Zurück   R32 Club > Golf 6 R > Allgemein

Allgemein Allgemeines um den VIér

Antwort
Alt 22.09.2010, 14:40   #16
flexx
 
Avatar von flexx
AW: Golf VI R im Supertest

Zitat:
Zitat von sta-rr 320 Beitrag anzeigen
hier mal ein Kommentar aus einem anderen Forum :

Interessant auch, wie man sich in der aktuellen Sport Auto quasi fast selbst widerspricht gegenüber dem ersten Test des R in der Sport Auto 02/2010.

Damals hieß es noch:


Zitat: "Die gestiegenen fahrdynmischen Qualitäten [gegenüber GTI] sind auch und vor allem der größeren Zurückhaltung der Fahrassistenzsystme geschuldet. Zwar bleibt auch beim Topmodell mit Allradantrieb das elektronische Fahrstabilitätsprogramm ESP selbst dann in Hab-Acht-Stellung, wenn der Fahrer mittels Knopfdruck seinen Willen zur Selbstbestimmung bekundet hat. Anders als beim GTI liegt die Schwelle, ab der das System Handlungsbedarf erkennt, jedoch auf einem für sportlich orientierte Fahrer akzeptablen Niveau. Einzige wer beim Einlenken noch auf der Bremse steht, wird hin und wieder mit dezenten Regeleingriffen bestraft."

Die Rundenzeit in Hockenheim lag im ersten Test übrigens bei 1:17,0. Und jetzt plötzlich bei 1:17,9

Was zusätzlich noch komisch auffällt ist, dass der Testwagen anscheinend ein und derselbe war. Die Nummernschilder (WOB-R 6058 ) sind gleich und auch der Rest ist absolut identisch mit dem Wagen aus Heft 02/2010 (auch die leicht schief geklebte Feinstaubplakette), wo man zT noch ganz anderer Meinung über die fahrdynamischen Qualitäten war.
Am Wagen kann es also nicht liegen, dass er plötzlich so mittelmäßig abschneidet.

Noch ein weiteres Zitat aus dem Fazit des ersten Tests: "Die Eingriffsschwelle des ESP ist so hoch angesiedelt, dass selbst bekennende Sportfahrer nicht am munteren Treiben auf abgesperrtem Terrain gehindert werden."

Man darf sich also schon sehr über das Testgebahren der Sport Auto, bei EIN UND DEMSELBEN Auto, wundern. Und man muss sich fragen, warum der Fahrer im aktuellen Test augenscheinlich nicht in der Lage ist, den R richtig auf der Rennstrecke zu bewegen, wie es im ersten Test Anfang des Jahres mit einer fast eine Sekunde besseren Zeit in Hockenheim möglich war.

Bislang hielt ich die Sport Auto für ein durchaus seriöses Blatt, aber das hat sich heute grundlegend geändert
Das ist mir noch garnicht aufgefallen .

Sieht nach fehlender Kommunikation und ganz einfach nach Schlampigkeit aus.
Den Test aus der 2/2010 hat Anja Wassertheuer verfasst (10/210: Horst von Saurma) und daraus folgt wahrscheinlich die unterschiedliche Meinung
bezüglich des ESP.

Die schlechtere Rundenzeit und Elastizitätswerte kommen offensichtlich von anderen Testbedingungen und einem eventuell anderen Fahrer.

2/2010: Luft: -1°C, Asphalt: 2°C, Luftdruck 1008mbar
Elastizität im 4./5./6. Gang aus 80 km/h
bis 100 km/h...........................2,1s/2,7s/3,8s..........2,3s/3,0s/4,3s
bis 120 km/h...........................4,4s/5,7s/7,6s..........4,6s/6,1s/8,5s
bis 140 km/h...........................6,9s/9,0s/11,8s........7,2s/9,4s/12,6s
bis 160 km/h...........................9,7s/12,5s/16,3s.......9,9s/12,9s/17,1s
bis 180 km/h...........................--,-/16,5s/21,7s.......--,-/17,1s/22,3s

Rote Werte bei: 22°C/27°C/ 1012mbar

Bremswerte 2/2010
aus 100 km/h (kalt).....38,1m und 10,1 m/s^2
aus 100 km/h (warm)...36,6m und 10,5 m/s^2
aus 200 km/h (warm)...142,5m und 10,8 m/s^2

