Zurück   R32 Club > Golf 4 R32 > Mein R32

Mein R32 Zeig uns deinen R32 :)

Antwort
Alt 29.05.2016, 21:48   #61
Tankwart
 
Avatar von Tankwart
AW: R32 Motor für den TT 8N

Vielen Dank !!

Bin bis heute Nachtmittag in Hildesheim gewesen...
Und der gelbe S3 geht wirklich wie die Hölle !!
Sind noch hier und da noch ein paar "Kinderkrankheiten", aber es geht definitiv in die richtige Richtung !!


War zwar ein bisschen lächerlich das ich selbst mitgefahren bin, da er mit dem 1.8T wirklich etwas schwach auf der Brust ist, aber ich habe recht oft gehört : immerhin hat er eine hübsche Farbe




Die beste Zeit war eine 14,253 am Samstag

Danach habe ich dann aufgehört zu fahren, da meine Servolenkungsleitung wohl leicht undicht ist und ich ab und an nen tropfen Öl verloren habe.
Das hat auf der Strecke dann nichts mehr zu suchen.



Grüße
Jörg
Tankwart ist offline  
Alt 30.05.2016, 15:49   #62
Mane35
 
Avatar von Mane35
AW: R32 Motor für den TT 8N

Immer wieder klasse so nen umbau, kann man richtig leistung rausholen.

Hab letzten jemanden getroffen der hatte über 1000 ps in dem 3.2 Turbo.

Schon sehr böse
Mane35 ist offline  
Alt 22.07.2016, 09:31   #63
Tankwart
 
Avatar von Tankwart
AW: R32 Motor für den TT 8N

Leider geht es so gut wie gar nicht voran. Leider.

Man kommt einfach zu nichts.

Einziges was ich in den letzten Tagen noch gemacht habe, war den Block nochmal von allen Resten zu befreien. Also habe ich die Öffnungen der Ölkanäle geöffnet und den Dreck da raus geholt. Hätte ich nicht gedach das sich da noch so viel schmodder drin befindet.





Ein Mix aus Resten vom Reinigunsfließ, ein bisschen Ölkohle und sogar kleine Metall-Abrieb-Späne.

Mal gucken ob ich die Kanäle je wieder Dicht bekomme.

Ansonsten gab es letzte Woche noch ein Puzzle für große.

Den Zylinderkopf auf der anderen Seite wieder komplettieren. Nochmal gute 40 Teile die Zusammengefügt werden wollte.





Liebevoll genannt :

Honig im Kopf



Als dann alles zusammen gebaut war, noch mit einem Ölnebel besprüht und wieder in die Ecke gestellt.

Demnächst geht es dann mal mit dem Block los.

Aber erst mal noch ein bisschen Kosmetik.

Da ich mich entschieden habe nun auch die Simmerringe zu erneuern konnte ich auch nochmal die seitlichen Deckel ein bisschen aufhübschen.

Vorher :



Nachher :



Jetzt müssen die neuen Simmerringe da nur noch wieder rein. Gekauft hatte ich sie auch schon, finde sie derzeit aber nicht wieder. Genau wie die Stopfen vom Motorblock.
Schon komisch ?!?
Tankwart ist offline  
Alt 21.08.2016, 15:17   #64
Tankwart
 
Avatar von Tankwart
AW: R32 Motor für den TT 8N

Moinsen,

der volle Monat ist wieder rum, also gehts auch mal in kleinen Schritten weiter. Wenn das so weitergeht, dann kommt der Motor doch nicht vor Weihnachten ins Auto ^^

Habe doch tatsächlich die Simmerringe gefunden und dann auch eingesetzt.



Und dann ging es tatsächlich nochmal am Motor selbst weiter !!



Der Kurbeltrieb kam dann ja ein bisschen später vom wuchten zurück. Zwar ein "bisschen" später als geplant, aber immerhin kam er wieder zurück ^^
Angepeilt waren 4-6 Wochen.
Nachher sind dann etwas über 3 Monate draus geworden. Aber ich hatte ja auch noch beim abliefern gesagt: das hat auch ein bisschen Zeit. Im Nachhinein auch egal, da ich eh nicht früher zum Zusammenbau gekommen bin.

