Einzelnen Beitrag anzeigen
  #93  
Alt 13.01.2009, 09:45
Avatar von comtom
comtom
Land:
Treuesterne:

Mein Auto

 
Registriert seit: 06.05.2007
Alter: 57
Vorname: Thomas
Wohnort: Neuenkirchen
Beiträge: 156
AW: R32 auf ICOM JTG :)

Bei dem normalen Druckregler gibt es kein Einstellrad. Der hat einen fest auf ca. 9,5 bar eingestellten Druck. Die Rändelschraube ist ein Absperrventil.

Bei vollem Unterdruck im Saugrohr hat der druckgesteuerte Regler den gleichen Ausgangsdruck wie der Normale. Wenn der Druck im Saugrohr steigt, wird der Ausgangsdruck um ein einstellbares Delta vom max. 1 bar angehoben.

Das bedeutet für das Abstimmen, dass man erst den druckgesteuerten Druckregler einbauen sollte, bevor man die Kalibratoren für Volllast anpaßt

Ich würde bei aufgeladenen Motoren auf jeden Fall einen solchen Regler verwenden. Der Grund ist das größere Druckdelta im Saugrohr. Bei einem Saugmotor habe ich einen Saugrohrdruckdelta von ca. -0,8 (Drosselklappe geschlossen, bezogen auf den Umgebungsdruck) bis ca. 0,2 bar (Drosselklappe offen, Schwingsaugrohr mit Ladeeffekten, bezogen auf den Umgebungsdruck) = 1 bar. Das ist bezogen auf den Benzindruck von vielleicht 3,5 bar, eine Störung von fast 30%, was die Lambdaregelung nicht ausgleichen kann. Deshalb ist der Benzindruckregler saugrohrdruckgesteuert. Bezogen auf 9,5 bar in der LPG-Leitung ist die Störung aber nur ca. 10%. Das kann die Lambdaregelung schaffen. Bei einem aufgeladenem Motor ist der Saugrohrdruck bei Volldampf aber ca. 1,2 bar (beim einen mehr beim andern ...noch mehr??). Das ergibt ein Delta von 2 bar, was im LPG-Betrieb eine Störung von ca. 20% ergibt. Das führt in der Regel dazu, dass die Abstimmung - damit der untere Teillastbereich noch funktioniert - bei Volllast zu mager ist und damit zum Tode der Auslaßventile durch Überhitzung. Bei dem druckgesteuerten Regel ist die Störung in dem Fall dann wieder max. ca. 10%.

Ich hoffe es war nicht zu kompliziert geschrieben. Sonst sollte ich die Zeit besser nutzen und endlich den druckgesteuerten Regler, der bei mir schon rumliegt, bei meinem SaugeR einbauen. Quizfrage: Wie groß ist dann die Störung bei meinem SaugeR

Was mich interessieren würde wäre, wie kurzfristig sich das Überhitzen der Auslaßventile mit dem Abgastemperatursensor vorhersagen ließe

Fröhliche Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten