Zurück   R32 Club > Allgemeines R32 Forum > Erlebnisse/Geschichten

Erlebnisse/Geschichten Postet hier Eure Erlebnisse mit dem R32.

Antwort
Alt 07.11.2009, 20:35   #1
Klangwunder
"Erfahrungen"

Ich besitze seit rd. drei Jahren einen Ver R und hatte in der Zwischenzeit die Möglichkeit einige ganz unterschiedliche Fahrzeuge zu bewegen oder in ihnen auf dem Beifahrersitz Platz zu nehmen, wenn sie bewegt wurden. Insgeheim stellt man dann immer wieder Vergleiche zu seinem eigenen fahrbaren Untersatz an und fragt sich: "Würde ich dieses Auto allein vom Fahrgefühl her gegen meinen Serien-R tauschen wollen" oder "ist dieses Auto das X-fache des R tatsächlich Wert"?

Die Autos:
- Aston Martin Vantage Cabrio (Bj. 2008, Halbautomatik)
- Audi S4 Avant (Bj. 2003, d.h. mit V
- Audi S4 Limousine (Bj. 2009, d.h. mit V6 Kompressor und STronic)
- Audi Q5 3.0 TDI (STronic)
- Audi TT 3.2 Quattro (Bj. 2007, DSG)
- BMW 530d Touring
- BMW Z4 2.5i (altes Modell)
- Ferrari 599 GTB (F1 Schaltung)
- Maserati Grandsport
- Mercedes SL 500 (Bj. 2009)
- Mercedes CLS 350
- VW Golf V GTI (Handschalter)
- VW Golf V R32 Turbo (Rothe, Handschalter / fast außer Konkurrenz, da einfach )

Nachhaltig beeindruckt haben mich dabei mehrheitlich die Autos mit großem Hubraum, allen voran natürlich der 599er. Dieses Auto ist ein Erlebnis für sich gewesen, weil es ein so großes Spektrum an Fahrzuständen abbildet. Von cruisen mit Eleganz bis hin zu brutalstem Vortrieb mit der entsprechenden Akustik. Viel Hubraum stand dabei aber nicht generell für einen agressiven Vortrieb. Leicht enttäuscht hat mich seinerzeit der Aston Martin (wohlgemerkt ist dieses Auto dennoch für mich ein Traumwagen). Meines wissens wurde aber zwischenzeitlich ein überarbeiteter Motor zum Einsatz gebracht, weil der seinerzeitigen Variante auch in Tests von Fachzeitschriften keine übermäßige Agilität bescheinigt wurde.

Durch den Kopf gegangen sind mir die Autos aber nochmals, als ich innerhalb weniger Tage den neuen S4 (rd. 50 Km) und den 500er SL fahren konnte (rd. 300 Km). Vorbelastet durch mehere tolle Erfahrungen mit dem alten S4 und seinem toll klingenden V8 der grade bei höheren Geschwindigkeiten den Unterschied zu der V6 TDI Fraktion ausmachte setze ich mich in den Nachfolger und stieg verhalten begeistert aus. Das Auto ist eine eierlegende Wollmichsau: Es ist schnell, es ist kultiviert, es ist komfortabel, es klingt einigermaßen gut ABER es ist tendentiell langweilig, weil es eben vieles so gut kann. Der alte S4 war lansamer, trinkfreudiger, schwerfälliger aber er war gleichzeitig charaktervoller, ganz einfach sexier. Es kam Gänsehautfeeling auf... welches sich komischerweise dann bei einem Auto der mir wenig symphatischen Marke Daimler einstellte dem SL 500.

