Zurück   R32 Club > Golf 4 R32 > Motortuning

Motortuning Leistungssteigerung am R32. Chip, Nockenwellen, Kompressor, Turbo ... .. .

Antwort
Alt 16.10.2006, 21:34   #1
Groggy
 
Avatar von Groggy
Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

hi

fangen wa gleich mal an ich weiß das die themen einzeln schon oft behandelt wurden , nur hab ich jetzt mal gesucht aber nix zusammenhängendes gefunden .

es geht um ein vergleich vom z-engineering kompressorkit und dem EIP Series B turbokit.

beide kits sind ja so quasi "plug and play" systeme und kommen auch ohne LLK aus .

jetzt wollt ich mal so wissen was von den beiden sytemen voner Preisleistung besser ist und vielleicht auch halt in anderen punkten besser ist (upgrademöglichkeiten , lebensdauer etc ). wir gehen einfach mal davon aus das der R so weitergefahren wird wie er gefahren wird (warmfahren , autobahn "auchmal" gas machen). so paar pro und contra punkte wären nicht schlecht .

ach ja bitte müllt den thread ala , suche benutzen oder HGP oder Rothe ist geiler als das hier alles, zu . Es geht mir einfach mal so ums technische und nen paar erfahrungsberichte vielleicht ist ja schon wer beide systeme gefahren .

Thx schumal und gruß der Grogg
Groggy ist offline  
Alt 16.10.2006, 23:50   #2
jesses
 
Avatar von jesses
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

Du hast ja Fragen

Ich bin mir nicht sicher, ob dir jemand hier deine Fragen "am Stück" beantworten kann, da die EIP-B-Serie (soviel ich das weiß) bisher noch keiner verbaut hat und das z-engineering-Kit ja schon fast ein "Oldtimer" ist (hatte das mal jmd. hier, der es heute noch fährt?). Naja, aus einem der "Z"-Leute ist etwas anderes geworden, was aktuell noch verfügbar ist: VF-Engineering. Und deren Stage 1-Kit ist ohne LLK.

Ich hatte das Vergnügen, vor einigen Wochen 1x Kompr. und 1x Turbo zu erleben, wobei ich zum Abschluss den Kompressor-R selbst bewegen durfte. Kompr. war ein VF Stage 2, Turbo ein EIP Stage 1 ("+" wg. ein paar "Extras"), demnach beide mit LLK (also nicht so ganz passend zu den Fragen.

Der K hat mir insofern gut gefallen, daß der Original-Sound des Rs nahezu vollständig erhalten bleibt (hinzu kommt das etwas nervige "Sirren" des Kompressors, welches erst im höheren Drehzahlbereich vom Staubsaugergeräusch übertönt wird). Die Leistungsentfaltung ist "lange nicht" so spektakulär wie beim T, aber wir sprechen in meinen Fall auch von ca. 340PS gegen fast 400. Die Leistung beim K entwickelt sich bauartbedingt proportional zur Drehzahl, was bedeutig, daß der max. Ladedruck von 0,4bar bei K erst ca. 6000 Touren voll anliegt und im Begrenzer auch genauso unspektakulär endet. Beim Turbo geht's ab knapp über 2000 Touren gewaltig ab, ein Katapult im R, kann man nicht anders beschreiben.

Die salomonische Frage ist, was man möchte: Leistung, wenn man sie braucht, fein säuberlich nach Drehzahl abrufbar und sehr stabil (K) oder eben Katapult, sprich: Leistung ohne Ende, aber eben auch eine Herausforderung bezgl. der Beherrschbarkeit -> T (gib' mal in der Kurve richtig Kette! Das Heck bricht nicht aus beim R? Dann schon...).

Haltbar genug sollten beide Versionen sein! Wir reden von max. 0,6 bar beim EIP, 0,4 max. bei VF. Jeder Golf TDI drückt über 1bar "Serie" auf 4 Laufbuchsen, wenn's nicht hält - schlechten "Motor" erwischt würde ich sagen, kann passieren, nennt man "Risiko", kostet im Austausch ca. EUR 6500,- (nennt man dann "Risikokapital").