Bremswerte 10/2010
aus 100 km/h (kalt).....37,3m und 10,3 m/s^2
aus 100 km/h (warm)...37,2m und 10,4 m/s^2
aus 200 km/h (warm)...146,7m und 10,5 m/s^2

Testverbrauch:

Max.........................15,9l/100km...............19,0l/100km
Min..........................9,8l/100km................10,1l/100km
Durschnitt.................12,6l/100km...............13,3l/100km

Anmerkung in 02/2010 zur gefahrenen Rundenzeit von 1.17,0: **genauer Wert wird nachgereicht


Auf die Beschleunigungswerte hat sich das anscheinend nicht ausgewirkt, die sind identisch.
flexx ist offline  
Alt 23.09.2010, 23:10   #17
vr-six
 
Avatar von vr-six
AW: Golf VI R im Supertest

Zitat:
Zitat von sta-rr 320 Beitrag anzeigen
hier mal ein Kommentar aus einem anderen Forum :

Interessant auch, wie man sich in der aktuellen Sport Auto quasi fast selbst widerspricht gegenüber dem ersten Test des R in der Sport Auto 02/2010.

Damals hieß es noch:


Zitat: "Die gestiegenen fahrdynmischen Qualitäten [gegenüber GTI] sind auch und vor allem der größeren Zurückhaltung der Fahrassistenzsystme geschuldet. Zwar bleibt auch beim Topmodell mit Allradantrieb das elektronische Fahrstabilitätsprogramm ESP selbst dann in Hab-Acht-Stellung, wenn der Fahrer mittels Knopfdruck seinen Willen zur Selbstbestimmung bekundet hat. Anders als beim GTI liegt die Schwelle, ab der das System Handlungsbedarf erkennt, jedoch auf einem für sportlich orientierte Fahrer akzeptablen Niveau. Einzige wer beim Einlenken noch auf der Bremse steht, wird hin und wieder mit dezenten Regeleingriffen bestraft."

Die Rundenzeit in Hockenheim lag im ersten Test übrigens bei 1:17,0. Und jetzt plötzlich bei 1:17,9

Was zusätzlich noch komisch auffällt ist, dass der Testwagen anscheinend ein und derselbe war. Die Nummernschilder (WOB-R 6058 ) sind gleich und auch der Rest ist absolut identisch mit dem Wagen aus Heft 02/2010 (auch die leicht schief geklebte Feinstaubplakette), wo man zT noch ganz anderer Meinung über die fahrdynamischen Qualitäten war.
Am Wagen kann es also nicht liegen, dass er plötzlich so mittelmäßig abschneidet.

Noch ein weiteres Zitat aus dem Fazit des ersten Tests: "Die Eingriffsschwelle des ESP ist so hoch angesiedelt, dass selbst bekennende Sportfahrer nicht am munteren Treiben auf abgesperrtem Terrain gehindert werden."

Man darf sich also schon sehr über das Testgebahren der Sport Auto, bei EIN UND DEMSELBEN Auto, wundern. Und man muss sich fragen, warum der Fahrer im aktuellen Test augenscheinlich nicht in der Lage ist, den R richtig auf der Rennstrecke zu bewegen, wie es im ersten Test Anfang des Jahres mit einer fast eine Sekunde besseren Zeit in Hockenheim möglich war.

Bislang hielt ich die Sport Auto für ein durchaus seriöses Blatt, aber das hat sich heute grundlegend geändert
Tja, da hat VW wohl nicht mehr so viel Geld für Werbung bei Sport Auto springen lassen.
vr-six ist offline  
Alt 23.09.2010, 23:14   #18
vr-six
 
Avatar von vr-six
AW: Golf VI R im Supertest

Zitat:
Zitat von flexx Beitrag anzeigen
Welchen meinst du? Auf der Nordschleife ? Gumpert Apollo Speed 7:11, Radical SR8 LM (keine Straßenzulassung in Deutschland) 6:48.

Auf dem Bild sind die Zeiten im Konkurrenz Umfeld leider nicht zu sehen, deswegen hier nochmal:

Ford Focus RS 8:26
Audi TTS 8:29
BMW Z4 3.0si 8:32
Golf R 8:34
Mini JCW 8:35
Golf IV R32 8:37
Renault Megane (2005) 8:38
Golf V R32 8:52

Sicherlich ist die Verbesserung gegenüber dem R32 groß, wenn man allerdings beim sportlichen Topmodell das ESP nicht ausschschalten kann, halte ich das für unverständlich. So viel Eigenverantwortung sollte man dem Käufer schon zugestehen. Bei anderen Herstellern funktioniert das ohne Probleme.
Im Alltag macht es keinen Unterschied, das ist klar.