Im Prinzip wurde "nur" der Kurbeltrieb mitsamt Schwungrad und Kupplung und Schwingungsdämpfer gewuchtet. Dazu wurden Meistergewichte angefertigt um das Gewicht der Kolben und Pleuel zu simulieren.

Die erste Messung ergab eine Unwucht von etwas über 5Gramm, die Rest-Unwucht sind nun 0,3Gramm. Ob man davon später was merkt weiss ich nicht, aber besser haben als brauchen.

Naja, und dann konnte ich wiederrum nicht mit dem Zusammenbau beginnen, Sommerloch, bzw Urlaubszeit in der Firma. Und so ging es erst jetzt wieder weiter.

Aber in kleinen Schritten geht es auch voran.

Wenn man aus der "Motorsicht" schreibt dann war dieses wohl die Verlobung, wenn die Welle und die Kolben wieder in den Block kommen, die Hochzeit ist dann die Verbindung zum Zylinderkopf, das muss aber noch ein wenig auf sich warten, also der Reihe nach.

Den Block nochmals gereinigt und kontrolliert, dann die Ölspritzdüsen ebenso gereingt und eingesetzt, dazu dann neue Kurbelwellenlager vom R32.
Stehtbolzen für die Hauptlagerblöcke zur beruhigung des Gewissens. Ob es nötig ist weiss ich nicht, aber haben ist besser als brauchen.





Für die Montage habe ich mich für 460er Einbereichs-Öl entschieden. Das ist fast schon wie Fett, lässt sich dann mit dem neuen Öl aber dennoch gut "rauswaschen".

Als das dann soweit erledigt war ging es an das vorbereiten der Kolben. Bzw erst mal das ausmessen des Kolbenring-Spiels und nachfeilen der Kolbenringe.



Natürlich ist bei der Montage der Kolben an den Pleueln ein Kolbenbolzen-Ring "entsprungen". Er hat gute 5 Meter Luftlinie gemacht, das macht das suchen nicht gerade einfacher.
Verbesserungsvorschlag an den Hersteller : Immer einen oder lieber 2 Ringe mehr mit einpacken. Danke.

Beim Kolbenring-Spiel habe ich mich nun einfach mal für ein gesundes Mittelmaß entschieden zwischen "Street-Car" (sehr eng) und "Blown-Race-Only" (mächtig viel Spiel).
Abmessung 1. Ring 0,042mm und 2. Ring + Ölabstreifer 0,045mm

Bei der Montage hat mir eine Kolbenringzange extrem geholfen. Kostet wenig, hilft aber enorm bei der Montage der Kolbenringe.



Bei den Pleuellagern habe ich mich wieder für die gute VW-Serientechnik entschieden. Zwar vom R36, aber dennoch original VW. Sollte ja ausreichen. Und der Aufpreis zu den verfügbaren RS4 Lagern, war es mir dann doch nicht Wert.

Zwar hatte ich mir für die Montage der Kolben im Block extra den Trichter geholt, aber bei den ersten Tests mit den alten Kolben war ich davon nicht ganz so überzeugt. Also die gute alte Handarbeit. Viel fummeln und quetschen und klopfen, dann ging Kolben für Kolben rein.


Die Pleuellager-Spiel-Messung ergab 0,038mm. Passt also ganz gut.

Und so langsam wird da ein erkennbarer Motor draus

einmal von unten:


und nochmal von oben. Hoffentlich sieht man die Kolben nicht so bald wieder.....



Bei der Montage konnte ich zum Glück auf die Hilfe, Tipps und Tricks von "Beth-Rennsporttechnik" zurückgreifen. Mit nur 2 Händen ist man da auch manchmal ein bisschen verloren bei. Und es ist immer besser jemanden dabei zu haben der sowas schon mal gemacht hat als kompett unbedarft da ran zu gehen.
So ist die Wahrscheinlichkeit höher das er länger läuft ^^
Ich bin gespannt.


