Zurück   R32 Club > Golf 4 R32 > Interieur

Interieur Rund um die Innenausstattung.

Antwort
Alt 13.01.2008, 22:33   #1
WuPpErSnAkE
Staubeinschluss im Cockpit

Ich habe Staub im Cockpit und es macht mich wahnsinnig !

Könnt ihr mir helfen ?

Habe schon überlegt, ein kleines loch unten rechts zu bohren (0,3-0,4mm) und dann einen sauger dran halten, hinterher mit einem kleinen Gummistopfen in schwarz, so fern man was zweck entfremden kann reinsetzen !??
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 13.01.2008, 22:54   #2
Hoschi
 
Avatar von Hoschi
AW: Staubeinschluss im Cockpit

Kapier ich jetzt nicht ?

Wo hast du Staub, und wo willst du warum ein Loch Reinbohren



edit: oder meinst du unter dem Tachoglas?
Hoschi ist offline  
Alt 13.01.2008, 22:56   #3
T.K.
 
Avatar von T.K.
AW: Staubeinschluss im Cockpit

Zitat:
Zitat von Hoschi Beitrag anzeigen
Kapier ich jetzt nicht ?

Wo hast du Staub, und wo willst du warum ein Loch Reinbohren

Genau das hab ich mir auch gedacht.
T.K. ist offline  
Alt 13.01.2008, 22:58   #4
InterzepTOR
 
Avatar von InterzepTOR
AW: Staubeinschluss im Cockpit

er meint glaub das Tachoglas. Das würd ich aber lassen!
InterzepTOR ist offline  
Alt 13.01.2008, 22:59   #5
PredatorAc
 
Avatar von PredatorAc
AW: Staubeinschluss im Cockpit

Er hat Staub hinter der Glasscheibe im TACHO, und er möchte da en kleines Loch reinbohren um es abzusaugen !

Aber ob man das darf...keine Ahnung, sry...

LG
PredatorAc ist offline  
Alt 13.01.2008, 23:05   #6
biSheep
 
Avatar von biSheep
AW: Staubeinschluss im Cockpit

Tacho ausbauen und zerlegen ...

Dauert nen paar Minuten ^^
biSheep ist offline  
Alt 13.01.2008, 23:06   #7
InterzepTOR
 
Avatar von InterzepTOR
AW: Staubeinschluss im Cockpit

Egal ob man das darf! Find die Idee ned so berauschend! Hatte ich bei meinem alten Golf IV auch! Is ja ned so dass sich da kiloweise der Staub sammelt! Also ich würds lassen. aber wenns dich so sehr stört... vll. kann man die scheibe auch abnehmen. kenn mich da ned so aus? Da war einer schneller!;-)
InterzepTOR ist offline  
Alt 13.01.2008, 23:09   #8
WuPpErSnAkE
AW: Staubeinschluss im Cockpit

Ich meine natürlich hinter der Scheibe im Tacho, sonst hätte ich ein Staubtuch genommen und es weggewischt !

Ausbauen is aber net so einfach und schnell wwie meine lösung und vor allem kann ich es dann danach jeder Zeit wieder tun !
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 13.01.2008, 23:15   #9
Chris1985
 
Avatar von Chris1985
AW: Staubeinschluss im Cockpit

ich glaube nicht, dass man den Staub so einfach absaugen kann. Ich fürchte, dass man da auf die Art nichts raus bekommt.

ich hab meinen Tacho auch sauber gemacht als alles auseinander war wenn der Tacho raus ist sind das 2 Schrauben und ein paar Clips. alles halb so wild.
geht echt am einfachsten und man kommt überall hin.
Chris1985 ist offline  
Alt 14.01.2008, 09:19   #10
biSheep
 
Avatar von biSheep
AW: Staubeinschluss im Cockpit

Tacho anbohren

Das Ding kostet 1000EUR.

Ausbauen, zerlegen, reinigen. Andere Möglichkeit gibt es nicht
Ist auch nicht schwer, Abdeckung abziehen, zwei Schrauben + Stecker lösen und den Tacho selber zerlegen.
biSheep ist offline  
Alt 14.01.2008, 09:43   #11
comtom
 
Avatar von comtom
AW: Staubeinschluss im Cockpit

Ich würde auch den Tacho ausbauen. Ist relativ einfach. Lenksäulenabdeckung vom Tacho abziehen, zwei Befestigungsschrauben unterhalb des Tachos entfernen, Tacho etwas zu sich ziehen und die beiden 32-poligen Steckverbinder mit dem Bajonet öffnen und abziehen, schon hast du das Kombiinstument - wie es richtig heißt - in der Hand.