Böse beschrieben habe ich den SL bislang als ein Auto für wohlhabende, golfende Rentner oder tiefergelegt und um zwei Auspuffrohre erweitert für Personen zwischen 30-40 Jahren mit Migrationshintergrund angesehen ;o)
Dieser Daimler hat mir jedoch mit seinem eben nicht downgesizeten und unaufgeladenen Motor eine mehr als vergnügliche Autobahnetappe aus dem Rheinland nach FFM verschafft. Der Sound ist zwar im Innenraum nur entschärft präsent, im Gegensatz zum S4 hört man aber deutlich was, wenn man in Unterführungen die Fenster runterlässt (für oben ohne wars zu kalt).
Das Auto hat bis zur Abriegelung bei 250 wie an einem Gummiband gezogen durchbeschleunigt und mehr Emotionen freigesetzt als es der V6 im S4 je könnte.

Trotz einiger Fahrten in den angeführten zum Teil wesentlich schnelleren und teureren Autos als es der R ist kann ich ohne rot zu werden sagen: Jedesmal, wenn ich (meist direkt danach) in meinen Golf gestiegen bin, habe ich nie das Gefühl gehabt dem R untreu werden zu müssen, denn ein 6x teuerer Ferrari ist bringt nicht das 6fache an Vergnügen, und ein aufgeladener Motor ist nicht immer spektakulärer als ein konventioneller Saugmotor. Reine Geschwindigkeit ist nicht veranwortlich für Emotionen hinter dem Lenkrad und Sound ist nicht durch Drehmoment zu ersetzen

Wer diesen kleinen, subjektiven Bericht oberflächlich und einseitig findet dem sage ja, recht habt ihr. Ist mir aber wurscht...wollte nach drei begeisterten Jahren mit meinem R einfach eine kleine Liebeserklärung niederschreiben.
Klangwunder ist offline  
Alt 07.11.2009, 21:50   #2
BillyBob
AW: "Erfahrungen"

Hallo, erstmal Respekt vor den ganzen Fahrzeugen die du da testen durftest, bin auch jemand der sich permanent Gedanken macht welches (Sport) Auto wohl seinen Preis Wert ist, im gesamten gesehen (Preis/Wertverlust/ Spassfaktor/ Alltagstauglichkeit) Durfte auch schon einiges fahren u.a. Ferrari/ 911er/ RS6 etc. aber die schon erwähnte eierlegende Wollmilchsau gibts einfach nicht irgendwas passt immer nicht..mir persöhnlich sind die "neuen" Autos einfach zu perfekt, klingt komisch is aber so... neben meinem R gesellt sich in der Garage noch n M3 E30 Cabrio, n 76er 911er und n 56 er Chevy Bel Air, die Autos haben für mich n` Charakter, machen alle auf ihre eigene Art irre Fun beim Fahren manche sogar nur beim in der Garage anschauen, nebnebei besteht kein Wertverlust mehr und sind günstig im Unterhalt ( 07er Nummer).
Der R32 is zweifellos n super Auto, mich persöhnlich haben die Technikfeatures gereizt (DSG, Allrad, V6 etc), dem entgegen steht momentan trotzdem ein großer Wertverlust was mir z.B bei nem 911 (996,993) nicht passiert wäre, der aber für das gleiche Geld ca. 30 - 35 euro wieder erheblich älter bzw. mehr km gehabt hätte, von den Folgekosten/Familientauglichkeit (obwohl mein Frau für den 996 war) ganz zu schweigen, und so schließt sich der Kreis wieder...
Sind so meine Erfahrungen die ich die letzten Jahren gemacht habe.
Gruss B.
BillyBob ist offline  
Alt 08.11.2009, 00:43   #3
Gloelothar
AW: "Erfahrungen"

Netter Bericht!

Finde auch, dass der R wirklich preiswert ist, ohne natürlich in der Liga einiger von Dir gefahrener Autos zu sein.

Bin eigentlich immer auf der Suche nach bezahlbaren Alternativen zum R, da mein nächstes Auto grösser sein muss UND trotzdem schnell sein sollte...