Grüße
-Jörg-
Tankwart ist offline  
Alt 21.08.2016, 16:14   #65
Hansdampf
 
Avatar von Hansdampf
AW: R32 Motor für den TT 8N

Super Bericht mit tollen Fotos. Wir machen da ein Buch draus, wenn du fertig bist. [emoji123] [emoji106] [emoji111]

Gesendet vom S3 via Tapatalk
Hansdampf ist offline  
Alt 22.08.2016, 09:44   #66
chrisbest
 
Avatar von chrisbest
AW: R32 Motor für den TT 8N

Großes Kino, weiter so!
chrisbest ist offline  
Alt 04.09.2016, 14:10   #67
Tankwart
 
Avatar von Tankwart
AW: R32 Motor für den TT 8N

Weiter im Text !!

Wo nun der Rumpf soweit mit der Kurbelwelle, den Pleueln und Kolben bestückt war, ging es mit dem drumherum ein bisschen weiter.

Unten konnte dann die Ölversorgung wieder aufgebaut werden.

Auch wenn es nun schon so einige Probleme mit dem Hersteller Febi gegeben hatte, gab es von denen nun eine neue Ölpumpe und ich hoffe das es sich um Einzelfälle gehandelt hat und meine Ölpumpe dann soweit tut was sie soll.

Ölpumpe, Druckleitung, senkrechte Antriebswelle der Ölpumpe, Zwischenwelle im Block und waagerechte Antriebswelle der Ölpumpe montiert.



Dann am Block weiter gemacht, Motor auf OT dann die Antriebskette der Ölpumpe montiert. Mit neuer Kette, neuen Kettenrädern, neuen Laufschienen und mit neuen Schrauben.



Dann konnte es auch schon oben am Kopf weitergehen.

Auch hier gibt es wieder ARP-Stehbolzen für ein bisschen besseres Gefühl beim späteren fahren.



Nun war also der kleine große Moment der Hochzeit gekommen.

Kopf nochmal gereinigt und augenscheinlich geprüft. Dann auf den Block gesteckt und innerhalb von ein paar Sekunden war es erledigt. Kurze Hochzeitsnacht ^^
Hoffentlich hält die Verbindung ein paar Tage länger.

Die Unterlegscheiben und Muttern dann auf die Stehbolzen zu setzen ist dann wieder Fummelarbeit, aber machbar. Nach der Fummelarbeit dann der Kraftakt die Muttern fest anzuziehen.

Und schon sieht das ganze immer mehr nach einem Motor aus :




Wo nun der obere und untere Teil verbunden war, konnte es daran gehen den Block soweit zu zu machen.

Also musste erst mal die Kette komplettiert werden. Da die Steuerung der Nockenwellenverstellung in meinen Augen in der ersten Zeit ein bisschen zu kompliziert erscheint werde ich es einfach weglassen und in der ersten Zeit mal die Versteller gegen feste Nockenwellenräder getauscht lassen.

Hier die Versteller und 2 einstellbare Nockenwellenräder.



Das ganze dann zerlegt und die Kettenräder mit den Nockenwellenrädern verschraubt.



Das ganze erst mal grob ausgerichtet und verschraubt, dann ging es an die Montage der Kette.

Da haben sich nun der Rep-Leitfaden und die Realität ein bisschen unterschieden, was zuerst für ein bisschen Verwirrung gesorgt hat.
Eine Markierung bekommt die erste Nockenwelle, die andere Markierung die 2. Nockenwelle und die 3 markierten Kettenglieder sind unten am Ölpumpenrad. Soweit so gut. Aber im Rep.Leitfaden stand nur etwas von einem markiertem Kettenglied.

Aber nichts desto Trotz hat es dennoch gepasst.

Dann die ersten Umdrehungen mit der Kurbelwelle und dem Kopf zusammen waren schon was besonderes und man auf jedes kleines Geräusch gehört.


Nach der Aufregung mit der Kette etc war auch wieder Zeit für ein Bild :



Danach wurde es dann wieder ein bisschen ruhiger und es war nur noch die Montage der seitlichen Deckel offen.
Einzig die Simmerringe haben mir ein bisschen Kopfzerbrechen bereitet, bleibt nur zu hoffen das sie dicht halten.



Dann noch die andere Seite vervollständigt.
Und zu guter letzt noch oben den Ventildeckel montiert.

