Zurück   R32 Club > Golf 4 R32 > Motortuning

Motortuning Leistungssteigerung am R32. Chip, Nockenwellen, Kompressor, Turbo ... .. .

Antwort
Alt 01.02.2007, 12:21   #1
King83
 
Avatar von King83
Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

Hallo Leute!

'Ne Frage: Viele sagen Chiptuning seit zu teuer für die geringe Leistung, ok
ist verständlich, aber dass wiederum andere sagen so ginge der Motor kaputt
oder er hat eine verkürzte Lebensdauer oder es sei gefährlich oder was auch immer
(im negativen Sinne) verstehe ich nicht, es wird ja nicht nur chiptuning gennant
sonder auch OPTIMIERUNG DER MOTORELEKTRONIK warum sollte es dann schlecht
sein für den Motor? Kann mir das jemand erklären

Vielen Dank für eure Antworten
King83 ist offline  
Alt 01.02.2007, 13:19   #2
MeisteR32
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

Sei mir nicht böse, aber dieses Thema hat in der ewigen Bestenliste der nervigsten und überflüssigsten Threads Platz 2, direkt hinter dem legendären "Schlauch".
Wenn Du die Suche benutzt, wirst Du wirklich ALLES zu diesem Thema finden.
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 01.02.2007, 13:23   #3
Rocco
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

Zitat:
Zitat von King83 Beitrag anzeigen
Hallo Leute!

'Ne Frage: Viele sagen Chiptuning seit zu teuer für die geringe Leistung, ok
ist verständlich, aber dass wiederum andere sagen so ginge der Motor kaputt
oder er hat eine verkürzte Lebensdauer oder es sei gefährlich oder was auch immer
(im negativen Sinne) verstehe ich nicht, es wird ja nicht nur chiptuning gennant
sonder auch OPTIMIERUNG DER MOTORELEKTRONIK warum sollte es dann schlecht
sein für den Motor? Kann mir das jemand erklären

Vielen Dank für eure Antworten
Warum es schlecht ist da die Abgastemperatur um einiges Steigt und somit Probleme mit dem Kat machen. Habe schon selbst bei Golf 5 GTI Katalysatoren ers die innen auseinder geschmolzen sind da alle neuen Modelle die Vorkats sehr nahe am Krümmer sind, selbst ABT sagt speziel bei den neuen Dieseln mit Partikelfilter nicht empfehlenswert Chiptuning.
Beim Golf 4 gehts ja noch aber Modelle ab 05 aufwärts wirts einfach kritisch ist meine Meinung, und sehe es jede Woche was so alles passiert.
Und heute kann alles nachvollzogen werden wenns hart auf hart kommt bezahlt die Garantie nicht.


Wenn Chiptuning nicht einfach Chip wechseln und gut. alles auf einem Prüfsatnd abstimmen den kein Motor ist gleich, aber ich bin absoluter gegner von Chiptuning da viel versprochen wird und in der Tat ist es das gegenteil.
Wer meint man könne einfach so 40 Ps locker rausholen der Täusch sich da muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen um Leistung rauszuholen.
Rocco ist offline  
Alt 01.02.2007, 14:50   #4
King83
 
Avatar von King83
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

Zitat:
Zitat von BayernR32 Beitrag anzeigen
Sei mir nicht böse, aber dieses Thema hat in der ewigen Bestenliste der nervigsten und überflüssigsten Threads Platz 2, direkt hinter dem legendären "Schlauch".
Wenn Du die Suche benutzt, wirst Du wirklich ALLES zu diesem Thema finden.
Hahahahaha Schon gut, ich weiss es nervt, aber ich habe die Suche schon
benutzt, aber da wird nur gesagt dass es sich nicht lohnt, viele .:R's hatten
deswegen einen Motorschaden, bringt nicht viel etc. aber ich suche was
genaueres bzw. konkretes. Warum kommt es zu Motorschaden? Was für Motorschäden
sind das? Welche Teile geben den Geist auf? Was läuft schief? Auf der einen
Seite wird so gut über Chiptuning gesprochen auf der anderes Seite sehr schlecht.
Warum genau
King83 ist offline  
Alt 01.02.2007, 14:52   #5
King83
 
Avatar von King83
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

Zitat:
Zitat von Rocco Beitrag anzeigen
Warum es schlecht ist da die Abgastemperatur um einiges Steigt und somit Probleme mit dem Kat machen. Habe schon selbst bei Golf 5 GTI Katalysatoren ers die innen auseinder geschmolzen sind da alle neuen Modelle die Vorkats sehr nahe am Krümmer sind, selbst ABT sagt speziel bei den neuen Dieseln mit Partikelfilter nicht empfehlenswert Chiptuning.
Beim Golf 4 gehts ja noch aber Modelle ab 05 aufwärts wirts einfach kritisch ist meine Meinung, und sehe es jede Woche was so alles passiert.
Und heute kann alles nachvollzogen werden wenns hart auf hart kommt bezahlt die Garantie nicht.
Sehr gut, diese Antwort bringt mich schon mal weiter. Das hatte ich nicht gewusst.

