Zurück   R32 Club > Allgemeines R32 Forum > Allgemeines

Allgemeines Neuigkeiten, Umfragen, Anfragen und Links die sonst nirgends rein passen :)

Antwort
Alt 11.10.2005, 14:54   #1
David
 
Avatar von David
V-Power & Co.

Ihr kamen ja schon öfters Diskusionen auf welcher Sprit die optimale Leistung bringt und welcher das beste Preis / Leistung Verhältnis hat. Möchte das nicht wieder anzetteln, Geschmäcker und Meinungen sind verschieden.
Was mir letztens aufgefallen ist, dass V-Power bei Shell hier in den USA 93 Oktan hat. Zumindest steht "93" auf dem Zapfhahn. Könnte ja auch heißen 93% V-Power, Rest Wasser. ;-)
Meine frage ist nur wie könnt ihr euch vorstellen wie die Amis-R32 mit der Plörre zurecht kommen? es ist doch mindestens 95 besser 98 empfohlen! Meint ihr die erreichen hier auch die angegebene Leistung? und was machen die Turboumbauten von EIP & Co? MIxen die sich ihren eigenen Stoff? ;-)

Gruß David
David ist offline  
Alt 11.10.2005, 15:56   #2
Marcelvs
AW: V-Power & Co.

Zitat:
Zitat von David
Ihr kamen ja schon öfters Diskusionen auf welcher Sprit die optimale Leistung bringt und welcher das beste Preis / Leistung Verhältnis hat. Möchte das nicht wieder anzetteln, Geschmäcker und Meinungen sind verschieden.
Was mir letztens aufgefallen ist, dass V-Power bei Shell hier in den USA 93 Oktan hat. Zumindest steht "93" auf dem Zapfhahn. Könnte ja auch heißen 93% V-Power, Rest Wasser. ;-)
Meine frage ist nur wie könnt ihr euch vorstellen wie die Amis-R32 mit der Plörre zurecht kommen? es ist doch mindestens 95 besser 98 empfohlen! Meint ihr die erreichen hier auch die angegebene Leistung? und was machen die Turboumbauten von EIP & Co? MIxen die sich ihren eigenen Stoff? ;-)

Gruß David
das ist bei den Amis bestimmt das "normal" Benzin mit einen anderen Namen!
Marcelvs ist offline  
Alt 11.10.2005, 19:01   #3
getilus
AW: V-Power & Co.

Hallo,

ich glaube, daß die Oktanzahl mit einem Prüfverfahren mit EN (europäische Norm) oder sogar mit DIN (deutsche Norm) ermittelt wird.
Man kann also davon ausgehen, daß die Amis ein anderes Prüfverfahren haben und somit die "Werte" überhaupt nicht zu vergleichen sind, bzw. daß hierfür ein Umrechnungsfaktor nötig ist (siehe Leistungsangabe oder Drehmomentangabe in Amiland).
Falls doch auch in Amerika mit der deutschen Oktanzahl gemessen wird, kann man, denke ich, davon ausgehen, daß VW den R-Motor für die Amis-Rs so modifiziert hat, daß er mit dem Sprit klar kommt und auch damit dann die angegebene Leistung erreicht. Falls vergleichbare Oktanwerte ohne Modi des R's gefahren werden, wird der R mit 93 Oktan sicher keine 241 PS/320 Nm erreichen !!


getilus
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 11.10.2005, 19:34   #4
rulu57
AW: V-Power & Co.

Oktanzahlen
Wenn man Oktanzahl sagt, ist in Europa meist die Research-Oktanzahl gemeint, in den USA dagegen meist die "Zapfsäulen-Oktanzahl".

In Europa wird an den Tankstellen nur die ROZ angegeben, in den USA wird die Zapfsäulen-Oktanzahl mit (ROZ+MOZ):2 errechnet. Die meisten Anbieter werben mit der Research-Oktanzahl, da diese Werte höher und einfacher zu ermitteln sind als die Motor-Oktanzahl.


Research (Erforschte)-Oktanzahl (ROZ)
Die ROZ wird mit dem Einzylinder-CFR-Prüfverfahren ermittelt.

