Zurück   R32 Club > Golf 6 R > Motortuning

Motortuning Leistungssteigerung am R20. Chip, Turbo ... .. .

Antwort
Alt 18.10.2010, 15:02   #1
pasa
 
Avatar von pasa
Stossaufladungskrümmer

Hallo Leute,

Ich höre immer mehr was vom Stossaufladungskrümmer hab im Internet nachgeschaut was vor und nachteile von diesem Krümmer sind, aber richtig fündig bin ich nicht geworden, nur das der Turbo schneller ansprechen soll usw..

Einige reden denn schlecht und einige sind begeistert.. Wollte mal hier bei uns fragen, ob jemand mit so einem Teil schon Erfahrungen gemacht hat? oder schon verbaut?

Da hab ich was gefunden für den Golf R.

http://www.pnp-design.de/product_inf...products_id=79


Wollte mal eure Meinungen dazu hören was die Vor und nachteile sind von dem Ding..
pasa ist offline  
Alt 18.10.2010, 20:55   #2
pasa
 
Avatar von pasa
AW: Stossaufladungskrümmer

Kann doch nicht sein, dass keiner ne ahnung davon hat
pasa ist offline  
Alt 18.10.2010, 23:06   #3
phobos
 
Avatar von phobos
AW: Stossaufladungskrümmer

ich hab öfter gelesen, dass die Stoßaufladungskrümmer, bzw. generell Rohrkrümmer, gerne mal reißen - im Gegensatz zu den Gusskrümmern.
phobos ist offline  
Alt 19.10.2010, 01:47   #4
R32 Kj
 
Avatar von R32 Kj
AW: Stossaufladungskrümmer

Die meisten R32 Turbo Umbauten, werden ja mit Stossaufladungskrümmern/ Ladern verbaut. Rohrfächer reissen sehr gerne. Gibt aber für den R32 ja auch Gegossene, und da sollte es keine Probleme geben.

Beim STI ist es so, das mit Orginalem Fächer, der Lader so bei 4000U/min anspricht. Mit Stossaufladung/ Twinscroll spricht ein wesentlich grösserer Lader, so bei ca. 2200U/min an.

Der Mitsubishi EVO hat ab werk Twinscroll verbaut, darum auch trotz grossem Lader und nur 2liter Hubraum sehr frühes und schnelles ansprechen der Laders.

Der Vorteil ist, dass man mit grösseren Ladern, ein viel früheres Ansprechverhalten zu erreichen ist. Das Drehmoment ist bei gleichgrossem Lader auch einiges höher, vor allem im unteren Drehzahlbereich. Wichtig dabe zu achten, dass man immer Gusskrümmer verbaut.

Ich nehme an, dass du die Funktionsweise kennst?

R32 Kj ist offline  
Alt 19.10.2010, 07:51   #5
Tom.Schmeler
 
Avatar von Tom.Schmeler
AW: Stossaufladungskrümmer

Bitte sehr der Herr

3. Different types of manifolds (advantages/disadvantages log style vs. equal length)
There are two different types of turbocharger manifolds; cast log style (see Figure 3.) and welded tubular style (see Figure 4.).

Figure 3. Cast log style turbocharger manifold



Figure 4. Welded tubular turbocharger manifold

Manifold design on turbocharged applications is deceptively complex as there many factors to take into account and trade off
General design tips for best overall performance are to:
  • Maximize the radius of the bends that make up the exhaust primaries to maintain pulse energy
  • Make the exhaust primaries equal length to balance exhaust reversion across all cylinders
  • Avoid rapid area changes to maintain pulse energy to the turbine
  • At the collector, introduce flow from all runners at a narrow angle to minimize "turning" of the flow in the collector
  • For better boost response, minimize the exhaust volume between the exhaust ports and the turbine inlet
  • For best power, tuned primary lengths can be used
Cast manifolds are commonly found on OEM applications, whereas welded tubular manifolds are found almost exclusively on aftermarket and race applications. Both manifold types have their advantages and disadvantages. Cast manifolds are generally very durable and are usually dedicated to one application. They require special tooling for the casting and machining of specific features on the manifold. This tooling can be expensive.
On the other hand, welded tubular manifolds can be custom-made for a specific application without special tooling requirements. The manufacturer typically cuts pre-bent steel U-bends into the desired geometry and then welds all of the components together. Welded tubular manifolds are a very effective solution. One item of note is durability of this design. Because of the welded joints, thinner wall sections, and reduced stiffness, these types of manifolds are often susceptible to cracking due to thermal expansion/contraction and vibration. Properly constructed tubular manifolds can last a long time, however. In addition, tubular manifolds can offer a substantial performance advantage over a log-type manifold.
A design feature that can be common to both manifold types is a " DIVIDED MANIFOLD" , typically employed with " DIVIDED " or "twin-scroll" turbine housings. Divided exhaust manifolds can be incorporated into either a cast or welded tubular manifolds (see Figure 5. and Figure 6.).