Nur der Deckel von unten (Ölwanne) war nochmal anstrengend.(hier hat sich ein bisschen viel Farbe rein gesetzt und es sich gerächt das ich nicht alle Gewinde neu nachgeschnitten hatte), aber das soll nur ein bisschen abdichten, und nach ein paar 100 Kilometern kommt die Ölwanne wegen der Lagerkontrolle eh nochmal runter.


Und siehe da. Schon hat man einen "kompletten" Motor. Jedenfalls den Rumpf.






Grüße
Jörg
Tankwart ist offline  
Alt 05.09.2016, 11:24   #68
Beastyboy80
AW: R32 Motor für den TT 8N

Du hast weiss kleines , feines Vergessen , was die meisten VR6 Bauer an erfahrung noch mit einfließen lassen.

Und zwar die Zk Dichtung im bereichs der Steuerdeckel/Kettenkasten noch mit flüssiger Flächendichtung zu versehen.

Die Schnittstellen sind oft ein bisschen Undicht und nässen ein bisschen
Beastyboy80 ist offline  
Alt 05.09.2016, 11:28   #69
Tankwart
 
Avatar von Tankwart
AW: R32 Motor für den TT 8N

Danke,

habe ich gemacht.

Die Zylinderkopfdichtung hat dafür sogar oben und unten eine kleine Aussparung.

Da haben ich dann Reinzosil verwendet und den Kettenkasten hoffentlich auf diese Weise dicht bekommen.

Genaueres zeigt sich dann erst, wenn der Motor mal irgendwann laufen sollte.


Was mir derzeit noch Kopfzerbrechen bereitet sind die Ölstopfen am Block.

Diese hatte ich ja entfernt um auch die Ölkanäle zu reinigen, aber ich bin echt nicht sicher ob die einfach so wieder dicht halten, wenn ich da neue Stopfen rein drücke und diese dann mit ein bisschen Dichtmasse ebenso verschmiere.
Tankwart ist offline  
Alt 05.09.2016, 19:06   #70
bash42
 
Avatar von bash42
AW: R32 Motor für den TT 8N

Hm wenn se net gscheit halten, frag einen schlosser ob er dir stopfen im "übermaß" dreht.
bash42 ist gerade online  
Alt 05.09.2016, 22:01   #71
.:r-line
 
Avatar von .:r-line
AW: R32 Motor für den TT 8N

Zitat:
Zitat von Tankwart Beitrag anzeigen
Danke,

habe ich gemacht.

Die Zylinderkopfdichtung hat dafür sogar oben und unten eine kleine Aussparung.

Da haben ich dann Reinzosil verwendet und den Kettenkasten hoffentlich auf diese Weise dicht bekommen.

Genaueres zeigt sich dann erst, wenn der Motor mal irgendwann laufen sollte.


Was mir derzeit noch Kopfzerbrechen bereitet sind die Ölstopfen am Block.

Diese hatte ich ja entfernt um auch die Ölkanäle zu reinigen, aber ich bin echt nicht sicher ob die einfach so wieder dicht halten, wenn ich da neue Stopfen rein drücke und diese dann mit ein bisschen Dichtmasse ebenso verschmiere.
Neue verwenden und einfach einsetzen. Diese müssen nicht verklebt werden. Funktion ist wie bei den Froststopfen und jede Änderung der Passung oder durch Zusatz von Kleber wird der Sitz verändert
.:r-line ist offline  
Alt 06.09.2016, 13:22   #72
Pe-Ter
 
Avatar von Pe-Ter
AW: R32 Motor für den TT 8N

ich persönlich liebe solche fotodokumentationen , bitte weiter so
Pe-Ter ist offline  
Alt 08.09.2016, 18:23   #73
Tankwart
 
Avatar von Tankwart
AW: R32 Motor für den TT 8N

Habe es nun einfach mal gemacht und hoffe das es hält.

Das Loch vom Stopfen soweit greinigt wie ich konnte. Frei von Öl und sonstigen Verschmutzungen.

Dann einen neuen Stopfen einfach mit einer passenden Nuss in den Block getrieben.