"Professionelle" Auskunft kann dir u.a. der VR6Specialist geben (s. Linksammlung), der die Vor- und Nachteile BEIDER Systeme kennt, da er sie seit ihrem Erscheinen auch BEIDE verbaut. Der LLK macht lt. seiner eigenen Aussage keinen großen Unterschied, man sollte aber bei hohen Aussentemperaturen eben nicht allzuviel erwarten. Der R ist halt relativ Temperaturempfindlich. Von den anfänglichen Z-E.-Kits hat er selbst 3 Stück mit schlechten Erfahrungen verbaut, weil 2 davon kaputt gegangen sind (beide "Spiralen" mit Qualitätsmängeln); deshalb bei ihm nur noch VF.

"Upgradebar" sind beide Systeme, vom Start her hat der Kompressor aber Vorteile, da er im ersten Schritt kostengünstiger und zu 100% spurlos wieder entfernt werden kann und eben auch voll alltagstauglich ist. Aber: wer möchte sein Auto schon ständig in den Begrenzer jagen, damit es so richtig auf "die Augen" drückt - ich persönlich nicht! Für mich bitte nur Turbo, weil ich auch im 6. bei 2000 Touren einfach drauftreten und noch was spüren möchte - beide Kits nur in meinen Träumen, wohlbemerkt, die Kohle habe ich schlicht und einfach nicht "über" respektive anderweitig gebunden, ist ja nicht dein Thema

"Günstig" gibt's im 1. Schritt bei VF und EIP Systeme, bleibt halt nur noch die Frage, WIE man die Mehrleistung haben möchte.
jesses ist offline  
Alt 17.10.2006, 10:10   #3
Vorteck
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

Ich kann mich als Ex-Kompressorfahrer von Z meinem Vorredner nur anschließen.

Mit anderen Worten: Kauf den Turbo
Vorteck ist offline  
Alt 17.10.2006, 12:51   #4
Groggy
 
Avatar von Groggy
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

hey ja das hat sich ja beides schonmal gut angehört .

ach ja was ich noch fragen wollte ist es fürn motor schädlich ohne LLK zu fahren (denke gesund auf dauer ist es nicht) oder ist das einfach nur noch nen bißchen leistung rauszuholen ?

und was ich noch so wissen wollte von dem eip turbokit , kann man das selber einbauen bzw was muss man überhaupt ändern ? oder wäre es besser einbauen zu lassen wegen garantie oder sowas ?
Groggy ist offline  
Alt 18.10.2006, 10:24   #5
Vorteck
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

Thema Ladeluftkühler: 10° sind 3% Leistung
also 300PS-10° kälter 9PS mehr. bis 40 Grad sind beim Turbo gut möglich. Vor Allem brauchst du aber nicht dein Gemisch so gewaltig anfetten was den Verbrauch senken "kann".

Einbau?? Hmm, Garantie bei Motorsportteilen ist immer ein Problem. Da hab ich keine Ahnung.
Vorteck ist offline  
Alt 18.10.2006, 11:29   #6
jesses
 
Avatar von jesses
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

Bzgl. des Einbaus würde ich auch dort nachfragen, wo du das Kit kaufst. Mit dem Einbau selbst, den man u.U. noch selbst machen kann ist es ja nicht getan. Das Fzg. sollte in jedem Fall noch abgestimmt werden (inkl. Softwareanpassung) und das macht häufig einen Teil der Einbaukosten aus, soviel spart man da also nicht!

Eine Garantie gibt es allenfalls auf die verwendeten Teile, auf den Einbau & die Funktion nicht, da macht es also keine Unterschied, ob man selbst einbaut oder einbauen lässt.