Mal gucken, was sich da in den nächsten Monaten so ergibt. Zur Zeit ist der R36 Variant mein Favorit. Schnell, groß, preiswert...
Gloelothar ist offline  
Alt 08.11.2009, 01:04   #4
WollyR32
 
Avatar von WollyR32
AW: "Erfahrungen"

Danke für den schönen Bericht

greetz
WollyR32
WollyR32 ist offline  
Alt 08.11.2009, 19:04   #5
Hansdampf
 
Avatar von Hansdampf
AW: "Erfahrungen"

Zitat:
Zitat von Klangwunder Beitrag anzeigen
...wollte nach drei begeisterten Jahren mit meinem R einfach eine kleine Liebeserklärung niederschreiben.
Von mir auch: Danke dafür!

Vielleicht kann ich in 2 1/2 Jahren ebenfalls berichten
Beim Kauf meines .:R ist im direkten Testvergleich der Mini John Cooper Works Clubman schonmal durchgefallen. Ist vielleicht eher vergleichbar als ein Ferrari oder Aston...
Hansdampf ist offline  
Alt 09.11.2009, 23:53   #6
Hansdampf
 
Avatar von Hansdampf
AW: "Erfahrungen"

Zitat:
Zitat von igash Beitrag anzeigen
also so schlecht läuft mein v8 vantage roadster nicht... anbei ein bild... wobei ein wenig mehr geht schon noch!
Also der Drehzahlmesser läuft schonmal falsch rum
Hansdampf ist offline  
Alt 13.11.2009, 11:53   #7
R32-Freak
AW: "Erfahrungen"

Schöner Bericht !
Kann ich voll und ganz teilen, freue mich auch immer wieder im R zu sitzen.
Und merke dann auch recht schnell das der Sound des R einfach göttlich ist wenn ich mal in ein paar anderen Autos mitgefahren bin

Die Straffheit des des R, die Straßenlage, und die Haptik im Innenraum erfreuen mich auch immer wieder aufs neue.

Klar gibt es schnellere, aber für mich keine Alternative.
Einzig bei einem E46 M3 könnte ich Schwach werden.... das Teil ist wirklich BRUTAL !!

Aber weg damit ausm kopf, R bleibt R
R32-Freak ist offline  
Alt 13.11.2009, 23:43   #8
Klangwunder
AW: "Erfahrungen"

Klar ist ein Vantage in der Endgeschwindigkeit keineswegs langsam. Mich hat nur das Ansprechverhalten bzw. die Gasannahme und die trotz bald 5 Liter Hubraum gefühl schlechte Elastizität gestört. Das sind subjektive Empfindungen. Genauso wie ich seinerzeit von der aggressiven Gasannahme meines Polo 6N GTI begeistert war. Objektiv ist der Polo natürlich im Vergleich eine Schnecke! Würde ihn heute aber gerne nochmal erleben... Laut (weil Endtopf ausgeräumt), sehr direkte Lenkung, sehr drehfreudig...alles in allem sehr bezahlbare Fahrfreude.
Klangwunder ist offline  
Alt 14.11.2009, 00:03   #9
SeandaPaul
 
Avatar von SeandaPaul
AW: "Erfahrungen"

Fehlt noch der Bericht vom Rothe .:R!
SeandaPaul ist offline  
Alt 14.11.2009, 00:08   #10
loveR
 
Avatar von loveR
AW: "Erfahrungen"

Zitat:
Zitat von igash Beitrag anzeigen
also so schlecht läuft mein v8 vantage roadster nicht... anbei ein bild... wobei ein wenig mehr geht schon noch!
Ich frag mich wie du mit 25 an so ein Auto kommst

Irgendwas mach ich falsch
loveR ist offline  
Alt 14.11.2009, 19:52   #11
Klangwunder
AW: "Erfahrungen"

