Zurück   R32 Club > Alles rund ums Auto > R32 Unterhalt "Finanzierung/Steuer/Versicherung"

R32 Unterhalt "Finanzierung/Steuer/Versicherung" Alle KFZ Versicherungs/Steuer/Finanzierungs/Leasingfragen bitte hier rein!

Antwort
Alt 24.01.2006, 19:02   #1
Chris25
Finanzierung

Könnt ihr in diesen Thread alles posten was um die Finanzierung geht.
Wie habt ihr euren r32 gezahlt,finanziert oder Bar,Wieviel habt ihr angezahlt,einafch den ganzen finanzieruzngsvertrag hier posten des würde mir sehr helfen danke scheen.
Es gibt ein ähnlichen thread aber da ist man von Hauptthema abgekommen.Alles schreibt mir alles über finanzierung eures GOLF 5 R32

MFG
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 09:34   #2
Franky
AW: Finanzierung

Sorry, aber ich glaub hier ist keiner so blöd und postet seinen Finanzierungsvertrag öffentlich.
Ausserdem hat dir Timo245 in seinem Bestellungsthread schon folgendes geschrieben:

Zitat:
Zitat von Timo245
Ähm.... was hilft es Dir, wenn ich Dir meine Daten gebe??
Geh auf die VW Seite und konfigurier' Dir den R so wie Du ihn haben willst. Jeder möchte doch eine andere Ausstattung haben und kann auf X + Y verzichten, während ich es nicht will....

Dann gehste zum Händler und sprichst die Sache mit ihm durch und lässt Dir verschiedene Finanzierungen durchrechnen.

Mit Anzahlung, ohne Anzahlung - große Rate, kleine Rate - Auto Credit mit Restrate, Classic Credit ohne Restrate!
Was hälst du davon, das erst mal zu machen.
Ach und noch was: Wenn du dir schon jetzt so viele Gedanken machen mußt wegen der Finanzierung des R's, was ist dann erst mit dem Unterhalt dieses Wagens?
Vielleicht hast du dir mit dem .:R deine Ziele ein bißchen hoch gesteckt.

BTW: Ist nicht böse gemeint!

Grüße Franky
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 09:50   #3
Manuel
AW: Finanzierung

Ich kann nur sagen, ich habe geleast und fühle mich voll angear...t!

Wenn ich ihn am ende abgeben würde wäre es noch ganz ok, will ich ihn aber behalten zahle ich richtig drauf.

Ich würde es nie wieder sorum tun. Entweder einen schönen klassischen Kredit oder am besten sparen bis man sich das kaufen kann was man will.
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 10:02   #4
Chris25
AW: Finanzierung

ja gut.du meinst wohl versicherung und so,wieviel Versicherung zahlst na du im jahr bei wievielen prozenten?!!Die steuer vom neuen weiss ich jetzz net,weisst du sie vielleicht?
Danke schön für eure Antworten.Es ist ein Traum von mir ein Golf r32 ein 5.Wenn wer bissl geld übrig hat kanns mir ja leihen?!!!!"GGG"
LOL

  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 10:23   #5
Franky
AW: Finanzierung

Zitat:
Zitat von Chris25
ja gut.du meinst wohl versicherung und so,wieviel Versicherung zahlst na du im jahr bei wievielen prozenten?!!Die steuer vom neuen weiss ich jetzz net,weisst du sie vielleicht?
Danke schön für eure Antworten.Es ist ein Traum von mir ein Golf r32 ein 5.Wenn wer bissl geld übrig hat kanns mir ja leihen?!!!!"GGG"
LOL