Der Holländer z.B. lässt seine Kunden die einfachen Kompressorkits selbst einbauen, weil es "so simpel" ist und das ganze lt. seiner Aussage über die offene Motorhaube eingebaut werden kann. Beim Turbo ist es ihm lieber, wenn er einbaut, da man trotz Plug'n'Play einfach schnell etwas falsch machen kann, selbst mit Erfahrung.
Zum "Final-Check" und abstimmen möchte er selbst gerne alle Autos nochmal sehen; das ist bei ihm im Kit-Kaufpreis enthalten (machen die Jungs in Hamburg aber genauso, soviel ich weiß, gehört einfach dazu).
jesses ist offline  
Alt 18.10.2006, 11:52   #7
helldriver
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

durfte letzlich das kompressorkit mit llk von novidem fahren, dort ist noch speziell dass der kompressor erst bei ziemlich viel gasrunterdrücken einschaltet, ist an einem riemen angeschlossen der erst bei tüchtig gasgeben einklinkt.

leistungsmässig sicherlich eine steigerung, aber den turboschock kriegst auch mit dem teil nicht.

gruss
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 19.10.2006, 13:52   #8
Groggy
 
Avatar von Groggy
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

Zitat:
Zitat von Toddi
Es kommt darauf an wie versiert Du auf dem Gebiet bist und ob Dir genug gutes Werkzeug zur Verfügung steht.
Aber im Grunde genommen kann man es selber einbauen. Ich z.B. habe meine EIP Stufe 1 auch selber eingebaut. Hat 3 Tage gedauert.

Mein persönlicher Tip ist auch die Turbovariante, zumal die B-Serie von EIP auch schon das Grundpaket für Stufe 1 & 2 ist. Und wenn du später mehr willst, wovon ich mal ganz stark ausgehe , dann ist die B-Serie von EIP einfach perfekt dafür.
Hier kannst Du Dir auch noch die Turbokits vom deutschen Importeur anschauen.

http://www.underground-racing.de/sho...4057_4126_4157

Meinen Turboumbau habe ich dokumentiert, den Link findest du in meiner Signatur.
ja denke auch werde wohl erstmal das eip stage b kit nehmen ich hab underground racing schon mal ne email geschrieben die ham auch ruckizucki back geschrieben und noch gefragt ob ich noch ne neue kupplung schwungrad und ne drehmoment stütze dazu haben möchte . lohnt es sich oder wäre das erstmal schwachsinn für das stage b kit ?
Groggy ist offline  
Alt 19.10.2006, 17:11   #9
jesses
 
Avatar von jesses
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

Zitat:
Zitat von Groggy
ja denke auch werde wohl erstmal das eip stage b kit nehmen ich hab underground racing schon mal ne email geschrieben die ham auch ruckizucki back geschrieben und noch gefragt ob ich noch ne neue kupplung schwungrad und ne drehmoment stütze dazu haben möchte . lohnt es sich oder wäre das erstmal schwachsinn für das stage b kit ?
Das würde ich ein bisschen davon abhängig machen, wieviele km dein R beim Umbau dann schon gelaufen hat. Fakt ist, die Kupplung bekommt einiges mehr draufgepackt beim Umbau und ewig halten wird sie nicht. Wenn man schonmal dabei ist .... Ist natürlich preislich so'ne Sache: Schwungrad und Kupplung von EIP liegen bei ca. EUR 2500,- , gibt's aber auch woanders! An der Drehmoment-Stütze sollte es nicht scheitern, die ist vergleichsweise günstig und kann sicher nicht schaden, merkt man sogar beim "normalen" R, ist aber kein "must have".

Dann lieber noch eine Schaltwegverkürzung und eine ordentliche EIP-Auspuffanlage

Müssen tut man aber meiner Meinung nach nicht! Vor allen Dingen, wenn du eh erst mal schauen möchtest, was du ggf. noch machen mußt/möchtest und erstmal deine Erfahrungen damit sammeln möchtest.
jesses ist offline  
Alt 19.10.2006, 18:10   #10
R32-Dirk
 
Avatar von R32-Dirk
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

Hallo,

bietet EIP auch einen Turbo-Kit für einen Golf V R32 mit DSG an? Wer ist der EIP- Ansprechpartner in Deutschland ? Was kostet ein EIP Turbo Kit? Hat schon jemand Erfahrung mit einem EIP-Kit in einem Golf V??
R32-Dirk ist offline  
Alt 19.10.2006, 19:33   #11
Groggy
 
