Zurück   R32 Club > Golf 4 R32 > Motortuning

Motortuning Leistungssteigerung am R32. Chip, Nockenwellen, Kompressor, Turbo ... .. .

Antwort
Alt 16.06.2008, 21:51   #1
Tom300
 
Avatar von Tom300
R32 Turbo auf amerikanische Art ...

Hallo,

die Amis, die spinnen doch oder ...
Habe leider keine weiteren Info's zu diesem "Gerät"
Chiptuning mal praxisgerecht umgesetzt ...

Was sagen die Experten, wieviel Leistung könnte der haben ?













Tom300 ist offline  
Alt 16.06.2008, 21:57   #2
R32Carsten
 
Avatar von R32Carsten
AW: R32 Turbo auf amerikanische Art ...

Die Bilder hab ich schonmal gesehen!
kann nur sagen : DAS ist ein Lader!
Da sind meine zwei 28 er ja im Vergleich "Spielzeug"
R32Carsten ist offline  
Alt 16.06.2008, 21:58   #3
OliveR32
 
Avatar von OliveR32
AW: R32 Turbo auf amerikanische Art ...

Zitat:
Zitat von R32Carsten Beitrag anzeigen
Die Bilder hab ich schonmal gesehen!
kann nur sagen : DAS ist ein Lader!
Da sind meine zwei 28 er ja im Vergleich "Spielzeug"

Tja Carsten dann mal ab so zwei Laderchen bestellen
OliveR32 ist offline  
Alt 16.06.2008, 22:11   #4
Tom300
 
Avatar von Tom300
AW: R32 Turbo auf amerikanische Art ...

Zitat:
Zitat von R32Carsten Beitrag anzeigen
Die Bilder hab ich schonmal gesehen!
kann nur sagen : DAS ist ein Lader!
Da sind meine zwei 28 er ja im Vergleich "Spielzeug"
Carsten, Du bist Bi-Turbo Fahrer ...
Mal abgesehen vom 'Ansprechverhalten' dieser "Waschtrommel", in welcher Leistungs-Region dürfte sich dieser Umbau bewegen ?

500+
600+
?
?
?
Tom300 ist offline  
Alt 16.06.2008, 22:15   #5
2000ALH
 
Avatar von 2000ALH
AW: R32 Turbo auf amerikanische Art ...

Ich gehe davon aus das es garantiert 600+ sind!
Wenn er fertig ist denn so läuft der Hobel nicht 1meter!
2000ALH ist offline  
Alt 16.06.2008, 22:27   #6
Tom300
 
Avatar von Tom300
AW: R32 Turbo auf amerikanische Art ...

Gut beobachtet, befindet sich wohl im Aufbau zum Zeitpunkt der Aufnahmen ...
Tom300 ist offline  
Alt 16.06.2008, 22:30   #7
2000ALH
 
Avatar von 2000ALH
AW: R32 Turbo auf amerikanische Art ...

Aber die Abgasführung sieht schon sehr gut aus, aber ich frag mich wie die Jungs das mit der ansaugung machen wollen, oder ob der LMM komplett rausgenommen wird und alles über LD geregelt wird!?
2000ALH ist offline  
Alt 17.06.2008, 08:55   #8
Stephanm
 
Avatar von Stephanm
AW: R32 Turbo auf amerikanische Art ...

wirklich sehr sehr extrem aber auch schön,...

n belgier hat mal sowas in der art mit nem 1,8t + g60 gebaut....

bloß mal so nebenbei. wo hast du denn die bilder gefunden?würde mich n bissel interessieren das projekt.
Stephanm ist offline  
Alt 17.06.2008, 10:05   #9
Vorteck
AW: R32 Turbo auf amerikanische Art ...

Sieht aus wie nen GT45R oder so was, sollten so 700Hp´s möglich sein.
Vorteck ist offline  
Alt 17.06.2008, 10:36   #10
powered
 
Avatar von powered
AW: R32 Turbo auf amerikanische Art ...

forums.vwvortex.com/zerothread?id=3433488
powered ist offline  
Alt 17.06.2008, 10:38   #11
luxjemp
 
Avatar von luxjemp
AW: R32 Turbo auf amerikanische Art ...

Also ein bissel krank sind die Amis schon
luxjemp ist offline  
Alt 17.06.2008, 13:40   #12
supergolf
AW: R32 Turbo auf amerikanische Art ...

Naja also schlecht ist die Idee nicht, denke wird ohne LMM gefahren. Die Ansaugung und die Abgasabfürung ist extrem kurz.

Denke das wird so ein 400 Meter Renner da Frischluft ohne Filter einem Turbo doch schnell über den Jordan schicken sollte.

Vom Lader her würde ich auf 700 Ps schätzen.

Gruß

Benni
  Beitrag bearbeiten/löschen
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Umbau auf Turbo! Golf R36 Motortuning 109 25.07.2013 09:46
Golf 4 r32 Turbo auf Autoscout r32 luxemburg Allgemein 30 11.10.2008 12:54
Mein R32 Umbau auf Turbo Toddi Motortuning 364 19.07.2006 09:55
Amerikanische R32-Site Klaus Allgemein 19 06.01.2005 23:31



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de