Sowohl die MOZ und ROZ werden im CFR-Motor (veränderliches Verdichtungsverhältnis) durch Vergleich mit einem Bezugskraftstoff aus Isooktan (OZ = 100) und Normalheptan (OZ = 0) ermittelt. Der Volumenanteil Isooktan des Bezugskraftstoffes, der die gleiche Klopfintensität hat wie der zu prüfende Kraftstoff, ist dessen Oktanzahl. Die MOZ ist meist niedriger als die ROZ, da sie bei höherer Drehzahl und Gemischvorwärmung auf ca. 149°C ermittelt wird.

Die nach der Research-Methode (DIN EN ISO 5164) ermittelte ROZ soll das Klopfverhalten bei geringer Motorlast und niedrigen Drehzahlen beschreiben.


Motor-Oktanzahl (MOZ)
Die mit der Motor-Methode (DIN EN ISO 5163) ermittelte "Motor-Oktanzahl" soll das Verhalten bei hoher Motorlast und hoher thermischer Belastung beschreiben. Hier werden beim Norm-Motor härtere Bedingungen angelegt, nämlich statt 600 U/min nun 900 U/min, eine automatisch verstellbare Zündeinstellung sowie eine Gemischvorwärmung auf immerhin 149 °C. Dadurch ist die MOZ immer niedriger als die ROZ.

Oktanzahlen werden im CFR-Motor oder BASF-Motor durch Vergleich mit einem Bezugskraftstoff aus Isooktan (OZ = 100) und Normalheptan (OZ = 0) ermittelt. Der Volumenanteil Isooktan des Bezugskraftstoffes, der die gleiche Klopfintensität hat wie der zu prüfende Kraftstoff, ist dessen Oktanzahl.

Die MOZ wird bei einer Motordrehzahl von 900 Umdrehungen pro Minute und 165 °C Gemischtemperatur ermittelt.

Die Differenz zwischen ROZ - MOZ wird als "Empfindlichkeit" (sensitivity) bezeichnet und bringt die Temperaturabhängigkeit der Oktanzahl zum Ausdruck. Eine hohe Empfindlichkeit bedeutet, der Kraftstoff reagiert empfindlich auf höhere thermische Belastung.


Quelle Wikipedia
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 11.10.2005, 21:26   #5
HD-YX777
 
Avatar von HD-YX777
AW: V-Power & Co.

Danke für die Info. Ich befürchte aber, dass das fast keiner richtig verstehen wird.
HD-YX777 ist offline  
Alt 11.10.2005, 22:30   #6
Kuechenfranky
 
Avatar von Kuechenfranky
AW: V-Power & Co.

In Spanien sind es übrigens 97 Oktan , war mal kurz 2 Wochen da .
Ich find das eh , alles VERARSCHE , der R fährt auch mit 95 ROZ , steht im Tankdeckel. Wenn man ihn nur mit 98 ROZ fahren dürfte , geb es in Spanien zB. keinen.

Gruß aus Soest
Frank
Kuechenfranky ist offline  
Alt 11.10.2005, 22:50   #7
rulu57
AW: V-Power & Co.

Zitat:
Zitat von HD-YX777
Danke für die Info. Ich befürchte aber, dass das fast keiner richtig verstehen wird.
Die gleiche Antwort hat mir mal ein Politiker gegeben
Sein Name: Riesenhuber (Forschungsminister).
Bezahlt hat mich das BMFT
War eine echt geile Zeit, die ich nicht vermissen möchte
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 12.10.2005, 18:43   #8
HD-YX777
 
Avatar von HD-YX777
AW: V-Power & Co.

Riesenhuber sagt mir etwas. Hatte der nicht ziemlich große Ohren?
HD-YX777 ist offline  
Alt 12.10.2005, 19:27   #9
rulu57
AW: V-Power & Co.

Zitat:
Zitat von HD-YX777
Riesenhuber sagt mir etwas. Hatte der nicht ziemlich große Ohren?
Jau
Große Ohren und immer mit Fliege
  Beitrag bearbeiten/löschen
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
V-Power Racing! xxeazy-exx Allgemein 45 23.09.2010 12:22
zynki-power Raoul_Duke Allgemeines OFF TOPIC! 20 16.12.2009 13:31
V Power 95 - geht da was? Schachtelsatz Allgemeines 5 08.11.2008 11:54
Shell V-Power... scarbo Erlebnisse/Geschichten 26 16.05.2006 23:47
Was bringt V-Power? dr_ullrich Motortuning 45 26.11.2005 23:32



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2015, R32-Club.de