Zurück   R32 Club > Golf 5 R32 > Motortuning

Motortuning Leistungssteigerung am R32. Chip, Nockenwellen, Kompressor, Turbo ... .. .

Antwort
Alt 29.06.2008, 07:48   #1
Niko
 
Avatar von Niko
Motorstandfestigkeit mit LPG

Hallo Zusammen,

überlege mir ja auch die Umrüstung auf eine LPG-Anlage. Zur Zeit favorisiere ich Vialle bzw. Prins. Leider hört man immer wieder unterschiedliche Meinungen über die Standfestigkeit des VR6 im Autogas-Betrieb, da die thermische Belastung wohl deutlich höher ist. Kommentar eines Vialle-Umrüsters: vergiß den 3.2l, der ist nicht gasfest (auch nicht mit Motorcode BUB)

Wär interessant zu erfahren, wieviele km unsere LPG-Fahrer bereits runtergespult haben mit welcher Anlage und ob sie auch Vollast mit LPG fahren oder dann umschalten auf Benzin. Also denn man los, zähle auf Eure Hilfe. Vielen Dank im Voraus
Niko ist offline  
Alt 30.07.2008, 14:07   #2
NilleBu
 
Avatar von NilleBu
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Zitat:
Zitat von Niko Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen,

überlege mir ja auch die Umrüstung auf eine LPG-Anlage. Zur Zeit favorisiere ich Vialle bzw. Prins. Leider hört man immer wieder unterschiedliche Meinungen über die Standfestigkeit des VR6 im Autogas-Betrieb, da die thermische Belastung wohl deutlich höher ist. Kommentar eines Vialle-Umrüsters: vergiß den 3.2l, der ist nicht gasfest (auch nicht mit Motorcode BUB)

Wär interessant zu erfahren, wieviele km unsere LPG-Fahrer bereits runtergespult haben mit welcher Anlage und ob sie auch Vollast mit LPG fahren oder dann umschalten auf Benzin. Also denn man los, zähle auf Eure Hilfe. Vielen Dank im Voraus
Hallo Nico,
ich lasse im September meinen .:R auf die Prins-Anlage umbauen. Ich habe mich lange damit beschäftigt. Es rechnet sich bei ca. 30-33000KM. Eingebaut wird wie oben beschrieben eine Prins-Anlage mit einem Verdampfer. Es bleibt noch eine Reserve von ca.40KW in Petto. Wollte erst die ICOM, diese ist aber eher für Direkteinspritzer (also Golf V R32), und wird wenn es nicht sein muss nicht eingebaut, da die Pumpe für das Gas direkt im Tank liegt. Der Betrieb bei dem ich das machen lasse macht nichts anderes. Seit Jahren verbauen die Gasanlagen. R´s haben die schon umgerüstet. Laut deren Aussage ohne Probs. Wegen der thermischen Belastung kommt noch ein Additiv ála "Flash-Lube" dazu. Ich werde hier dann Pix reinstellen, wenn es soweit ist.
NilleBu ist offline  
Alt 30.07.2008, 14:14   #3
OliveR32
 
Avatar von OliveR32
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Zitat:
Zitat von NilleBu Beitrag anzeigen
Hallo Nico,
ich lasse im September meinen .:R auf die Prins-Anlage umbauen. Ich habe mich lange damit beschäftigt. Es rechnet sich bei ca. 30-33000KM. Eingebaut wird wie oben beschrieben eine Prins-Anlage mit einem Verdampfer. Es bleibt noch eine Reserve von ca.40KW in Petto. Wollte erst die ICOM, diese ist aber eher für Direkteinspritzer (also Golf V R32), und wird wenn es nicht sein muss nicht eingebaut, da die Pumpe für das Gas direkt im Tank liegt. Der Betrieb bei dem ich das machen lasse macht nichts anderes. Seit Jahren verbauen die Gasanlagen. R´s haben die schon umgerüstet. Laut deren Aussage ohne Probs. Wegen der thermischen Belastung kommt noch ein Additiv ála "Flash-Lube" dazu. Ich werde hier dann Pix reinstellen, wenn es soweit ist.

wenn du dich lange mit dem Thema beschäftigt hast...DANN solltest aber wissen,das der Ver KEIN Direkteinspritzer ist
OliveR32 ist offline  
Alt 30.07.2008, 14:17   #4
NilleBu
 
