Zurück   R32 Club > Golf 4 R32 > Allgemein

Allgemein Allgemeines um den IVér

Antwort
Alt 03.03.2012, 20:18   #16
Interface78
 
Avatar von Interface78
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

Moin DNP,

es kommt auf den Einsatzbereich an. Straßenverkehr mit moderater Belastung, da reicht 0W-40. Findest Du Dich aber ab und an auf der Rennstrecke wieder oder holst die Rennstrecke gerne mal auf die öffentliche Straße, dann sollte 10W-60 Deine Wahl sein.

BMW hat die 0W-40 Freigabe für den M3 durch eine für 10W-60 ersetzt.

Gruß
Interface78 ist offline  
Alt 04.03.2012, 10:16   #17
DNP
 
Avatar von DNP
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

Ok, naja denke werde das Mobil 1 mal testen und dann für mich beim nächsten Intervall mal sehen wie die Brühe ausschaut und was die Ablagerungen sagen... dann mal sehen!
Danke
DNP ist offline  
Alt 04.03.2012, 11:10   #18
hortenIX
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

mobil1 0w40 hoechstens 5w50

10w60 ist nix fuer n .:R mit oder ohne rennstrecke..

ein m3 ist anderst gebaut & hat ganz andere drehzahlbereiche, kann man nicht vergleichen..

einige infos sind dabei..
http://www.a3quattro.de/pdf/Bericht_...onlineVers.pdf
hortenIX ist offline  
Alt 04.03.2012, 12:02   #19
R32_Peter
 
Avatar von R32_Peter
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

Kurz gesagt: Mobil1 0w40
R32_Peter ist offline  
Alt 04.03.2012, 13:10   #20
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

....oder Addinol 0-W40 oder 5-W40
coolhard ist offline  
Alt 04.03.2012, 13:40   #21
Interface78
 
Avatar von Interface78
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

Dann zäumen wir das Pferd mal von hinten auf.

Lieber Horten IX keinem ist mit der Aussage "10W-60" ist nichts für den R" geholfen und der BMW fährt andere Drehzalen. Erst recht nicht mit "0W40". Worauf begründen sich den solche Aussagen?

Das 0W-40 kann thermisch und mechanisch bereits zerstört werden, wo 10W-60 noch lange nicht aufgibt. Physikalisch kann 0W-40 nicht die gleiche Leistung erbringen wie das 10W-60, das ist nunmal fakt. Der Schmierfilm reißt beim 0W-40 deutlich früher ab. Wobei 0W-40 im Winter die erste Wahl sein sollte.
Ich schöpfe diese Erfahrung aus etlichen revidierten Motoren, welche auf dem Ring im Einsatz waren. Dort kommt 0W-40 leider gar nicht gut weg. die dynamische Viskosität ist im ersten Augenblick besser als beim 10W-60(immer schön warmfahren), bei steigender Temperatur arbeitet sie aber gegen das 0W-40. Daher fahre ich Castrol RS 10W-60 mit einem HTHS-Wert (High Tempeature High Shear) von >3,5.

Auch deulich härtere Laufgeräusch sind mit einer 0W-40 Befüllung zu hören. Woher kommen die eigentlich?
Interface78 ist offline  
Alt 04.03.2012, 15:08   #22
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

Rothe fährt bei den Ts ja das 10-W60

Wobei allein die Viskosität nichts über das Motoröl aussagt.

Die Bestandteilesind noch sehr entscheidend.
Das Castrol hat wohl einen super hohen HTHS Wert, nur wenn die Additive schnell nachlassen und ich am Ende des Intervalls nichts mehr davon habe?
Die TBN ist zwar nicht so niedrig wie bei den neuen LL Ölen, aber mit 8,1 auch nicht überragend hoch.

Also ist das CAstrol sicher für Turbos ned verkehrt, allerdings niedrige Wechselintervalle empfohlen. War schon bei meinem Wolf Cosworth so, bei 5000km raus mit dem Zeuch. Wobei das egal war ob M1 oder Castrol.
coolhard ist offline  
Alt 04.03.2012, 15:16   #23
manfredissimo
 
Avatar von manfredissimo
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

Zitat:
Zitat von Interface78 Beitrag anzeigen
Auch deulich härtere Laufgeräusch sind mit einer 0W-40 Befüllung zu hören. Woher kommen die eigentlich?
Das liegt in der Natur der Sache Bei einer Viskosität von 0 (Null) ist der Ölfilm sehr dünnflüssig ! Dieser zu dünne 'Puffer' (Schmierung) trennt die arbeitenden Metalle zwar ausreichend, aber nicht geräuscharm voneinander ...
manfredissimo ist offline  
Alt 04.03.2012, 15:26   #24
Interface78
 
Avatar von Interface78
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

Hi Manfredissmo,

das war nur eine rhetorische Frage.
Interface78 ist offline  
Alt 04.03.2012, 15:29   #25
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

Zitat:
Zitat von manfredissimo Beitrag anzeigen
Das liegt in der Natur der Sache Bei einer Viskosität von 0 (Null) ist der Ölfilm sehr dünnflüssig ! Dieser zu dünne 'Puffer' (Schmierung) trennt die arbeitenden Metalle zwar ausreichend, aber nicht geräuscharm voneinander ...
ich weiss ned was ihr mit dem Geräusch habt, seit M1 NL ist der wesentlich ruhiger geworden und die Leerlaufdrehzahl hat sich von 640/620 auf 620/600 verändert.