Das nicht mehr abschaltbare ESP wirkt sich allerdings auch auf die Performance im Schnee aus. Vor ein paar Ausgaben gab es von SportAuto einen großen Allrad-Vergleichstest. Der Golf R hat dort mit Abstand am schlechtesten abgeschnitten, werde das nochmal raussuchen. Driften is nich !!
Ich habe dan noch mal den IVer R32 eingetragen. Den haben die auch mal schön unterschlagen.
Da bin ich ja Stolz einen 30 PS schwächeren Golf IV zu haben, der zudem noch nicht mal so viel Drehmoment und einen Turbo hat. Aber dennoch NUR 3 Sekunden langsamer ist, als der aktuelle Golf R. Siehe Ausgabe 02/2003.
vr-six ist offline  
Alt 23.09.2010, 23:18   #19
vr-six
 
Avatar von vr-six
AW: Golf VI R im Supertest

Zitat:
Zitat von blankreich Beitrag anzeigen
Genau, es kann bei fast keinem Auto (ausser reinen Sportlern) deaktiviert werden... nur die Grenze kann mir "Off" weiter "verschoben" werden...
Das stimmt nicht, selbst bei einem unsportlichen 1er kann das ESP voll deaktiviert werden. Man kann sogar wählen, zwischen Traktionskontrolle aus und komplett aus. Selbst bei Ausschaltung der Traktionskontrolle kann man kleine drifts machen.
vr-six ist offline  
Alt 24.09.2010, 19:00   #20
Hansdampf
 
Avatar von Hansdampf
AW: Golf VI R im Supertest

Das ist ein netter Bericht, obwohl ich glaube, dass man die BILD nie so richtig ernst nehmen darf So ein paar kleine Ungereimtheiten wirken sich doch nicht auf die verkaufte Auflage aus

Was mich aber total stört: Den ganzen Bericht über wird auf dem nicht komplett ausschaltbaren ESP rumgehackt und am Ende fast so getan, als wenn das nur ohne ESP ein Super-Auto für die Rennstrecke wäre.

Warum hat der Blödzeitungsmann denn nicht mal den Stecker gezogen

Außerdem: Gehen Drifts im Schnee mit dem VIer wirklich nicht mehr? Im Ver kein Problem! Außerdem dachte ich bisher, dass sich im Ver das ESP komplett ausschalten lässt.
Hansdampf ist offline  
Alt 24.09.2010, 19:09   #21
Marcel
 
Avatar von Marcel
AW: Golf VI R im Supertest

Ich habe nur im letzten Winter gemerkt, daß ab ca 65km/h das ESP greift obwohl ESP von mir ausgeschaltet. Aber darunter kann man Kreisen/Driften bis alles glüht.
Marcel ist offline  
Alt 24.09.2010, 22:22   #22
Hansdampf
 
Avatar von Hansdampf
AW: Golf VI R im Supertest

Zitat:
Zitat von Marcel Beitrag anzeigen
Ich habe nur im letzten Winter gemerkt, daß ab ca 65km/h das ESP greift obwohl ESP von mir ausgeschaltet. Aber darunter kann man Kreisen/Driften bis alles glüht.
OK - ich habe es auch nur darunter probiert
Hansdampf ist offline  
Alt 24.09.2010, 23:32   #23
vr-six
 
Avatar von vr-six
AW: Golf VI R im Supertest

Zitat:
Zitat von Hansdampf Beitrag anzeigen
Das ist ein netter Bericht, obwohl ich glaube, dass man die BILD nie so richtig ernst nehmen darf So ein paar kleine Ungereimtheiten wirken sich doch nicht auf die verkaufte Auflage aus

Was mich aber total stört: Den ganzen Bericht über wird auf dem nicht komplett ausschaltbaren ESP rumgehackt und am Ende fast so getan, als wenn das nur ohne ESP ein Super-Auto für die Rennstrecke wäre.