Vielen Dank
King83 ist offline  
Alt 01.02.2007, 14:55   #6
King83
 
Avatar von King83
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

Zitat:
Zitat von Rocco Beitrag anzeigen
Wenn Chiptuning nicht einfach Chip wechseln und gut. alles auf einem Prüfsatnd abstimmen den kein Motor ist gleich, aber ich bin absoluter gegner von Chiptuning da viel versprochen wird und in der Tat ist es das gegenteil.
Wer meint man könne einfach so 40 Ps locker rausholen der Täusch sich da muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen um Leistung rauszuholen.
Aber seriöse Chiptuner versprechen eh nur 10PS - 18PS. Kenne keinen der bisher
mehr als 20PS versprochen hat, und soweit ich weiss stimmt jeder Chiptuner
alles auf einen Prüfstand ab (zumindest in der CH).
King83 ist offline  
Alt 01.02.2007, 17:43   #7
Kompressor-Robs
 
Avatar von Kompressor-Robs
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

Zitat:
Zitat von King83 Beitrag anzeigen
Aber seriöse Chiptuner versprechen eh nur 10PS - 18PS. Kenne keinen der bisher
mehr als 20PS versprochen hat, und soweit ich weiss stimmt jeder Chiptuner
alles auf einen Prüfstand ab (zumindest in der CH).
Ich hatte, als es den noch legal gab, den agressiven Hypertech Stage 3 Chip in meine Corvette verbaut und damit 4% !!! bessere Beschleunigung auf 100 erzielt (7,5 statt 7,8 mit Automatic, ohne Schaltzeitverlust).

Ein Diagnosecheck brachte 6 Grad mehr Vorzündung im mittleren Drehzahlbereich, also mehr Drehmoment, und obenrum kein Grad mehr, also auch kein Leistungszuwachs, von wegen 25PS, nicht EINES.

Solltest Du wirklich 15 PS mehr haben danach, glaubst Du, das haut einen vom Hocker?
Solltest du wirklich etwas spüren wollen, dann nimm Nocken und Hubraum oder Kompressor oder Turbo.

Nur Chip beim Sauger bringt nix, echt !!
Kompressor-Robs ist offline  
Alt 01.02.2007, 18:12   #8
wob-i
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

Chiptuning
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Chiptuning bezeichnet man die Leistungssteigerung von Kfz-Motoren durch Austausch der Motorsteuerung, die auf einem in der Regel wiederbeschreibbaren Chip als Datensatz im Motorsteuergerät abgelegt ist. Es handelt sich hier um ein dreidimensionales Kennfeld. Beim Chiptuning werden alle relevanten Daten, die für die Steuerung und Regelung des Motors zuständig sind, optimiert. Hier sind beispielsweise Ladedruck des Turboladers, Einspritzzeitpunkt, Einspritzmenge, Temperaturzustand von Motor und Umgebung und alle weiteren Steuerungs- und Regelungsmechanismen eines modernen Motors zu nennen. Jedes Kraftfahrzeug, das über eine elektronische Motorsteuerung verfügt, kann per Chiptuning optimiert werden, am wirkungsvollsten ist das Chiptuning aber bei Dieselmotoren mit Turbolader. Manche Tuningspezialisten erreichen Leistungssteigerungen bis zu 44 % der Seriendaten. Seriöse Chiptuner gewähren bis zu einem bestimmten km-Stand (meist 100.000) oder Fahrzeugalter (max. 3 Jahre) eine Garantie auf Motor und Getriebe, bzw. Schäden an Motor/Getriebe, die eindeutig auf das Chiptuning zurückzuführen sind. Dieser eindeutige Nachweis ist jedoch häufig sehr schwierig.

Beim Eco-Tuning ist die Verbrauchsminimierung das Optimierungsziel. Hierbei wird die Tatsache ausgenutzt, dass die meisten Fahrzeugführer nicht das Sparpotential ihres Fahrzeuges ausnutzen. So wird bei konstanter Fahrt die Einspritzmenge solange reduziert, bis ein leichter und für den Fahrer nicht spürbarer Geschwindigkeitabfall stattfindet. Erst an diesem Punkt ist der minimale Verbrauch für diese Fahrsituation erreicht.

Einflüsse auf die Lebenserwartung des Motors [Bearbeiten]

Bei einer professionellen Anpassung der Motorsteuerung entsprechen die Haltbarkeit und Lebensdauer von Motor und Antrieb in etwa den Serienwerten, wobei hierfür vorausgesetzt wird, dass die Mehrleistung in geringem Rahmen genutzt wird. Denn jede höhere Belastung führt zwangsläufig zu einem höheren Verschleiß.