Figure 5. Cast manifold with a divided turbine inlet design feature




Figure 6. Welded tubular manifold with a divided turbine inlet design feature


The concept is to DIVIDE or separate the cylinders whose cycles interfere with one another to best utilize the engine's exhaust pulse energy.
For example, on a four-cylinder engine with firing order 1-3-4-2, cylinder #1 is ending its expansion stroke and opening its exhaust valve while cylinder #2 still has its exhaust valve open (cylinder #2 is in its overlap period). In an undivided exhaust manifold, this pressure pulse from cylinder #1's exhaust blowdown event is much more likely to contaminate cylinder #2 with high pressure exhaust gas. Not only does this hurt cylinder #2's ability to breathe properly, but this pulse energy would have been better utilized in the turbine.
The proper grouping for this engine is to keep complementary cylinders grouped together-- #1 and #4 are complementary; as are cylinders #2 and #3.

Figure 7. Illustration of divided turbine housing


Because of the better utilization of the exhaust pulse energy, the turbine's performance is improved and boost increases more quickly.

Zitat:
Zitat von pasa Beitrag anzeigen
Kann doch nicht sein, dass keiner ne ahnung davon hat
Tom.Schmeler ist offline  
Alt 19.10.2010, 08:53   #6
R32BT
 
Avatar von R32BT
AW: Stossaufladungskrümmer

Moin zusammen,

Also ich habe schon ein paar krümmer für VR6 Turbo gebaut und keiner davon ist jemals gerissen! Im Prinzip stimmt die Aussage dass sie gerne reißen! Es liegt aber daran dass die Leute die dass behaupten in der regel einen krümmer bei eBay gekauft haben oder bei dubiosen Händlern die so einen krümmer für 400-500 Euro verkaufen.

Es sieht aber so aus dass der richtige Werkstoff den man für einen Turbofächerkrümmer nehmen sollte sehr teuer ist. Für einen Vr6 krümmer benötige ich Werkstoff im wert von ca. 900 Euro Netto. Dann muss ich mich nochmal 2 Tage hinstellen und den krümmer herstellen. Fertiger krümmer kostet dann schonmal 2000 Euro. Wenn man bedenkt wieviel Vorteile er bringt ist es eigentlich preiswert. Aber dass sieht leider nicht jeder so.

Die Aussage dass die gusskrümmer nicht reißen stimmt so auch nicht ganz. Da gibt es auch genügend Hersteller deren krümmer auch früher oder später reißen.

Habe auch schon gerissene Krümmer vom Cayenne Turbo in den Händen gehalten. Auch dort wird nur mit Wasser gekocht.
Das einzige was wirklich kugelsicher ist ist der krümmer von APR. Es ist der mir einzige Hersteller der die krümmer aus INCONELL Gießen lässt. Dass ist wirklich high Tech Material und es ist sündhaft teuer. Aber die geben lebenslange Garantie und dass ist viel wert
R32BT ist offline  
Alt 19.10.2010, 08:57   #7
pasa
 
Avatar von pasa
AW: Stossaufladungskrümmer

Zitat:
Zitat von Tom.Schmeler Beitrag anzeigen
Bitte sehr der Herr

3. Different types of manifolds (advantages/disadvantages log style vs. equal length)
There are two different types of turbocharger manifolds; cast log style (see Figure 3.) and welded tubular style (see Figure 4.).