Vom Ergebnis her denke ich mal das es halten könnte.

Da ich allerdings trotzdem ein recht komisches Gefühl bei der Sache habe, hab ich nochmal die Stopfen selbst mit Dichtmasse "nachgebessert"

Also einfach nur nach dem Einsetzen ein bisschen zugeschmiert.



Vielleicht bringt das ja im Endeffekt das letzte bisschen Haltbarkeit, das nicht gleich nach dem ersten Starten der Stopfen natürlich auf der Getriebseite in die Getriebeglocke fliegt und sich das ganze Motoröl hinterher bewegt, welches noch nachkommen kann.

Wir werden sehen.

Und so langsam wird der Block ja mal fertig.

Grüße
Jörg
Tankwart ist offline  
Alt 14.09.2016, 11:50   #74
didgeridoo
 
Avatar von didgeridoo
AW: R32 Motor für den TT 8N

Wow, vielen Dank für diesen schönen, bebilderten Bericht!
Die gleichen Arbeiten habe ich Anfang dieses Jahr an meinem BHE Motor ebenfalls durchgeführt
Sei froh, dass du den Plastikbecher nicht verwendet hast für die Kolbenmontage.
Ich habe mir dabei (Gott weiß warum) den Block versaut.
Es hatte sich ein Kolbenring verkantet und mir eine schöne Riefe in die Zylinderlaufbahn gezogen. Habs erst bemerkt als es zu spät war.
Ende vom Lied: Block auf erstes Übermaß aufgebohrt und einen Satz neue MAHLE Kolben. Teurer Spaß

An der Ölpumpe hab ich (wie du auch) gespart und ebenfalls eine von FEBI eingebaut.
Bis jetzt (~2000km) funktioniert sie einwandfrei.
Ich konnte auch keine erheblichen Mängel oder Unterschiede zum Serienteil an der Pumpe erkennen.
Bei den 1.8T Ölpumpen von Febi ist das Kettenrad Grütze; vielleicht daher der schlechte Ruf der Febi Pumpen?

Die Stelle in deinem Bericht "auflegen der oberen Steuerkette" kann ich genau so bestätigen.
Die Beschreibung im Reparaturfaden weicht leicht von den tatsächlich "bunten" Kettengliedern ab.
Aber trotzdem eigentlich alles logisch/verständlich.
Bei mir hat es beim zweiten Versuch geklappt (nachdem die Kette beim Festschrauben des Auslass-Verstellers nochmal um einen Zahn übergesprungen ist)
(-> da hilft das provisorische "Spannen" der Kette mit einem Kabelbinder, bevor man die Versteller festschraubt)

In diesem Sinne: WEITER SO! Viel Erfolg - und auch ich freu mich über weitere Bilder und Berichte. DANKE.
didgeridoo ist offline  
Alt 14.09.2016, 14:21   #75
Tankwart
 
Avatar von Tankwart
AW: R32 Motor für den TT 8N

Habe hier nochmal ein Bild gemacht von alten Steuerketten.

Da kann man gut die unterschiedliche Markierung erkennen :




Beim festziehen der Kettenräder, bzw. beim festziehen der Nockenwellenräder habe ich immer gegengehalten. Oben in den Nockenwellen mit einem 32er Maulschlüssel. Dann kommt da keine Spannung drauf.
Tankwart ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
R32 Motor ungeeignet für Autogas!! whity r32 Allgemeines 23 16.10.2009 15:41
S Tec wird eine Leistngssteigerung für den A3 3.2 und den Golf R32 anbieten Stefan_ Motortuning 26 26.06.2008 21:56
AUDI: Neuer Motor löst den V6 3.2 ab blankreich Auto News 7 23.05.2008 18:27
Gibt es irgendwo für Fussmatten für den G5 R32 Holger91 Sonstiges Tuning 21 05.04.2008 19:14
Sportec Tuning für den 3.2 Liter Motor helldriver Motortuning 20 24.11.2006 13:07

Stichworte zum Thema R32 Motor für den TT 8N

, r32 club, audi tt 8n 3.2 hydrost, audi tt 8n 3.2 hydrost, audi tt 8n bester kr, tt mit r32 motor


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de