Zudem wegen der Reibung sind Öle mit ca. 20% Additiven versetzt, die diesen Umständen entgegen wirken.
coolhard ist offline  
Alt 04.03.2012, 16:29   #26
Marcel
 
Avatar von Marcel
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

Das ist wirklich sehr komisch. Mein .:R hatte damals rund 10.200km mit 5w30 vom Vorbesitzer gefahren und hatte sehr gut hörbare metallische Laufgeräusche die ersten 100m bei kaltem Wettervehältnissen. Seitdem ich dann das 0w40 drinn hatte war dies weg. Mein jetziges BMW Coupé hat auch wieder 5w30 drinn vom Vorbesitzer und diesen Winter auch wieder die ersten Parkplatzmeter metalisches Motorengeräusch und werde berichten, ob nach der M1 0w40 Füllung das immernoch so ist. Ich muss mir keine Marke oder Viskosität schön reden, weil alle es tun. Ich habe das Mobil 1 0w40 schon im 4. Fahrzeug von mir und jedesmal mit 15.000 Kurzintervall. Dazu jedes Fahrzeug ca 80k bis 90k mit dem Öl bewegt und nichts Negatives zu berichten. Auf der Rennstrecke mag das anders sein mit der Ölfüllung. Jedoch auf der Straße finde ich das 0w40 das bessere Ganzjahresöl und ich kann trotzdem im Sommer Kette machen ohne Angst um den Motor zu haben.
Marcel ist offline  
Alt 04.03.2012, 16:38   #27
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

das Problem ist der HTHS Wert, welcher je nach Laufleistung sich erheblich verschlechtern kann, also die Belastung an den heissesten Bauteilen im Motor z.B. bei 150°C gemessen.
Wenn ein Öl zu lange drin ist, vor allem bei hochbelastenden Ringfahrten, kann ich mir schon vorstellen, dass das zu besagten Revisions Schäden geführt hat.

Bei Turbos sicher deutlich belastender. Also länger wie 8tsd. km würde ich allgemein kein Öl drin lassen, schon gar nicht bei Ts und schon gar nicht bei Ring Einsatz, da halte ich 5000km für das max.
coolhard ist offline  
Alt 05.03.2012, 03:28   #28
hortenIX
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

@coolhard "Rothe fährt bei den Ts ja das 10-W60" wuerde ich auch machen, die beschleunigungen im motor sind ganz anderst als beim sauger..
aber da sind doch genug turbo spezialisten hier.. was fahren die?

ansonsten, OEM .:R & die "hoellen" motorbeschleunigungen bis 7000, auch wenn heiss, ich denke nicht das 40 sehr oft reisst..
& wenn s nicht so waere, wuerden nicht fast alle, m1 0w40 fahren..
hortenIX ist offline  
Alt 05.03.2012, 07:49   #29
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

Zitat:
Zitat von hortenIX Beitrag anzeigen
@coolhard "Rothe fährt bei den Ts ja das 10-W60" wuerde ich auch machen, die beschleunigungen im motor sind ganz anderst als beim sauger..
aber da sind doch genug turbo spezialisten hier.. was fahren die?

ansonsten, OEM .:R & die "hoellen" motorbeschleunigungen bis 7000, auch wenn heiss, ich denke nicht das 40 sehr oft reisst..
& wenn s nicht so waere, wuerden nicht fast alle, m1 0w40 fahren..
ich würde mal sagen die T fahren überwiegend M1
coolhard ist offline  
Alt 05.03.2012, 15:47   #30
DNP
 
Avatar von DNP
AW: Thema Motoröl und Ölwechsel

Also gut, das was ich (schon eingangs) mir überlegt habe ist halt:
0w40 weil es sehr häufig und mit positiver Bewertung hier im Forum gefahren wird oder halt 0W50 wobei es hier ja (soweit ich das bisher gefunden habe) keinerlei Freigaben für gibt.
So nun die Erklärung dazu, ich würde das 0W50 nehmen wenn es gehen würde weil ich der Meinung bin das dies bei meinem R und meinem Fahrverhalten sehr gut abdecken würde da es durch eine geringere Kalt-Viskosität nicht über etliche km Warm gefahren werden müsste und es auch im Heiß-betrieb noch etwas stabiler (und damit für mein gewissen) sicher sein SOLLTE.
Es steht fest das das weder getestet noch möglich ist da keine Freigabe!

Also wird meine Wahl eindeutig auf M1 0w40 fallen und dann mal sehen wie es ist wechseln kann ich dann ja immer noch auch nach 500km wenn es sein muss
DNP ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motoröl MabuR32 R32 Probleme/Fehler/Defekte 0 20.05.2010 23:06
motoröl .:r-line Allgemein 9 20.05.2010 20:58
Motoröl R32Racer Allgemein 66 06.01.2010 15:52
Und noch ein altes Thema: W8 Ambiente Werbefuzzi Interieur 12 08.03.2006 13:05
welches öl fährt ihr und wie oft macht ihr ölwechsel? manuel_bosl Allgemein 19 03.09.2005 01:59

Stichworte zum Thema Thema Motoröl und Ölwechsel

,

r32 motorsp

,

r32 motorsp

,

r32 motorsp

, , r32forum


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de