Zurück   R32 Club > Golf 4 R32 > Mein R32

Mein R32 Zeig uns deinen R32 :)

Antwort
Alt 12.01.2009, 08:12   #91
comtom
 
Avatar von comtom
AW: R32 auf ICOM JTG :)

Hallo LeonR32,

welche Kalibratoren hast du den verbaut? Wenn du mit LPG auf den gleichen Lambdawerten wie im Benzinbetrieb kommen willst, müßtest du über'n Daumen vier Nummern größere Kalibratoren verbauen. Hast du denn den saugrohrdruckgesteuerten Gasdruckregler verbaut? Sonst wirst du im Leerlauf nicht klar kommen. Da wird sonst das Gemisch viel zu fett sein, was teilweise die Lambdaregelung ausregeln kann. Nur spielt dir dann die Lambda-Langzeitkorrektur morgens beim Anspringen im Benzinbetrieb einen Streich

Bevor du die großen Kalibratoren einbaust, solltest du (falls nicht schon vorhanden) den saugrohrdruckgesteuerten Gasdruckregler einbauen. Der hebt den Gasdruck bis zu einem bar bei Volllast an.

Fröhliche Grüße
Thomas
comtom ist offline  
Alt 12.01.2009, 16:50   #92
LeonR32
 
Avatar von LeonR32
AW: R32 auf ICOM JTG :)

Zitat:
Zitat von comtom Beitrag anzeigen
Hallo LeonR32,

welche Kalibratoren hast du den verbaut? Wenn du mit LPG auf den gleichen Lambdawerten wie im Benzinbetrieb kommen willst, müßtest du über'n Daumen vier Nummern größere Kalibratoren verbauen. Hast du denn den saugrohrdruckgesteuerten Gasdruckregler verbaut? Sonst wirst du im Leerlauf nicht klar kommen. Da wird sonst das Gemisch viel zu fett sein, was teilweise die Lambdaregelung ausregeln kann. Nur spielt dir dann die Lambda-Langzeitkorrektur morgens beim Anspringen im Benzinbetrieb einen Streich

Bevor du die großen Kalibratoren einbaust, solltest du (falls nicht schon vorhanden) den saugrohrdruckgesteuerten Gasdruckregler einbauen. Der hebt den Gasdruck bis zu einem bar bei Volllast an.

Fröhliche Grüße
Thomas

Habe bis jetzt keinen saugrohrdruckgesteuerten Gasdruckregler drin, sondern nur den normalen mit einstellrad.
Düsen sind Drin die Blauen und serie sind d2 Kalibratoren, habe heute aber D5 bestellt, das größte was ich dann mit den Blauen düsen fahren kann, dann müsste ich die Düsen wechseln.

Hebt der Druckgesteuerte Regler den Druck wirklich an, oder regelt er dann nur auf soll und nimmt im stand ca: 1 bar weg??
LeonR32 ist offline  
Alt 13.01.2009, 09:45   #93
comtom
 
Avatar von comtom
AW: R32 auf ICOM JTG :)

Bei dem normalen Druckregler gibt es kein Einstellrad. Der hat einen fest auf ca. 9,5 bar eingestellten Druck. Die Rändelschraube ist ein Absperrventil.

Bei vollem Unterdruck im Saugrohr hat der druckgesteuerte Regler den gleichen Ausgangsdruck wie der Normale. Wenn der Druck im Saugrohr steigt, wird der Ausgangsdruck um ein einstellbares Delta vom max. 1 bar angehoben.