Avatar von NilleBu
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Zitat:
Zitat von OliveR32 Beitrag anzeigen
wenn du dich lange mit dem Thema beschäftigt hast...DANN solltest aber wissen,das der Ver KEIN Direkteinspritzer ist
Nicht? Ist das nicht schon ein FSI-Motor?
NilleBu ist offline  
Alt 30.07.2008, 14:56   #5
Carsten R36
 
Avatar von Carsten R36
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Der motor vom Ver ist soweit ich weiß fast komplett mit dem vom IVer identisch - zumindest laut den Teilenummern
Carsten R36 ist offline  
Alt 30.07.2008, 15:05   #6
golf5GTI
 
Avatar von golf5GTI
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Also der R32 ist kein Direkteinspritzer Aber der R36 ist glaube ich einer
golf5GTI ist offline  
Alt 30.07.2008, 15:25   #7
xxx008
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Zitat:
Zitat von NilleBu Beitrag anzeigen
Hallo Nico,
ich lasse im September meinen .:R auf die Prins-Anlage umbauen. Ich habe mich lange damit beschäftigt. Es rechnet sich bei ca. 30-33000KM. Eingebaut wird wie oben beschrieben eine Prins-Anlage mit einem Verdampfer. Es bleibt noch eine Reserve von ca.40KW in Petto. Wollte erst die ICOM, diese ist aber eher für Direkteinspritzer (also Golf V R32), und wird wenn es nicht sein muss nicht eingebaut, da die Pumpe für das Gas direkt im Tank liegt. Der Betrieb bei dem ich das machen lasse macht nichts anderes. Seit Jahren verbauen die Gasanlagen. R´s haben die schon umgerüstet. Laut deren Aussage ohne Probs. Wegen der thermischen Belastung kommt noch ein Additiv ála "Flash-Lube" dazu. Ich werde hier dann Pix reinstellen, wenn es soweit ist.
Völliger Schwachsinn!
Icom gibt es garnicht für den FSI und hat folglich garnichts damit zu tun.

@ Niko,
ich würde die Vialle LPI nehmen, da diese die einzige Gasanlage ist, die speziell für den 3,2L VR6 mit Motorkennbuchstabe BUB entwichelt wurde!
xxx008 ist offline  
Alt 30.07.2008, 21:45   #8
NilleBu
 
Avatar von NilleBu
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Zitat:
Zitat von xxx008 Beitrag anzeigen
Völliger Schwachsinn!
Icom gibt es garnicht für den FSI und hat folglich garnichts damit zu tun.

@ Niko,
ich würde die Vialle LPI nehmen, da diese die einzige Gasanlage ist, die speziell für den 3,2L VR6 mit Motorkennbuchstabe BUB entwichelt wurde!
Es gibt da einige Hersteller und auch verschiedene Arten. Welche die beste ist kann man so nicht sagen. Wichtig ist, dass es bis jetzt keine Probleme mit den Anlagen gibt. Langzeitversuche im R gibts noch nicht. Ich werde mir die Prins einbauen lassen. Das ist meine Meinung, ich werde euch auf dem Laufenden halten, und wenn es Probleme geben sollte, diese hier auch posten. Jeder Anlagenhersteller sagt, dass seine die beste ist. Ich lege Wert darauf, dass es keine 0815-Anlage ist und das die gut abgestimmt ist. Dann sollte es keine Probleme geben, da in unseren Nachbarländern schon seit Jahren mit LPG gefahren wird. Bei einem PKW-Hersteller mit den bekannten Boxermotoren gibt es die Gasanlage glaube ich schon kostenlos bei einem Neuwagen. Deutschland ist da eh sehr spät was das Thema angeht.
NilleBu ist offline  
Alt 30.07.2008, 21:49   #9
NilleBu
 
Avatar von NilleBu
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Zitat:
Zitat von NilleBu Beitrag anzeigen
Nicht? Ist das nicht schon ein FSI-Motor?
Ich beschäftige mich da eher für meinen IVer. Dachte aber wirklich, dass der 3.2er aus dem V´er ein FSI sei. Meiner Meinung wird für den V´er doch eher die Flüssiggasmethode praktiziert?! Alá ICOM etc..
NilleBu ist offline  
Alt 31.07.2008, 06:51   #10
Niko
 
Avatar von Niko
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Hab jetzt meine Umbaupläne gestoppt. Hatte eigentlich auch die Vialle als scheinbar hochwertigste Anlage favorisiert. Jetzt kommt jedoch das ABER:

2 Umrüster (einer Vialle, einer PRINS) haben unabhängig voneinander abgeraten. Bauartbedingt sei der VR6 von VW nicht gasfest. Bei der LPG-Verbrennung kommt es zu einer höheren thermischen Belastung als bei Benzin. Beide haben bereits umgebaute Fahrzeuge (Keine R's aber VR6) zurückbekommen mit "ausgebrannten" Ventildeckeln, etc. Mit Wechseln der Zylinderkopfdichtung kam der Schaden auf rund 3.000 €. Laufleistung bis zum Schaden waren jeweils 30.000 - 40.000 km. Auf meine Frage hin, ob dies auch bei "gemäßigter" Fahrweise oder bei Vollast auftritt, sagten beide, es spielt keine Rolle.