Vor allem moderne Turbodieselmotoren erlauben merkliche Leistungssteigerungen. Dies hängt unter anderem damit zusammen, dass die Grenzen der Leistung nicht wie beim Ottomotor gasdynamischer (Gaswechselzeiten, Klopfgrenze), sondern vor allem mechanischer Natur sind. Anders ausgedrückt kann beinahe bei jedem Turbodieselmotor auf Kosten der Lebensdauer die Leistung deutlich erhöht werden. Des weiteren sind die Motorenhersteller dazu übergegangen, mehrere Motoren auf einer Basis zu fertigen, wobei die leistungsstärkeren Motoren mit Bauteilen anderer Festigkeit, aber geometrischer Gleichheit verbaut werden. Trotz gleicher Hauptabmessungen sind die Motoren unterschiedlich. Die Argumentation, dass der gleiche Motor mit höherer Serienleistung verfügbar ist, lässt nicht den Schluss zu, dass diese beiden Motoren weitgehend identisch sind.

So unterscheidet sich die 110KW-(150PS)-Variante des VW-1,9-tdi-Motors von der 85KW-(115 PS)-Variante durch eine geänderte Kurbelwelle, geänderten Pleueln, Kolben mit höheren Feuerstegen, einer gekühlten Abgasrückführung und einem leistungsfähigeren Turbolader sehr stark von seinem schwächeren Bruder.

In Bezug auf Chiptuning ergaben Langzeitbeobachtungen ein vermehrtes Auftreten von Schäden am Turbolader.


http://de.wikipedia.org/wiki/Chiptuning
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 01.02.2007, 20:41   #9
King83
 
Avatar von King83
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

@ wob-i

Spitzenklasse! Danke für diese ausführliche Erklärung. Du hast aber auch chiptuning
machen lassen? SKN oder? Wieviel PS und NM hast du damit erhalten? Zufrieden?
King83 ist offline  
Alt 01.02.2007, 20:48   #10
wob-i
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

Zitat:
Zitat von King83 Beitrag anzeigen
@ wob-i

Spitzenklasse! Danke für diese ausführliche Erklärung. Du hast aber auch chiptuning
machen lassen? SKN oder? Wieviel PS und NM hast du damit erhalten? Zufrieden?
jo, richtig, SKN chip
naja, meine persönliche meinung dazu: man merkt den unterschied auf jeden fall, der motor dreht in allen bereichen besser
von 320 Nm auf 350 Nm
von 241 ps auf ca: 255 ps ... <-- laut skn

siehe auch: www.skn-tuning.de
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 02.02.2007, 00:19   #11
Indecent
 
Avatar von Indecent
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

Zitat:
Zitat von wob-i Beitrag anzeigen
jo, richtig, SKN chip
naja, meine persönliche meinung dazu: man merkt den unterschied auf jeden fall, der motor dreht in allen bereichen besser
von 320 Nm auf 350 Nm
von 241 ps auf ca: 255 ps ... <-- laut skn

siehe auch: www.skn-tuning.de
Diagramm? Vorher/Nachher Messung?? Wollen wir sehen!
Indecent ist offline  
Alt 02.02.2007, 01:49   #12
King83
 
Avatar von King83
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

Zitat:
Zitat von Exjubi Beitrag anzeigen
Diagramm? Vorher/Nachher Messung?? Wollen wir sehen!
Was haltet Ihr von diesem Diagramm?

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VW R32-F.jpg
Hits:	134
Größe:	31,0 KB
ID:	1097
King83 ist offline  
Alt 02.02.2007, 11:34   #13
Indecent
 
Avatar von Indecent
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

.....und zu welchem Auto bzw. Tuner gehört es? Wenigstens ist es auf einem LPS2000 von MAHA gefahren
Indecent ist offline  
Alt 02.02.2007, 11:51   #14
King83
 
Avatar von King83
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

Zitat:
Zitat von Exjubi Beitrag anzeigen
.....und zu welchem Auto bzw. Tuner gehört es? Wenigstens ist es auf einem LPS2000 von MAHA gefahren
Zum Golf 4 R32. Und zum Tuner Koch-Fahrzeugtechnik (mittlerweile Sagi-Fahrzeugtechnik)
http://www.koch-fahrzeugtechnik.ch/inhalt/news.htm

Da stehen 2 Leistungen: Norm- und Motorleistung, welche ist die schlussendlich
ausschlaggebende?
King83 ist offline  
Alt 02.02.2007, 12:00   #15
Indecent
 
Avatar von Indecent
AW: Chiptuning - Optimierung der Motorelektronik

P-Norm ist die errechnete und umfasst die Temperaturen wie: Umgebung und Ansauglufttemperatur....
P-Mot ist die eigentliche Motorleistung.......
Welches nun die entscheidende ist könnte man drüber streiten Ich messe bei der Arbeit grundsätzlich "P-Mot"
Nur schau Dir mal die Drehzahl an.....6700UP/m- die Nennleistung eines R32 liegt normalerweise früher an. Viele Tuner setzen den Begrenzer etwas höher und durch höhere Drehzahl steigen auch die PS....und mal ganz ehrlich- ob ich bei 6700UP/m ein paar PS mehr habe ist mir egal- der Weg dort hin ist entscheidend.
Indecent ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[V] Chiptuning Werner Suche/Biete sonstiges 0 21.10.2012 19:24
Chiptuning??? StefanF Motortuning 10 22.08.2005 10:14
Chiptuning ? Fabian Motortuning 25 13.08.2004 01:29
Chiptuning MeisteR32 Motortuning 6 29.03.2004 23:55



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de