Das man sehr vorsichtig daran gehen sollte, möcht ich auch nochmal erwähnen. Die Kunststoffteile sind - gerade bei den aktuellen Temperaturen - recht brüchig. Ich selber habe beim ersten Ausbau beim Abziehen der Lenksäulenverkleidung den rechten Halter des KI's abgebrochen. Das Gehäuse gibt es übrigens offiziell beim nicht einzelnd. Allerdings bei 1 2 3 für ärgerlich viel Geld

Wenn das KI dann vor dir auf dem Tisch liegt, brauchst du nur noch die von hinten zu sehenden Befestigungsschrauben entfernen und die Platine mit den Zeigerinstumenten unter vorsichtigem Aufdrücken der Klippse aus dem Gehäuse ziehen. Jetzt kannst du fleißig putzen.

Eigentlich ist es überflüssig, weil selbstverständlich. Dennoch möchte ich es nicht unerwähnt lassen. Man klemmt zu solchen Arbeiten grundsätzlich die Batterie ab und schaltet bei abgeklemmter Batterie einmal die Zündung ein. Es sei den, du möchtest vom Airbag per (Hand-)Schlag begrüßt werden oder Fehler in den Steuergeräten sammeln

Viel Erfolg
Thomas
comtom ist offline  
Alt 14.01.2008, 17:17   #12
platzko
 
Avatar von platzko
AW: Staubeinschluss im Cockpit

Also, ich hatte auch schon des öfteren Probleme mit Staub hinter der Tachoscheibe.
Das mit dem Absaugen ist relativ uneffektiv, da du den ganzen Staub sowieso nicht absaugen könntest und das bohren wird auch schwierig, da dir die scheibe springen kann usw.
Bau dein Tacho aus so mach ich es auch....nach dem zweiten mal geht es dann so schnell....
alles andere ist pfusch

Gruß Marc
platzko ist offline  
Alt 14.01.2008, 18:22   #13
biSheep
 
Avatar von biSheep
AW: Staubeinschluss im Cockpit

Zitat:
Zitat von comtom Beitrag anzeigen
Eigentlich ist es überflüssig, weil selbstverständlich. Dennoch möchte ich es nicht unerwähnt lassen. Man klemmt zu solchen Arbeiten grundsätzlich die Batterie ab und schaltet bei abgeklemmter Batterie einmal die Zündung ein. Es sei den, du möchtest vom Airbag per (Hand-)Schlag begrüßt werden oder Fehler in den Steuergeräten sammeln
Nein bitte nicht.

Dieses Vorgehen ist falsch.

Kombiinstrument kann man so ausbauen, ausser es sollen etliche Fehler in den Steuergeräten abgelegt werden. Zündung ausschalten + Schlüssel abziehen.

Das Airbagsystem ist seit Golf III ein ruhendes System, d.h. 100ms nach Zündung aus ist das System nicht mehr gefährlich, weil stromlos.

So steht es übrigens auch im offiziellen Reperaturleitfaden von VW zum Punkt Ausbau Kombiinstrument


Ist aber nicht schwer und beim .:R in 5 Minuten gemacht .....
biSheep ist offline  
Alt 14.01.2008, 19:14   #14
comtom
 
Avatar von comtom
AW: Staubeinschluss im Cockpit

Zitat:
Zitat von svenni Beitrag anzeigen
Nein bitte nicht.

Dieses Vorgehen ist falsch.

Kombiinstrument kann man so ausbauen, ausser es sollen etliche Fehler in den Steuergeräten abgelegt werden. Zündung ausschalten + Schlüssel abziehen.

Das Airbagsystem ist seit Golf III ein ruhendes System, d.h. 100ms nach Zündung aus ist das System nicht mehr gefährlich, weil stromlos.

So steht es übrigens auch im offiziellen Reperaturleitfaden von VW zum Punkt Ausbau Kombiinstrument


Ist aber nicht schwer und beim .:R in 5 Minuten gemacht .....
Danke für die Info. Kann ich also in Zukunft mein KI ohne abklemmen der Batterie ausbauen

Ich kann leider nicht auf einen Reperaturleitfaden von VW zurückgreifen. Ich mache es halt so, wie es mir vor langer Zeit eingetrichtert wurde - solange bis ich etwas neues erfahre.

Gespeicherte Fehler in den Steuergeräten hatte ich auf diese Art aber auch noch nie.

Fröhliche Grüße
Thomas
comtom ist offline  
Alt 14.01.2008, 19:17   #15
wob-i
AW: Staubeinschluss im Cockpit

is leider normal mit den staub ... habe ich im polo auch schon ... und das nach 4 monaten ...
  Beitrag bearbeiten/löschen
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TT Cockpit in Golf 4 SeandaPaul Allgemeine VW Fragen 9 18.09.2010 08:34
[V] Ray *** Pilotenbrille Model Cockpit 3362 CH_R32 Suche/Biete sonstiges 0 18.03.2010 10:22
Kratzer am Cockpit tanner1983 Allgemein 9 14.10.2006 10:24
klirrendes geräusch im cockpit... R32DSGROlf Interieur 6 25.07.2006 08:00



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2018, R32-Club.de