Lange Rede kurzer Sinn, mir wäre das Risiko zu hoch, da ein Motorschaden wohl wahrscheinlich ist
Niko ist offline  
Alt 31.07.2008, 11:50   #11
NilleBu
 
Avatar von NilleBu
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Das hört sich schlecht an. Motorschäden gibt es so oder so. Es kommt drauf an wie man mit seinem Fahrzeug umgeht. Stundenlang Vollgas auf der AB sollte man vielleicht nicht mit Gas fahren, dafür kann man ja dann auf Benzin umschalten. Aber ich gehe davon aus, dass es im Regelfall bei "normaler" Fahrt halten sollte. Wenn man so einige mit dem VR sieht, denkt man eh das der Motor das nicht lange so machen kann. Motor kalt, aber den Socken gleich voll drauf. Machen bei uns zumindest viele.
NilleBu ist offline  
Alt 31.07.2008, 12:15   #12
phoenix84
 
Avatar von phoenix84
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Ich würde beim VR6 auch niemals einen Umbau machen! Der wird eben wie schon mehrfach erwähnt bauartbedingt eh schon zu heiss und bei so einem teuren Auto/Motor dann am Sprit sparen wollen... Dann lieber gleich was Anderes fahren Sorry, aber so seh ich das
phoenix84 ist offline  
Alt 31.07.2008, 12:23   #13
OliveR32
 
Avatar von OliveR32
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Zitat:
Zitat von phoenix84 Beitrag anzeigen
Ich würde beim VR6 auch niemals einen Umbau machen! Der wird eben wie schon mehrfach erwähnt bauartbedingt eh schon zu heiss und bei so einem teuren Auto/Motor dann am Sprit sparen wollen... Dann lieber gleich was Anderes fahren Sorry, aber so seh ich das

Welch wahre Worte
Nen R32 und Sprit sparen DAS passt nicht zusammen
Da gehört nen Turbo drauf (oder auch 2 )
Um Sprit zu Sparen gibbet nen Polo BlueMotion....

Is nur meine Meinung
OliveR32 ist offline  
Alt 31.07.2008, 12:32   #14
HN-R32
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Zitat:
Zitat von OliveR32 Beitrag anzeigen
Welch wahre Worte
Nen R32 und Sprit sparen DAS passt nicht zusammen
Da gehört nen Turbo drauf (oder auch 2 )
Um Sprit zu Sparen gibbet nen Polo BlueMotion....

Is nur meine Meinung
Oli, wo du recht hast, hast du einfach recht
HN-R32 ist offline  
Alt 31.07.2008, 19:56   #15
NilleBu
 
Avatar von NilleBu
AW: Motorstandfestigkeit mit LPG

Das Thema gab es nun oft genug hier im Forum. Mir gehts nicht in erster Linie ums Sprit sparen. Ich fahre sehr gerne und relativ viel. Das der R guten und viel Sprit haben will wusste ich vorher. Durch den Verkauf meines alten Golf habe ich die Kohle über und denke das es gut angelegt ist. Die Spritpreise werden noch weiter steigen, Gas bestimmt auch, aber es ist steuerlich bis 2018 im Vorteil. Ich hoffe das mein Autowagen das schon überleben wird!
NilleBu ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
LPG im Ver mit Muldentack möglich hasehenry Sonstiges Tuning 109 30.11.2010 23:29
[V] Verkaufe golf 4 R32 mit lpg-umbau gti-stefan Suche/biete R32 0 19.09.2008 14:12
[V] Golf V R32 mit LPG Flüssiggasanlage R32robi Suche/biete R32 0 23.06.2008 21:22
Golf IV R32 mit BIGAS Autogas LPG Anlage migel_r32 Mein R32 17 06.08.2007 15:50

Stichworte zum Thema Motorstandfestigkeit mit LPG

,

vialle lpg r32



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de