Warum hat der Blödzeitungsmann denn nicht mal den Stecker gezogen

Außerdem: Gehen Drifts im Schnee mit dem VIer wirklich nicht mehr? Im Ver kein Problem! Außerdem dachte ich bisher, dass sich im Ver das ESP komplett ausschalten lässt.
Das war nicht die Autobild, sondern die eigentlich bessere Sport Auto. Aber auch dort ist der bessere im Test, der mehr Werbung schaltet oder mehr Geld gibt.
vr-six ist offline  
Alt 10.10.2010, 17:12   #24
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Golf VI R im Supertest

Zitat:
Zitat von vr-six Beitrag anzeigen
Ich habe dan noch mal den IVer R32 eingetragen. Den haben die auch mal schön unterschlagen.
Da bin ich ja Stolz einen 30 PS schwächeren Golf IV zu haben, der zudem noch nicht mal so viel Drehmoment und einen Turbo hat. Aber dennoch NUR 3 Sekunden langsamer ist, als der aktuelle Golf R. Siehe Ausgabe 02/2003.
Die haben auch unterschlagen , dass der Test vom 5er R32 für den Ar.... war.

Man beachte die Zeit vom 5er sowie alle anderen Testwerte.
Dass war dieser ominöse Test bei 33°C AT, wo der 5er mit Zwangsregulierung der Motorleistung lief.
Gut erkennbar auch an der Rundenzeit vs. dem 4er sowie den 0-200km/h Werten.

So wie es aussieht haben die aktuell den alten Test nochmal neu aufgelegt und der aktuelle Redakteur hat mal neu ausgefahren und Einiges richtig gestellt.
coolhard ist offline  
Alt 10.10.2010, 19:47   #25
sta-rr 320
 
Avatar von sta-rr 320
AW: Golf VI R im Supertest

blablabla
sta-rr 320 ist offline  
Alt 10.10.2010, 19:58   #26
Hansdampf
 
Avatar von Hansdampf
AW: Golf VI R im Supertest

Hier der Test von Motorvision:
http://www.motorvision.de/artikel/fa...este,4743.html

Ergebnis: Zu teuer und zu stark untersteuernd. Sonst super - vor allen Dingen gegenüber dem R32
Im Gegensatz zu anderen Tests wird das DSG hochgelobt
Hansdampf ist offline  
Alt 10.10.2010, 19:59   #27
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Golf VI R im Supertest

Zitat:
Zitat von sta-rr 320 Beitrag anzeigen
blablabla
Ignorant
coolhard ist offline  
Alt 10.10.2010, 20:24   #28
pasa
 
Avatar von pasa
AW: Golf VI R im Supertest

Zitat:
Zitat von coolhard Beitrag anzeigen
Die haben auch unterschlagen , dass der Test vom 5er R32 für den Ar.... war.

Man beachte die Zeit vom 5er sowie alle anderen Testwerte.
Dass war dieser ominöse Test bei 33°C AT, wo der 5er mit Zwangsregulierung der Motorleistung lief.
Gut erkennbar auch an der Rundenzeit vs. dem 4er sowie den 0-200km/h Werten.

So wie es aussieht haben die aktuell den alten Test nochmal neu aufgelegt und der aktuelle Redakteur hat mal neu ausgefahren und Einiges richtig gestellt.
Auch so hätte es den R32 nicht gereicht..
pasa ist offline  
Alt 10.10.2010, 20:57   #29
coolhard
 
Avatar von coolhard
AW: Golf VI R im Supertest

Zitat:
Zitat von pasa Beitrag anzeigen
Auch so hätte es den R32 nicht gereicht..
Wenn die Böcke ned so nach unten streuen würden, wäre es auf jeden Fall sehr knapp. Einzig bei den Zwischenspurts liegt der R eindeutig vorne.
coolhard ist offline  
Alt 10.10.2010, 21:04   #30
pasa
 
Avatar von pasa
AW: Golf VI R im Supertest

Zitat:
Zitat von coolhard Beitrag anzeigen
Wenn die Böcke ned so nach unten streuen würden, wäre es auf jeden Fall sehr knapp. Einzig bei den Zwischenspurts liegt der R eindeutig vorne.

Ja mit wenn und aber erreicht man nicht viel...
pasa ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Supertest R32 in Sport Auto HeineR32 Auto News 17 20.11.2006 21:51
Golf V .:R32 Supertest in der Sportauto 09/06 Randall Flagg Allgemeines 4 24.08.2006 12:23
SportAuto Supertest hill Allgemein 15 11.06.2006 15:02



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2015, R32-Club.de