Figure 3. Cast log style turbocharger manifold



Figure 4. Welded tubular turbocharger manifold

Manifold design on turbocharged applications is deceptively complex as there many factors to take into account and trade off

General design tips for best overall performance are to:
  • Maximize the radius of the bends that make up the exhaust primaries to maintain pulse energy
  • Make the exhaust primaries equal length to balance exhaust reversion across all cylinders
  • Avoid rapid area changes to maintain pulse energy to the turbine
  • At the collector, introduce flow from all runners at a narrow angle to minimize "turning" of the flow in the collector
  • For better boost response, minimize the exhaust volume between the exhaust ports and the turbine inlet
  • For best power, tuned primary lengths can be used
Cast manifolds are commonly found on OEM applications, whereas welded tubular manifolds are found almost exclusively on aftermarket and race applications. Both manifold types have their advantages and disadvantages. Cast manifolds are generally very durable and are usually dedicated to one application. They require special tooling for the casting and machining of specific features on the manifold. This tooling can be expensive.
On the other hand, welded tubular manifolds can be custom-made for a specific application without special tooling requirements. The manufacturer typically cuts pre-bent steel U-bends into the desired geometry and then welds all of the components together. Welded tubular manifolds are a very effective solution. One item of note is durability of this design. Because of the welded joints, thinner wall sections, and reduced stiffness, these types of manifolds are often susceptible to cracking due to thermal expansion/contraction and vibration. Properly constructed tubular manifolds can last a long time, however. In addition, tubular manifolds can offer a substantial performance advantage over a log-type manifold.
A design feature that can be common to both manifold types is a " DIVIDED MANIFOLD" , typically employed with " DIVIDED " or "twin-scroll" turbine housings. Divided exhaust manifolds can be incorporated into either a cast or welded tubular manifolds (see Figure 5. and Figure 6.).

Figure 5. Cast manifold with a divided turbine inlet design feature




Figure 6. Welded tubular manifold with a divided turbine inlet design feature


The concept is to DIVIDE or separate the cylinders whose cycles interfere with one another to best utilize the engine's exhaust pulse energy.
For example, on a four-cylinder engine with firing order 1-3-4-2, cylinder #1 is ending its expansion stroke and opening its exhaust valve while cylinder #2 still has its exhaust valve open (cylinder #2 is in its overlap period). In an undivided exhaust manifold, this pressure pulse from cylinder #1's exhaust blowdown event is much more likely to contaminate cylinder #2 with high pressure exhaust gas. Not only does this hurt cylinder #2's ability to breathe properly, but this pulse energy would have been better utilized in the turbine.
The proper grouping for this engine is to keep complementary cylinders grouped together-- #1 and #4 are complementary; as are cylinders #2 and #3.

Figure 7. Illustration of divided turbine housing


Because of the better utilization of the exhaust pulse energy, the turbine's performance is improved and boost increases more quickly.

Vielen dank, jetzt noch auf deutsch dann ist es perfekt
pasa ist offline  
Alt 19.10.2010, 08:58   #8
pasa
 
Avatar von pasa
AW: Stossaufladungskrümmer

Zitat:
Zitat von R32 Kj Beitrag anzeigen
Die meisten R32 Turbo Umbauten, werden ja mit Stossaufladungskrümmern/ Ladern verbaut. Rohrfächer reissen sehr gerne. Gibt aber für den R32 ja auch Gegossene, und da sollte es keine Probleme geben.

Beim STI ist es so, das mit Orginalem Fächer, der Lader so bei 4000U/min anspricht. Mit Stossaufladung/ Twinscroll spricht ein wesentlich grösserer Lader, so bei ca. 2200U/min an.

Der Mitsubishi EVO hat ab werk Twinscroll verbaut, darum auch trotz grossem Lader und nur 2liter Hubraum sehr frühes und schnelles ansprechen der Laders.

Der Vorteil ist, dass man mit grösseren Ladern, ein viel früheres Ansprechverhalten zu erreichen ist. Das Drehmoment ist bei gleichgrossem Lader auch einiges höher, vor allem im unteren Drehzahlbereich. Wichtig dabe zu achten, dass man immer Gusskrümmer verbaut.

Ich nehme an, dass du die Funktionsweise kennst?


du lebst?
pasa ist offline  
Alt 19.10.2010, 09:01   #9
HCMP
 
Avatar von HCMP
AW: Stossaufladungskrümmer

Zitat:
Zitat von R32BT Beitrag anzeigen
Moin zusammen,

Also ich habe schon ein paar krümmer für VR6 Turbo gebaut und keiner davon ist jemals gerissen! Im Prinzip stimmt die Aussage dass sie gerne reißen! Es liegt aber daran dass die Leute die dass behaupten in der regel einen krümmer bei eBay gekauft haben oder bei dubiosen Händlern die so einen krümmer für 400-500 Euro verkaufen.

