D ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen 8)

Marc_Lux 06.04.2018 16:39

AW: Schaden in Beifahrertür, wie beheben?
 
So ich wollte kurz mal ein Feedback geben zu der Angelegenheit.

Ich habe es schlussendlich in der Fachwerkstatt machen lassen, da ich hier immer zufrieden mit den Lackarbeiten war und auch dieses Mal nicht entäuscht wurde.
Der Schaden wurde sehr sauber behoben, die Beilackierungen fallen nicht auf und der Silberton wurde perfekt getroffen.
Es war zwar nicht die billigste Alternative, dafür aber die Sauberste denke ich.

Jetzt ist der Dicke wieder makellos und ich ärger mich nicht mehr jeden Tag über die Delle :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de