Avatar von Groggy
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

Zitat:
Zitat von jesses
Das würde ich ein bisschen davon abhängig machen, wieviele km dein R beim Umbau dann schon gelaufen hat.
also der wagen hat jetzt 67t km denke mal wenn ich dasmachen sollte erst nachem winter .

deswegen suche ich noch nen bißchen erfahrungen und sowas alles ?

ach ja der holländer ist doch www.vr6specialist.nl oder irre ich mich
weil würde auch sinn machen den wagen da umzurüsten da ich die woche eh in NL arbeite.

macht der gute arbeit ?
Groggy ist offline  
Alt 19.10.2006, 22:03   #12
jesses
 
Avatar von jesses
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

Zitat:
Zitat von R32-Dirk
Hallo,

bietet EIP auch einen Turbo-Kit für einen Golf V R32 mit DSG an? Wer ist der EIP- Ansprechpartner in Deutschland ? Was kostet ein EIP Turbo Kit? Hat schon jemand Erfahrung mit einem EIP-Kit in einem Golf V??
Kann man alles mit "nein" beanworten, da es den Ver-R in den Staaten offiziell (noch) nicht gibt ebenso wie das DSG. Demnach gibt es von EIP auch (noch) kein Kit dafür. Der Holländer z.B. hat einen Ver-R zugekauft und möchte, sobald Zeit dazu ist, mal "probebauen", sprich: IVer-Kit einbauen und schauen, wo es hakt bzw. was EIP noch bauen muß (da auch er bereits anfragen zum Thema EIP und Ver-R hat).
Wenn es EIP sein soll, wirst du dich gedulden oder auf einen anderen Tuner zurückgreifen müssen.

Das größte Problem beim DSG ist nicht die Haltbarkeit (das scheint man inzwischen dank Verstärkung gelöst zu haben) sondern die Modifikation der Software auf dem EIGENEN Steuergerät. Dieses läuft zwar irgendwo wie alles im R über das Motorsteuergerät, hat aber eine eigene Logik (bitte korrigiert mich, wenn ich da falsch liege). Und genau dazu sind auch in Deutschland nur wenige in der Lage.
jesses ist offline  
Alt 19.10.2006, 22:28   #13
jesses
 
Avatar von jesses
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

Zitat:
Zitat von Groggy
also der wagen hat jetzt 67t km denke mal wenn ich dasmachen sollte erst nachem winter .

deswegen suche ich noch nen bißchen erfahrungen und sowas alles ?

ach ja der holländer ist doch www.vr6specialist.nl oder irre ich mich
weil würde auch sinn machen den wagen da umzurüsten da ich die woche eh in NL arbeite.

macht der gute arbeit ?
Das ist richtig, ja. Er ist der Importeur für EIP, vertreibt aber z.B. in Deutschland auch über Underground Racing in Hamburg.

Klar, ein Umbau in NL bietet sich an, weil das für dich auch näher ist, löst aber nicht dein "TÜV-Problem" Sowas gibt's in Holland ja nicht (oder sagen wir mal so: gibt's, ist aber eher "freiwillig").

Ich finde, daß die sehr gute Arbeit machen. Die Leute dort verfügen über eine immense Erfahrung mit Umbauten und Aufrüstungen im VW/Audi-Bereich. Deren KnowHow im Bereich Motorsteuerung und Software ist legendär und unbezahlbar, gerade wenn es mal ein Problem gibt. Die haben so manches Kit und einige Umbauten (auch von anderen, namhaften Tunern!) erst zum laufen gebracht.
Worüber man sich meiner Meinung nach streiten kann ist die Optik und die Erscheinung des "Geschäfts". Das IST eine Schrauberbude und so sieht das da eben auch aus - da wird gearbeitet - an Autos (und nicht "operiert" wie bei HGP, nicht bös' gemeint, ist aber so).

