Zurück   R32 Club > Alles rund ums Auto > Technik-News

Technik-News Neue Innovationen in der Automobilwelt.

Antwort
Alt 16.05.2016, 19:50   #1
Hansdampf
 
Avatar von Hansdampf
Probleme bei der Bremsenentwicklung

Hier ist ein bisschen Grundlagenwissen zum Thema in unterhaltsamer Form

http://www.auto-motor-und-sport.de/e...r-6392455.html

Btw.: Ist Kupfer eigentlich schädlich für die Umwelt?
Hansdampf ist offline  
Alt 16.05.2016, 21:21   #2
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

"weil die Rennstrecke im realen Kundeneinsatz eine untergeordnete Rolle spielt"

das sagt doch schon alles aus warum die größtenteils mies bremsen.

Porsche ist auch das einzige Fahrzeug das von vorne herein für Rennstrecken ausgelegt ist.

Am besten der Überbremser Fiat Abarth

Schlimmer aber noch die Bremswerte von 200 auf 0, ein Graus, wenn z.B. ein HGP R36 Bit mit der AMG Anlage fast 150m braucht. Da nutzt der Vortrieb wenig, wenn es ned g`scheit verzögert. Für so ein Fahrzeug müsste eine Bremse Werte unter 130m aufweisen.

TT RS, braucht man ja nix groß sagen, genau wie die RS3. Da verbaut man zudem Beläge die genietet sind und wenn der Belag noch von aussen gut aussieht, kommen schon die Nieten und radieren die Scheiben platt
Da musste aber erstmal darauf kommen...
coolhard ist offline  
Alt 16.05.2016, 21:45   #3
Hansdampf
 
Avatar von Hansdampf
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

Für mich wäre die Rennstreckenperformance nicht sooo wichtig, aber kurze Bremswege im Normalbetrieb auf der Straße sind schon erforderlich und einige Bremsungen nacheinander sollten auch verkraftet werden.

Leider wird in der Hitliste nicht darauf eingegangen, unter welchen Bedingungen die Werte entstanden sind. Manche bremsen ja warm (nicht heiß) besser als kalt und so weiter ...

Wenn der Reifen so eine große Rolle spielt, müsste dies auch berücksichtigt werden, was in Anbetracht unterschiedlicher Formate aber gar nicht geht.

Als "Wenigbremser" bin ich mit den OEM-Bremsen eigentlich ganz zufrieden. Mit anderen Fahrzeugen gab es bei mir schon Probleme (Dröhnen), wenn ich aus Tempo >200 zügig auf Lastwagengeschwindigkeit abbremsen musste.

Interessant ist das total schlechte Ergebnis vom Ariel Atom. Ist das so eine Bastelbude?
Hansdampf ist offline  
Alt 16.05.2016, 22:00   #4
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

sag ich doch schon immer der Reifen ist ein wesentlicher Bestandteil, die Dyn. Masse der Felgen, die statische Masse der Klopper oder auch Anderes, das Fahrwerk, Belag , Elektronische Anapssung der Bremslastverteilung etc.

Zu Reifen nur mal das Smart Beispiel, da machte allein der breite Schlappen glaub 4m geringerer Bremsweg aus, unabhängig der Marke. Nimmste einen Conti statt Kumho macht das nochmal einen Meter aus and so on.

Ein top Reifen vs. Standard kann bis zu über 4m ausmachen. Allerdings halten diese Reifen auch ned so lang wie die OEM Teile, ergo für Mass Ware wiederum nicht optimal und zu teuer, man will dem Kunden ja lange Haltbarkeiten mit geben.

Die einfachsten Dinge die man selbst optimieren kann, sind Reifen, Felgen, Beläge und das kostet ned die Welt und kann im Ersatzfall erfolgen.

Ich denke, ich habe da mittlerweile eine gute Gesamtlösung auf OEM Basis und einige Meter gewonnen.
coolhard ist offline  
Alt 17.05.2016, 08:51   #5
Dummbacke
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

Und nicht zu vergessen ! Ferodos

Nach meiner Erfahrung helfen die Ferodos DS , auch auf OEM Scheiben ungemein .