Es sieht aber so aus dass der richtige Werkstoff den man für einen Turbofächerkrümmer nehmen sollte sehr teuer ist. Für einen Vr6 krümmer benötige ich Werkstoff im wert von ca. 900 Euro Netto. Dann muss ich mich nochmal 2 Tage hinstellen und den krümmer herstellen. Fertiger krümmer kostet dann schonmal 2000 Euro. Wenn man bedenkt wieviel Vorteile er bringt ist es eigentlich preiswert. Aber dass sieht leider nicht jeder so.

Die Aussage dass die gusskrümmer nicht reißen stimmt so auch nicht ganz. Da gibt es auch genügend Hersteller deren krümmer auch früher oder später reißen.

Habe auch schon gerissene Krümmer vom Cayenne Turbo in den Händen gehalten. Auch dort wird nur mit Wasser gekocht.
Das einzige was wirklich kugelsicher ist ist der krümmer von APR. Es ist der mir einzige Hersteller der die krümmer aus INCONELL Gießen lässt. Dass ist wirklich high Tech Material und es ist sündhaft teuer. Aber die geben lebenslange Garantie und dass ist viel wert
Rischtisch, brauch man nix mehr dazu sagen
HCMP ist offline  
Alt 19.10.2010, 09:26   #10
pasa
 
Avatar von pasa
AW: Stossaufladungskrümmer

APR APR überall APR die haben es echt drauf..
pasa ist offline  
Alt 19.10.2010, 09:33   #11
HCMP
 
Avatar von HCMP
AW: Stossaufladungskrümmer

Zitat:
Zitat von pasa Beitrag anzeigen
APR APR überall APR die haben es echt drauf..
hätte ich ein 2,0L TFSI, dann würde ich auch auf APR-Kit zurückgreifen.
Was die anbieten ist einfach aller erste Sahne
Das mit dem TÜV bekommt man auch noch hin
HCMP ist offline  
Alt 19.10.2010, 10:58   #12
BruderStahl
AW: Stossaufladungskrümmer

Öhm...der Serienlader im S3 ist auch ein Twinscroll.
BruderStahl ist offline  
Alt 19.10.2010, 12:42   #13
Tom.Schmeler
 
Avatar von Tom.Schmeler
AW: Stossaufladungskrümmer

Korrekt :

Technische Daten Audi S3
Stand: August 2006

Motor und Elektrik
Motorbauart: Reihen-Vierzylinder-Ottomotor mit Benzindirekteinspritzung, Abgasturboaufladung mit Ladeluftkühlung, Vierventil-Technik, zwei oben liegende Nockenwellen (DOHC)
Ventilsteuerung: Kontinuierliche Einlassnockenwellenverstellung
Anzahl Ventile pro Zylinder: 4
Hubraum: 1984ccm
Bohrung: 82,5mm
Hub: 92,8mm
Verdichtung: 9,8:1
max. Leistung: 195 kW (265 PS) bei 6000 1/min
max. Drehmoment: 350 Nm von 2500-5000 1/min
Motormanagement/Gemischaufbereitung: Vollelektronisches Motormanagement mit E-Gas, Direkteinspritzung, adaptive Lambda-Regelung, Kennfeldzündung mit ruhender Hochspannungsverteilung; zylinderselektive, adaptive Klopfregelung
Abgasreinigungssystem: Motornaher Keramikvorkatalysator mit Katalysatorheizfunktion über Doppeleinspritzung
Emissionsklasse: EU4
Generator: 140A
Batterie: 330A/61Ah
Motorkennbuchstabe (MKB): BHZ
Motorgewicht: 152 kg
Max. zulässige Abgastemperatur (Turbolader): 1050°C, 920°C vor der Turbine.