Worüber man sich nicht streiten kann: die lassen sich manchmal ganz schön Zeit für eine schwierige Problemlösung. Da sind sie aber sicher 1. nicht die Einzigen, weil 2. manche Lösungen ihre Zeit brauchen (gerade wenn noch ein bisschen "nachentwickelt" werden mu&#223 und 3. sie ohne Ende zu tun haben. Alleine wenn man dort hinfährt, um sich das anzuschauen, sollte man ein bisschen Zeit mitbringen. Samstags ist dort die Hölle los , lohnt sich aber weil dort dann eben Hammer-Autos aufschlagen, "nomen est omen" halt

Bei einem "Standard-Kit" wie dem EIP-B-Turbo und mit FERTIGER Software sollte das aber alles kein Problem sein mit der Umbauzeit. Wenn alle Teile da sind und ein Termin frei ist, bekommen die das schnell hin
jesses ist offline  
Alt 19.10.2006, 22:45   #14
R32-Dirk
 
Avatar von R32-Dirk
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

Zitat:
Zitat von jesses
Kann man alles mit "nein" beanworten, da es den Ver-R in den Staaten offiziell (noch) nicht gibt ebenso wie das DSG. Demnach gibt es von EIP auch (noch) kein Kit dafür. Der Holländer z.B. hat einen Ver-R zugekauft und möchte, sobald Zeit dazu ist, mal "probebauen", sprich: IVer-Kit einbauen und schauen, wo es hakt bzw. was EIP noch bauen muß (da auch er bereits anfragen zum Thema EIP und Ver-R hat).
Wenn es EIP sein soll, wirst du dich gedulden oder auf einen anderen Tuner zurückgreifen müssen.

Das größte Problem beim DSG ist nicht die Haltbarkeit (das scheint man inzwischen dank Verstärkung gelöst zu haben) sondern die Modifikation der Software auf dem EIGENEN Steuergerät. Dieses läuft zwar irgendwo wie alles im R über das Motorsteuergerät, hat aber eine eigene Logik (bitte korrigiert mich, wenn ich da falsch liege). Und genau dazu sind auch in Deutschland nur wenige in der Lage.


Das ist schade das es da noch nichts gibt, naja vielleicht tut sich da noch was! Andere Tuner sind mir zu teuer, außerdem fährt EIP mit der org. Ansaugbrücke und das gefällt mir! Von Kompressor-Umbauten ( mein erster Golf IV R32 ) bin ich eigentlich geheilt! Will mir zwar nächste Woche mal den SLS seinen Golf V R32 Kompressor ansehen und fahren, kann mir aber nicht vorstellen das er mich überzeugt! Wobei es ja jetzt an ganz anderes System sein soll?? Aber ohne Grund wird er nicht Ende des Monats wieder von Kompressor auf Turbo umrüsten??
R32-Dirk ist offline  
Alt 19.10.2006, 22:46   #15
Groggy
 
Avatar von Groggy
AW: Frage . zr2 kompressor vs. EIP Series B

Zitat:
Zitat von jesses

Klar, ein Umbau in NL bietet sich an, weil das für dich auch näher ist, löst aber nicht dein "TÜV-Problem" Sowas gibt's in Holland ja nicht (oder sagen wir mal so: gibt's, ist aber eher "freiwillig").
ja weiß ich meiner ist ja in NL angemeldet deswegen muss ich wenn ich in 3 jahren den wagen in D wieder anmelde eh ne vollabnahme machen . ist zwar scheiße aber naja muss ja gemacht werden .

was ja noch geiler ist der ist nur 23km von meiner arbeit weg hehe muss ich nächste woche mal hinfahren und mal bißchen quatschen
Groggy ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
R32 Kompressor (ZR2-R mit LLK) vr6_24v Motortuning 30 24.10.2007 10:19
EIP Series B R32 Turbo System cs Motortuning 30 18.08.2006 10:23
EIP Exhaust System: Street Series - Erfahrungsbericht jesses Fahrwerk/Bremsanlage/Abgasanlage 51 13.01.2006 09:43
EIP clutlch kit (street series) arjanh Motortuning 0 01.09.2005 23:05



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de