Da brauch keiner andere Scheiben. Einfach verblüffend sogar bei starkem Regen.
Dummbacke ist offline  
Alt 17.05.2016, 19:03   #6
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

weil se Kupferanteile drin haben, sind die einfach gut
coolhard ist offline  
Alt 17.05.2016, 19:03   #7
xledition
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

Das nenn ich mal Werbung für Porsche


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
xledition ist offline  
Alt 17.05.2016, 19:29   #8
Dummbacke
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

Hier macht bestimmt keiner Werbung und wenn dann nur rund um unsere

Dicken .

Es zählen nur Fakten und Erfahrungswerte .

Optimisten können die aufnehmen oder nicht .

Pessimisten schreiben eher ne Menge dummes Zeug dazu .
Dummbacke ist offline  
Alt 17.05.2016, 19:32   #9
Dummbacke
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

Zitat:
Zitat von coolhard Beitrag anzeigen
weil se Kupferanteile drin haben, sind die einfach gut


gut , ist aber dafür die Bremsleistung ganz konservativ ausgedrückt .
Dummbacke ist offline  
Alt 17.05.2016, 19:43   #10
xledition
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

Ich meinte das positiv. War nicht ironisch gemeint. Ich finde das total gut und super interessant. Hier wird erklärt wie es richtig geht.
Hätte gern einen Porsche Zweitwagen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
xledition ist offline  
Alt 17.05.2016, 21:21   #11
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

Zitat:
Zitat von Dummbacke Beitrag anzeigen
gut , ist aber dafür die Bremsleistung ganz konservativ ausgedrückt .
ich wollte ned so auf den Putz hauen
coolhard ist offline  
Alt 17.05.2016, 21:22   #12
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

Zitat:
Zitat von xledition Beitrag anzeigen
Ich meinte das positiv. War nicht ironisch gemeint. Ich finde das total gut und super interessant. Hier wird erklärt wie es richtig geht.
Hätte gern einen Porsche Zweitwagen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
naja, auch Porsche hat so seine Schwächen, ab 80K musste vielfach um den Motor bibbern.....aber Bremsen können die, wären da nicht die Corvettes
coolhard ist offline  
Alt 17.05.2016, 22:22   #13
Hansdampf
 
Avatar von Hansdampf
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

Zitat:
Zitat von coolhard Beitrag anzeigen
... wären da nicht die Corvettes
Mal sehen, was die ab 2021 ohne Kupfer machen ... ist ja nur noch 5 Jahre hin
Hansdampf ist offline  
Alt 17.05.2016, 22:36   #14
xledition
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

Kommt auf den Motor an
Alle vor 1997 halten ewig.
Bei neuen Motoren gab es schon den einen oder anderen der mal ausfiel, außer es war der alte Rumpf verbaut. Deshalb kosten die 996 gt3 und Turbos auch so gut, im Gegensatz zu den anderen 996.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
xledition ist offline  
Alt 17.05.2016, 22:44   #15
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Probleme bei der Bremsenentwicklung

das Problem sind die Beschichtungen und Alu Kolben der 996er und auch 997, Umbau auf Stahlkolben und gut ist.
egal auch die 993/996/997/Boxster sind anfällig. Da gehen etliche hoch, wird aber gut vertuscht.
coolhard ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme bei der Registrierung biSheep Benutzergruppe und Boardregeln 208 23.04.2015 01:38
Ipod + RNS 510 Probleme bei der Bedienung HL-NK 1 Elektronik (Allgemein) 1 21.05.2009 17:42
Defekte/Probleme bei der Abholung in WOB isyrider111 R32 Probleme/Fehler/Defekte 10 28.09.2006 13:32
Probleme bei Autoscout24.de Sascha_R32 Erlebnisse/Geschichten 7 05.06.2006 19:21
Probleme bei der Gasannahme ab 5000 U/min JensR32 Motortuning 41 25.03.2005 11:57



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2015, R32-Club.de