Das bedeutet für das Abstimmen, dass man erst den druckgesteuerten Druckregler einbauen sollte, bevor man die Kalibratoren für Volllast anpaßt

Ich würde bei aufgeladenen Motoren auf jeden Fall einen solchen Regler verwenden. Der Grund ist das größere Druckdelta im Saugrohr. Bei einem Saugmotor habe ich einen Saugrohrdruckdelta von ca. -0,8 (Drosselklappe geschlossen, bezogen auf den Umgebungsdruck) bis ca. 0,2 bar (Drosselklappe offen, Schwingsaugrohr mit Ladeeffekten, bezogen auf den Umgebungsdruck) = 1 bar. Das ist bezogen auf den Benzindruck von vielleicht 3,5 bar, eine Störung von fast 30%, was die Lambdaregelung nicht ausgleichen kann. Deshalb ist der Benzindruckregler saugrohrdruckgesteuert. Bezogen auf 9,5 bar in der LPG-Leitung ist die Störung aber nur ca. 10%. Das kann die Lambdaregelung schaffen. Bei einem aufgeladenem Motor ist der Saugrohrdruck bei Volldampf aber ca. 1,2 bar (beim einen mehr beim andern ...noch mehr??). Das ergibt ein Delta von 2 bar, was im LPG-Betrieb eine Störung von ca. 20% ergibt. Das führt in der Regel dazu, dass die Abstimmung - damit der untere Teillastbereich noch funktioniert - bei Volllast zu mager ist und damit zum Tode der Auslaßventile durch Überhitzung. Bei dem druckgesteuerten Regel ist die Störung in dem Fall dann wieder max. ca. 10%.

Ich hoffe es war nicht zu kompliziert geschrieben. Sonst sollte ich die Zeit besser nutzen und endlich den druckgesteuerten Regler, der bei mir schon rumliegt, bei meinem SaugeR einbauen. Quizfrage: Wie groß ist dann die Störung bei meinem SaugeR

Was mich interessieren würde wäre, wie kurzfristig sich das Überhitzen der Auslaßventile mit dem Abgastemperatursensor vorhersagen ließe

Fröhliche Grüße
Thomas
comtom ist offline  
Alt 14.01.2009, 00:24   #94
LeonR32
 
Avatar von LeonR32
AW: R32 auf ICOM JTG :)

Zitat:
Zitat von comtom Beitrag anzeigen
Bei dem normalen Druckregler gibt es kein Einstellrad. Der hat einen fest auf ca. 9,5 bar eingestellten Druck. Die Rändelschraube ist ein Absperrventil.

Bei vollem Unterdruck im Saugrohr hat der druckgesteuerte Regler den gleichen Ausgangsdruck wie der Normale. Wenn der Druck im Saugrohr steigt, wird der Ausgangsdruck um ein einstellbares Delta vom max. 1 bar angehoben.

Das bedeutet für das Abstimmen, dass man erst den druckgesteuerten Druckregler einbauen sollte, bevor man die Kalibratoren für Volllast anpaßt

Ich würde bei aufgeladenen Motoren auf jeden Fall einen solchen Regler verwenden. Der Grund ist das größere Druckdelta im Saugrohr. Bei einem Saugmotor habe ich einen Saugrohrdruckdelta von ca. -0,8 (Drosselklappe geschlossen, bezogen auf den Umgebungsdruck) bis ca. 0,2 bar (Drosselklappe offen, Schwingsaugrohr mit Ladeeffekten, bezogen auf den Umgebungsdruck) = 1 bar. Das ist bezogen auf den Benzindruck von vielleicht 3,5 bar, eine Störung von fast 30%, was die Lambdaregelung nicht ausgleichen kann. Deshalb ist der Benzindruckregler saugrohrdruckgesteuert. Bezogen auf 9,5 bar in der LPG-Leitung ist die Störung aber nur ca. 10%. Das kann die Lambdaregelung schaffen. Bei einem aufgeladenem Motor ist der Saugrohrdruck bei Volldampf aber ca. 1,2 bar (beim einen mehr beim andern ...noch mehr??). Das ergibt ein Delta von 2 bar, was im LPG-Betrieb eine Störung von ca. 20% ergibt. Das führt in der Regel dazu, dass die Abstimmung - damit der untere Teillastbereich noch funktioniert - bei Volllast zu mager ist und damit zum Tode der Auslaßventile durch Überhitzung. Bei dem druckgesteuerten Regel ist die Störung in dem Fall dann wieder max. ca. 10%.