Ja ich meine Versicherung und so.
Bring dir jetzt zwar nicht unbeding viel wenn ich dir sage was ich zahle, da ich ja selbst noch keinen R habe, sondern einen 4er GTI.
Aber nur mal zur Info:
Versicherung inkl. VK/TK: 950,- €/Jahr bei 45%
Ein Ver R würde mich bei meiner Versicherung ziemlich genau das gleiche kosten, jedenfalls momentan!
Aber es kommt ja noch der Sprit dazu:
Sagen wir mal bei einen Verbrauch von 12 Litern SP und 15.000 Km im Jahr:
SP 1,30 Euro (bin mir aber sicher das wird noch teurer werden).
Das wären dann 2340,- € pro Jahr.
Plus Kundendienst: Beim mir momentan: 700,-€ pro Jahr.
Ich denke im R muß ich nochmal 300,- drauflegen (im Schnitt).
Also ergibt sich eine Gesamtbelastung von 4290,- €/Jahr
oder 357,50 €/Monat.
Ist jetzt grob geschätzt, ich denke aber daß das nah dran ist.
Und wenn du noch deine Finanzierung mit rein rechnest, die wohl auch irgendwo zwischen 250,- und 500,- € liegen wird, verstehst du was ich
meine.
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 10:28   #6
Muffel
 
Avatar von Muffel
AW: Finanzierung

Gewerbliches Leasing hat seine Vor- und Nachteile. Beim Leasing wird der Restwert nach Ablauf des Vertrages (in der Regel 36 Monate) des Fahrzeugs geschätzt. Das ist dann auch abhängig von den geschätzten Fahrkilometern. Nach Ende der Leasingzeit kann das Fahrzeug entweder zurückgegeben, weitergeleast (natürlich dann weitaus günstiger), oder zu dem kalkulierten Restwert übernommen werden.

Vorteil beim Leasing ist halt, wenn nach 3 Jahren ein neues, tolles Auto im Autohaus steht, stellst Du Dein altes da ab und nimmst ein neues mit. Kein Zeitaufwand, kein Ärger mit dem Verkauf und auch kein Ärger mit anstehenden Reparaturen, da Du ja die Neuwagengarantie hattest. Buchführungstechnisch gestaltet sich das Leasing (=Miete) auch einfacher, weil das Fahrzeug nicht in Deiner Anlagenverwaltung auftaucht und es damit keinen Ärger mit der Abschreibungstechnik geben kann. Sind einfach laufende Kosten.

Leasing lohnt aber wirklich nur für Selbstständige mit Vorsteuerabzugsfähigkeit.

Die klassische Finanzierung ist für den privaten Bereich sicherlich sinnvoller, da man die Raten und damit die Laufzeit selbst bestimmen kann und auch ein etwas teureres Auto kaufen kann, wobei die Finanzierung dann langfristig gestaltet werden kann und nicht so sehr den Geldbeutel belastet.

Letztendlich unterscheiden sich die verschiedenen Finanzierungsarten nur marginal, der effektive Kaufpreis des Fahrzeugs ist immer derselbe und damit auch die Kosten für Wertverfall, den Du bezahlen musst. Bei dem gleichen Fahrzeug ist auch die Zinsgestaltung bei allen Finanzierungsarten gleich, so daß unterm Strich fast das gleiche rauskommt.

Also grundsätzlich ist auch für den schmalen Geldbeutel ein R32 finanzierbar, man sollte sich nur vorher überlegen, ob es Sinn macht, an dem gleichen Auto 6 Jahre oder mehr rumzubezahlen.

Auch Franky hat Recht. Der R ist nicht grad eine Spardose. Er braucht einen Haufen Sprit, die Inspektionen kosten Geld und Verschleissteile wie Bremsen, Reifen, etc. fallen nebenbei auch an. Versicherung (KH/TK/VK)kostet bei mir z.B. 90EUR/Monat bei 40% bei Volkswagen.
Muffel ist offline  
Alt 25.01.2006, 10:40   #7
Chris25
AW: Finanzierung

Ich weiss ihr beide habt recht.Das der r32 keine Spardose ist das weiss ich auch,wär halt nur mein Traum.
Beim r32 da bist mit durchschnittlich 12 liter locker dabei,und versicherung is auch net wenig.Wenns aber irgendwie gehen würde,würde ich es glaub ich machen.?!!
Da müsste man im lotto gewinnen,1 auto ein diesel zum arbeit fahren und den r32 bloss zum spass haben,des wär geil
Wisst ihr die steuer von r32?!!!