Leistungsdiagramm Audi S3

Änderungen gegenüber dem 200 PS TFSI-Basisaggregat im Audi A3 Sportback, Audi A4 usw.
  • Neuer BorgWarner K04 Twin-Scroll Turbolader mit grösserem Turbinen- und Verdichterrad
  • 1,2 bar Ladedruck (Serie)
  • Kolben mit stärkeren Bolzen und Ringen
  • Verstärkte, neu gelagerte Pleuel
  • Versteifter Zylinderblock an Hauptlagerstühlen und am Hauptlagerdeckel
  • Zylinderköpfe aus neuer, hochwarmfesten Aluminium-Silizium Legierung
  • Steuerzeiten der Auslassnockenwelle und der Hochdruck-Einspritzventile wurden der gestiegenen Leistung angepasst
  • Hochdruck-Einspritzventile mit grösserem Querschnitt
  • Geänderter Aluminium-Ladeluftkühler mit erhöhter Netztiefe, mit 10% höherem Wirkungsgrad wie beim Basisaggregat

Twin-Scroll Turbolader

Erklärung des Begriffes Twin-Scroll:


Antrieb/Kraftübertragung
Antriebsart: (Pseudo-)Permanenter Allradantrieb quattro mit elektronisch geregelter Lamellenkupplung - auch Haldex-Kupplung genannt, elektronische Differentialsperre EDS

Handschalter
Getriebebauart: 6-Gang-Handschaltgetriebe, vollsynchronisiert
Kupplung: hydraulisch betätigte Einscheiben-Trockenkupplung mit asbest- und bleifreien Belägen
Getriebeübersetzung im 1. Gang / 2. Gang: 3,36* / 2,09*
Getriebeübersetzung im 3. Gang / 4. Gang: 1,47* / 1,09*
Getriebeübersetzung im 5. Gang / 6. Gang: 1,10** / 0,91**
Getriebeübersetzung im Rückwärtsgang: 3,99**
Primärübersetzung(*): 4,24
Sekundärübersetzung(**): 3,37

Fahrwerk/Lenkung/Bremse
Bauart Vorderachse: McPherson-Federbeinachse mit unteren Alu-Dreiecksquerlenkern, Alu-Schwenklader, Alu-Hilfsrahmen, Stabilisator, Lenkrollradius spurstabilisierend
Bauart Hinterachse: Vierlenker Hinterachse mit getrennter Feder-Dämpfer-Anordnung, Hilfsrahmen, Rohrstabi
Lenkung: Elektromechanische Lenkung mit geschwindigkeitsabhängiger Servounterstützung
Anschlag zu Anschlag: 3 Lenkdradumdrehungen
Lenkübersetzung: 16,2
Wendekreis (D102): 10,7m
Bauart Bremssystem: Zweikreisbremsanlage mit diagonaler Aufteilung, ESP, hydraulischer Bremsassistent, Scheibenbremse vorne und hinten innenbelüftet
Bremsendurchmesser vorn: 345mm
Bremsendurchmesser hinten: 310mm
Räder/Reifen: Aluminium, gewichtsoptimiert; 7,5Jx18, ET: 56, 225/40 R 18 92 Y, Lochkreis 5x112, siehe auch http://www.audi-speed.com/faq/f313/faq.html

Fahrleistung/Verbrauch/Akustik
Höchstgeschwindigkeit: 250km/h (nicht abgeregelt!)
Beschleunigung 0-100 km/h: 5,7s
Kraftstoffart: Super Plus bleifrei, 98 ROZ
Durchschnittsverbrauch innerorts / außerorts / kombiniert: 12,4 / 7,2 / 9,1 l/100km
CO2-Massenemission innerorts / außerorts / kombiniert: 295 / 171 / 217 g/km
Außengeräuschpegel im Stand/Vorbeifahrt: 83 / 75 dB (A)
Tom.Schmeler ist offline  
Alt 19.10.2010, 18:31   #14
R32-Pilot
 
Avatar von R32-Pilot
AW: Stossaufladungskrümmer

Soweit wie ich weiß, Reißen die krümmer weil sie nicht spannungsarm geglüht worden sind. Wenn man sowas zusammen schweißt entstehen spannungen weil die schweißnaht nach dem abkühlen zieht. Bei waerme dehnt sich das aus und beim abkühlen zusammen. Man steckt solche teile in einen ofen erhitzt es und lässt es langsam abkühlen. Guss krümmer kann man aber wieder schweißen.

Mfg
R32-Pilot ist offline  
Alt 19.10.2010, 18:37   #15
R32-Pilot
 
Avatar von R32-Pilot
AW: Stossaufladungskrümmer

Nimmt man dafür 1.4988 korregiert mich wenn ich falsch liege.
R32-Pilot ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Stichworte zum Thema Stossaufladungskrümmer

r32 sto



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2015, R32-Club.de