Zurück   R32 Club > Golf 5 R32 > Elektronik > Elektronik (Allgemein)

Elektronik (Allgemein) Alles zur Fahrzeugelektronik (NUR GOLF 5 R32)

Antwort
Alt 25.11.2008, 14:17   #1
Torti-Schlumpf
 
Avatar von Torti-Schlumpf
Starterbatterie

Kann mir jemand auf die schnelle sagen was in unserem Ver R für eine Starterbatterie verbaut ist?

12V XXXAh XXXA evtl. ne DIN.-Nr etc.

Meine ist vom vielen Kurzstreckenfahren scheinbar nicht mehr fit genug für den Winter, wenn ich die Standheizung benutzen möchte kommt immer die Meldung "Unterspannung! Standheizung nicht verfügbar!"...

Falls jemand eine gut&günstige Online-Quelle für Starterbatterien kennt...

Gruß Torti
Torti-Schlumpf ist offline  
Alt 25.11.2008, 14:22   #2
eiche32
 
Avatar von eiche32
AW: Starterbatterie

wenn sie reinpasst kannst eine 100Ah verbauen

am besten eine marken Batterie........kein Baumarkt schrott
eiche32 ist offline  
Alt 25.11.2008, 14:25   #3
Torti-Schlumpf
 
Avatar von Torti-Schlumpf
AW: Starterbatterie

Hatte auch vor ne Markenbatterie zu kaufen, wollte grad mal auf Ebay ne Preisinfo holen find nur nicht so wirklich nen Hinweis was in unseren R reinpasst (maße etc.)
Torti-Schlumpf ist offline  
Alt 25.11.2008, 14:43   #4
eiche32
 
Avatar von eiche32
AW: Starterbatterie

Hast ne PN von mir bekommen
eiche32 ist offline  
Alt 25.11.2008, 17:11   #5
Mitchdeluxe
 
Avatar von Mitchdeluxe
AW: Starterbatterie

Hallo,

die Meldung kam bei mir auch vor kurzem... fahre auch fast nur kurzstrecke. Aber reicht es da nicht erstmal die Batterie über nacht aufzuladen?

Da kommt auch meine nächste frage. Die Batterie im VeR wo sitzt die genau? Kann es sein das die im Kofferraum unter der Abdeckung rechts sitzt und darüber noch ein Blech als Abdeckung verschraubt ist?

Ladegerät kann ich ja einfach anklemmen oder? Oder soll ich Batterie vorher abklemmen und dann erst laden? Daten gehen ja keine verloren wenn abgeklemmt wird oder? (Radio etc..)

Was wäre ratsamer?
Mitchdeluxe ist offline  
Alt 25.11.2008, 19:19   #6
Torti-Schlumpf
 
Avatar von Torti-Schlumpf
AW: Starterbatterie

Hi, habs schon mehrere Male mit Aufladen probiert, teilweise das ganze WE. Aber spätestens ne Woche später hatte ich wieder die gleichen Probleme.

Laden kannst du auch über die Überbrückungskontakte im Motorraum. Der Pluspol sitzt unter ner Plastikabdeckung oben an der Spritzwand (Fahrerseitig). Minus -> blanke (massive)Metalteile im Motorraum (ich habs an die Domlagerschrauben angeklemmt). Ausbauen war mir nur zum Laden zu viel aufwand...
Gruß Torti
Torti-Schlumpf ist offline  
Alt 25.11.2008, 21:22   #7
Mitchdeluxe
 
Avatar von Mitchdeluxe
AW: Starterbatterie

na dann werd ich es auch im Motorraum anschließen, wenn ich die Batterie zum laden ausbauen muss, is ja auch scheiße...

Aber wahrscheinlich werd ich dann auch bald ne neue brauchen...

Danke für den Tipp
Mitchdeluxe ist offline  
Alt 06.01.2009, 14:56   #8
Mitchdeluxe
 
Avatar von Mitchdeluxe
AW: Starterbatterie

Hallo zusammen,

habe jetzt meine Batterie auch voll aufgeladen. Ist lt. Anzeige von Ladegerät Maximal geladen.

Nun tut sich der Rrr beim starten aber sehr schwer, braucht einige zeit bis er angeht und wenn ich Xenon schon an habe (Zündung an, Motor aus) flackert das Xenon beim Starten bzw. geht kurz komplett aus und wenn Motor nach kurzen Startschwirigkeiten anspringt geht Xenon auch wieder.

Gut Xenon schalte ich nun erst ein wenn Motor an ist, aber an was kann es liegen das der Motor so schlecht startet? Batterie ist voll geladen. Standheizug lief vorher auch nicht (wenn diese vorher an war, dann braucht eRrr noch bisschen länger zum starten... spreche hier von paar Sekunden und man merkt halt das irgendwas nicht ganz stimmt wg. Spannungsschwankung u.a. Innenraumbeleuchtung und Xenon wenn Motor gestartet wird.