MFG
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 10:50   #8
Franky
AW: Finanzierung

Grundsätzlich sind Neuwagen erst mal Steuerbefreit (Euro 4).
Bin mir jetzt nicht mehr so sicher aber früher waren das 3 Jahre.
Danach kostet der R (3200ccm) 216,- €/Jahr
ABER,
Zitat: "Fahrzeuge mit der Schadstoffklasse Euro 3 oder Euro 4 fahren generell zu niedrigen Steuersätzen und werden zudem befristet steuerbefreit, so verringert sich für Fahrzeuge mit der Euro-4-Norm die Steuer um 127,82 Euro (Benziner) bzw. 255,65 Euro (Diesel) "
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 10:56   #9
Chris25
AW: Finanzierung

Das war doch früher so oder net,die steuerbefreiung haben sie doch abgeschafft oder net,jetz gibst net mal für ein 3 liter auto eine steuerbefreiung.jetz muss man alles selber zahlen,glaub ich gelesen zu haben

mfg
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 10:59   #10
Franky
AW: Finanzierung

Zitat:
Zitat von Chris25
Das war doch früher so oder net,die steuerbefreiung haben sie doch abgeschafft oder net,jetz gibst net mal für ein 3 liter auto eine steuerbefreiung.jetz muss man alles selber zahlen,glaub ich gelesen zu haben

mfg
Ich hab ja gesagt, ich bin mir da jetzt nicht so sicher, was die Steuerbefreiung betrifft.

Vielleicht wissen die Ver Fahrer hier ja mehr darüber.
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 11:04   #11
dr_ullrich
AW: Finanzierung

Zitat:
Zitat von DrMav
Gewerbliches Leasing hat seine Vor- und Nachteile. Beim Leasing wird der Restwert nach Ablauf des Vertrages (in der Regel 36 Monate) des Fahrzeugs geschätzt. Das ist dann auch abhängig von den geschätzten Fahrkilometern. Nach Ende der Leasingzeit kann das Fahrzeug entweder zurückgegeben, weitergeleast (natürlich dann weitaus günstiger), oder zu dem kalkulierten Restwert übernommen werden.

Vorteil beim Leasing ist halt, wenn nach 3 Jahren ein neues, tolles Auto im Autohaus steht, stellst Du Dein altes da ab und nimmst ein neues mit. Kein Zeitaufwand, kein Ärger mit dem Verkauf und auch kein Ärger mit anstehenden Reparaturen, da Du ja die Neuwagengarantie hattest. Buchführungstechnisch gestaltet sich das Leasing (=Miete) auch einfacher, weil das Fahrzeug nicht in Deiner Anlagenverwaltung auftaucht und es damit keinen Ärger mit der Abschreibungstechnik geben kann. Sind einfach laufende Kosten.

Leasing lohnt aber wirklich nur für Selbstständige mit Vorsteuerabzugsfähigkeit.

Die klassische Finanzierung ist für den privaten Bereich sicherlich sinnvoller, da man die Raten und damit die Laufzeit selbst bestimmen kann und auch ein etwas teureres Auto kaufen kann, wobei die Finanzierung dann langfristig gestaltet werden kann und nicht so sehr den Geldbeutel belastet.

Letztendlich unterscheiden sich die verschiedenen Finanzierungsarten nur marginal, der effektive Kaufpreis des Fahrzeugs ist immer derselbe und damit auch die Kosten für Wertverfall, den Du bezahlen musst. Bei dem gleichen Fahrzeug ist auch die Zinsgestaltung bei allen Finanzierungsarten gleich, so daß unterm Strich fast das gleiche rauskommt.

Also grundsätzlich ist auch für den schmalen Geldbeutel ein R32 finanzierbar, man sollte sich nur vorher überlegen, ob es Sinn macht, an dem gleichen Auto 6 Jahre oder mehr rumzubezahlen.