Ich denke/hoffe doch mal das wenn die ventile zu heiß werden, das auch die abgastemp zu heiß wird und man das dann sehen sollte, es gibt anzeigen die machen 3 abgleiche/messungen pro sec.

Ich hoffe es war nicht zu kompliziert geschrieben. Sonst sollte ich die Zeit besser nutzen und endlich den druckgesteuerten Regler, der bei mir schon rumliegt, bei meinem SaugeR einbauen. Quizfrage: Wie groß ist dann die Störung bei meinem SaugeR

Was mich interessieren würde wäre, wie kurzfristig sich das Überhitzen der Auslaßventile mit dem Abgastemperatursensor vorhersagen ließe

Fröhliche Grüße
Thomas
Also du solltest auch die 10% haben, wenn man das deinen Text entnehmen kann das dies der wert für ein sauger mit schwingungssaugrohr ist, aber sag mal lieber was der druckgesteuerte regler kostet.
Ich muss sowieso erst mal ein ganzes stück anfetten, da ich mit benzin im stand momentan 1,56-2,08 milisec einspritzzeit habe und mit gas 2,6 man merkt richtig wie der motor kurz vorm ausgehen ist beim umschalten bevor er dann die werte nachregelt, ist ja aber auch logisch, da die benzindüsen jetzt etwa das doppelte an durchsatz machen wie serie und dementsprechend das steuergerät abgestimmt ist, da die lpg düsen aber noch auf serie laufen sind diese auch im stand zu mager da die taktzeiten ja verkürzt wurden, wenn ich pech habe muss ich sowieso komplett größere düsen verbauen, da ich nicht glaube das die Blauen Düsen mit D5 Kalibratoren ausreichen werden.
LeonR32 ist offline  
Alt 14.01.2009, 11:07   #95
comtom
 
Avatar von comtom
AW: R32 auf ICOM JTG :)

Der Anschaffungswiderstand des druckgesteuerte Regler liegt bei ca. 170 euronen. Ein normaler liegt bei ca. 90. Den kann man übrigens umbauen. Eventuell tauscht der Verkäufer ja das "ungesteuerte Innenleben" plus 80-100 euronen, gegen das "gesteuerte"

Übrigens hat mein SaugeR mit eingebautem, saugrohrdruckgesteuerten Gasdruckregler 0% "Störung" in der Gemischbildung, da das Saugrohrdruckdelta von ca. 1 bar durch die Gasdruckanpassung um ca. 1 bar genau ausgeglichen wird

Man müßte sich eigentlich mal Gedanken darüber machen, ob man sich von einem Chiptuner ein schaltbares Zündungskennfeld für 110 Oktan im Gasbetrieb erstellen läßt

Fröhliche Grüße
Thomas
comtom ist offline  
Alt 23.11.2015, 18:24   #96
LPGpower
 
Avatar von LPGpower
AW: R32 auf ICOM JTG :)

Welche Pumpe fahrt ihr mittlerweile in euren R Icom JTG Umbauten?
LPGpower ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Von Type-R auf R32... Mein R32 CTR08 Mein R32 27 28.03.2012 22:16
Ein .:R aus MA mit ICOM JTG maj0 Mein R32 56 12.11.2009 16:30
Mein R mit ICOM Autogasanlage Klops123 Motortuning 12 24.11.2008 11:34
278 PS mit ICOM Autogasanlage ermittelt mit MFA-XP LPGpower Motortuning 176 02.06.2008 22:24
ICOM oder Vialle ???? Klops123 Motortuning 4 31.05.2008 19:59

Stichworte zum Thema R32 auf ICOM JTG :)

icomjtg



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de