Es ist momentan auch ziemlich kalt meistens bei uns... so -5° im Durchnschnitt. Kann es also sein das die Batterie nun nach 2 Jahren und 4 Monaten den Geist aufgibt? Oder habt Ihr eine andere Idee

Danke schonmal im Voraus für eure Antworten

Gruß Mitch
Mitchdeluxe ist offline  
Alt 06.01.2009, 17:49   #9
biSheep
 
Avatar von biSheep
AW: Starterbatterie

Zitat:
Zitat von Mitchdeluxe Beitrag anzeigen
Kann es also sein das die Batterie nun nach 2 Jahren und 4 Monaten den Geist aufgibt?
Ja. Du kannst im Schnitt beim R von 2-3 Jahren Lebensdauer für eine Batterie ausgehen. Ist eben ein Verschleißteil ....
biSheep ist offline  
Alt 06.01.2009, 18:02   #10
Mitchdeluxe
 
Avatar von Mitchdeluxe
AW: Starterbatterie

Ok. dann werd ich mir wohl oder übel ne neue Batterie holen müssen.

Werd da aber dann gleich zu Varta greifen, die haben da mehrere im Angebot. Vor allem welche die auch perfekt für viele kurzstrecken geeignet sind.
Mitchdeluxe ist offline  
Alt 06.01.2009, 19:15   #11
Mitchdeluxe
 
Avatar von Mitchdeluxe
AW: Starterbatterie

Welche Batterie würdet Ihr eher empfehlen?

Varta Ultra dynamic kostet um die 200 Euro

Varta Silver Dynamic kostet um die 150 Euro

HerstellerVWModellreiheGOLF V (1K1)Typ der Modellreihe3.2 R32 4motionkW / PS184 / 250Bj. von2005-11bis Artikel-NummerProduktlinieSpannung [V]Batterie-Kapazität [Ah]Kälteprüfstrom EN [A]570 901 076 3332ULTRA dynamic1270760585 200 080 3162SILVER dynamic1285800
Die Ultra Dynamic ist teurer und soll für Kurzstrecken anscheinend sehr gut sein. (Siehe Varta Website)

Aber die Silver hat ne höhere Batterie kapazität. Welche würde Ihr empfehlen.

Fahre in die Arbeit einfach ca. 20 KM jeden tag und meistens nur kurzstrecken. und im Winter nutze ich natürlich oft meine Standheizung. Mit welcher bin ich bessere beraten.?

Ach ja und sie sollte natürlich einwandfreies starten ermöglichen auch bei solchen eisigen Temperaturen wie sie momentan herschen

Danke im Voraus
Mitchdeluxe ist offline  
Alt 06.01.2009, 19:16   #12
turbo-paule
 
Avatar von turbo-paule
AW: Starterbatterie

hallo,da wir schon beim thema batterien sind.
bei mir ist ob sommer oder winter die batterie nach etwa eine woche immer leer und nichts geht mehr. meine das es an der clifford alarmanlage liegt die von der auto batterie den strom für die eigene batterie abzweigt. das kann doch nicht normal sein oder. habe erst letztes jahr bei vw eine neue gekauft und das selbe problem wieder.
will ich aber die batterie ausbauen , schreit mich die alarmanlage an.
kann mir jemand helfen
turbo-paule ist offline  
Alt 07.01.2009, 10:21   #13
phoenix84
 
Avatar von phoenix84
AW: Starterbatterie

Das ist leider normal wenn du viele Zusatzverbraucher hast. Habe ja auch noch eine Alarmanlage drinnen und meine Batterie ist auch ca. nach einer Woche Standzeit leer Man merkt es sogar schon nach 2 Tagen, da springt er bereits schlechter an... Habe leider noch keine Batterie, die in den Golf passt, mit wesentlich höherer Kapazität gefunden... Habe mir daher erstmal so eine mobile Überbrückungsbatterie gekauft, so dass ich dann wenigstens nicht ganz blöd dasteh'
phoenix84 ist offline  
Alt 09.01.2009, 11:39   #14
phoenix84
 
Avatar von phoenix84
AW: Starterbatterie

@Mitchdeluxe: Da muss man leider aufpassen, ich glaube die Ultra dynamic ist 278mm breit, jedenfalls wenn ich bei Varta nach passenden Batterien für den Golf IV R32 suche, werden mir auch 278mm Batterien vorgeschlagen, es passen jedoch maximal die 242-246er... Weiss nicht was der Golf V für eine hat, aber nicht dass du dir eine zu breite bestellst
phoenix84 ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche




Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de