Auch Franky hat Recht. Der R ist nicht grad eine Spardose. Er braucht einen Haufen Sprit, die Inspektionen kosten Geld und Verschleissteile wie Bremsen, Reifen, etc. fallen nebenbei auch an. Versicherung (KH/TK/VK)kostet bei mir z.B. 90EUR/Monat bei 40% bei Volkswagen.
Ich stimme Deinen Ausführungen weitestgehend zu. Mit zwei Anmerkungen:

1. Es hat sich wohl tatsächlich eingebürgert, dass Autos finanziert werden, wobei ich hier vom privaten Gebrauch spreche. Wenn man anfängt, ein Auto privat zu finanzieren, wird man das nächste auch wieder finanzieren müssen, weil ja kein Geld bleibt zu sparen. Man sollte sich wirklich ausrechnen, was das im Laufen von z.B. 20 Jahren heißt. Auch das Risiko, dass etwas Unvorhergesehenes geschieht, sollte mit berücksichtigt werden. Bewußt ketzerisch gefragt: Was spricht eigentlich dagegen, Autos zu fahren, die man sich leisten kann? Also die man sich angespart hat. Man beginnt als 18-Jähriger mit einem 2.000,- € Gebrauchten und arbeitet sich dann langsam aber sicher hoch? Ich sag jetzt nicht *duckundweg*, sondern erwarte gerne die Schläge, die da kommen!

2. Die Versicherungsbeiträge, die hier im Forum genannt werden, erscheinen mir zu hoch. Meine Recherche (Stand 12/05) hat zur HUK Coburg geführt. Mit SF 10 (45 / 50 %) bezahle ich da 267,49 (Haftpflicht) plus 462,13 (Vollkasko). Ich zahle also 730 € im Jahr. Nur als Denkanstoß zu sehen!
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 11:09   #12
Cello2405
AW: Finanzierung

Hallo also ich habe mich ja auch vorher erkundigt was ich zu zahlen habe Also Steuern kostet der Ver R32 216€ da Fahrzeuge mit Euro4 zur Zeit 6,[email protected] pro angefangene 100 ccm berechnet werden.
Versicherung zahle ich mit 30% 260€ vierteljahrlich.
und dann noch die Rate von 350€ die wie ich annehme noch etwas geringer wird da ich bis zur bestellung noch etwas sparen werde aber die 350€ währen es mit 5000€ Anzahlung.
Eine Steuerbefreiung gibt es zur Zeit für kein Fahrzeug
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 11:10   #13
Franky
AW: Finanzierung

Zitat:
Zitat von dr_ullrich
1.Man beginnt als 18-Jähriger mit einem 2.000,- € Gebrauchten und arbeitet sich dann langsam aber sicher hoch? Ich sag jetzt nicht *duckundweg*, sondern erwarte gerne die Schläge, die da kommen!

2. Die Versicherungsbeiträge, die hier im Forum genannt werden, erscheinen mir zu hoch. Meine Recherche (Stand 12/05) hat zur HUK Coburg geführt. Mit SF 10 (45 / 50 %) bezahle ich da 267,49 (Haftpflicht) plus 462,13 (Vollkasko). Ich zahle also 730 € im Jahr. Nur als Denkanstoß zu sehen!
Zu 1.
Stimme dir voll und ganz zu. Kommt mir auch bekannt vor!

Zu 2.
Ich bin von meiner Versicherung ausgegangen. Die HUK ist definitiv billiger wie meine (AXA). Vollkommen klar!
Aber nicht zu vergessen die Regionalklasse, und da ist Nürnberg schon relativ teuer.
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 11:11   #14
Franky
AW: Finanzierung

Zitat:
Zitat von Cello2405
Eine Steuerbefreiung gibt es zur Zeit für kein Fahrzeug
Danke!
Wieder was dazu gelernt!
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 25.01.2006, 11:11   #15
Chris25
AW: Finanzierung

Das war doch früher so oder net,die steuerbefreiung haben sie doch abgeschafft oder net,jetz gibst net mal für ein 3 liter auto eine steuerbefreiung.jetz muss man alles selber zahlen,glaub ich gelesen zu haben

mfg
  Beitrag bearbeiten/löschen
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Finanzierung Auto wechseln rico32 R32 Unterhalt "Finanzierung/Steuer/Versicherung" 9 21.02.2007 00:16
14% Rabatt bei Finanzierung: Preis ok? blankreich Mein R32 12 13.08.2006 12:46
Finanzierung.... chrisfo103 R32 Unterhalt "Finanzierung/Steuer/Versicherung" 9 05.08.2006 02:48
Wie viel Rabatt bei finanzierung 0,9% Andy Allgemein 14 02.05.2006 10:32



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2015, R32-Club.de