Zitat:
Zitat von SeandaPaul Beitrag anzeigen
Fehlt noch der Bericht vom Rothe .:R!
Der Rothe R hatte nach Aussage des Besitzers ca. 490 PS. War ein Handschalter. Konnte leider nur kurz mitfahren, war aber ein nachhaltiger Eindruck. Die subjektiv empfundene Beschleunigung war wie beim 599er. Ich denke auch, dass da objektiv nur wenig Unterschied bestand. Ich vermute, dass sich ein rd. 500 PS Allrad-Golf für den Normalfahrer sicherer bewegen lässt als ein sehr starker Hecktriebler. Der Besitzer des Ferrari hat mir damals erzählt, dass er die Elektronik fast immer nur im "Nässemodus" belassen hat, da er kein erhöhtes Risiko eingehen wollte. Als ich selbst im zweiten Gang bei 50 Km/h das Gas voll durchgedrückt habe, konnte man merken, dass die Elektronik gut zu regeln hatte um das Auto auf Spur zu halten. Toll im Gegensatz zum DSG fand ich, dass sich die Schaltzeiten in Verbindung mit den unterschiedlichen Fahrprogrammen verändrt haben. War irre wie das Auto die Gänge im "Sportmodus" reingeprügelt (kombiniertes Grinsen in Verbindung mit heftigem Kopfnicken). DSG ist mit seinen sanften Übergängen dabei fast etwas langweilig, auch weil ein Unterbrechungsimpuls auch Beschleunigung fühlbar macht. Bin noch nie einen normalen Handschalter R selbst gefahren. Vielleicht sind die Schaltpausen hier diesem Gefühl zuträglich.
Der Aston hatte zwei Modi: Komfort und Sport. In beiden fand ich die Schaltpausen des Getriebes zu lang und in schnell durchfahrenen Kurven auch zu nervig. Wenn man das Auto besser kennt gibt sich das wahrscheinlich, aber wenn man in noch in der Kurve in den nächsthöheren Gang schaltet und das Auto nickt zu stark beim Schaltvorgang verleiht das nicht grade ein Gefühl von Sicherheit. Hier wieder ein Kompliment ans DSG. Da treten diese Reaktionen nie auf.
Klangwunder ist offline  
Alt 11.12.2009, 00:52   #12
RS3232
AW: "Erfahrungen"

Als ich den R noch hatte, wurde ich bei ner Probefahrt mit dem E46 M3 schwach...den ich nun ja auch schon knapp 1 Jahr mein Eigen nennen darf. Trotzalledem wird auch der schnell zum Alltag. Bin momentan tatsächlich am Überlegen nächstes Jahr im Sommer entweder einen Move in Richtung E90 M3, C63 AMG oder Lexus IS-F zu machen. Auch ein Nissan Gt-R würde evtl. in Frage kommen, alles eine Frage des Geldes (natürlich alle als Gebrauchte). Speziell der C63 würde mir schon sehr taugen. Auch den Golf R werd ich mir mal anschauen. PErfekt gemodded, könnte das auch ne gute Spaßkiste werden...
  Beitrag bearbeiten/löschen
Alt 11.12.2009, 06:35   #13
R32BT
 
Avatar von R32BT
AW: "Erfahrungen"

echt schön deine liebeserklärung!! und wie heisst es so schön "wo die liebe hinfällt"
da kann man auch verständnis haben dass selbst ein aston martin mit einem r nicht mithalten kann wenn er auch um welten besser wäre!
R32BT ist offline  
Alt 11.12.2009, 08:27   #14
luca1184
 
Avatar von luca1184
AW: "Erfahrungen"

Zitat:
Zitat von Klangwunder Beitrag anzeigen
Vorbelastet durch mehere tolle Erfahrungen mit dem alten S4 und seinem toll klingenden V8 der grade bei höheren Geschwindigkeiten den Unterschied zu der V6 TDI Fraktion ausmachte setze ich mich in den Nachfolger und stieg verhalten begeistert aus. Das Auto ist eine eierlegende Wollmichsau: Es ist schnell, es ist kultiviert, es ist komfortabel, es klingt einigermaßen gut ABER es ist tendentiell langweilig, weil es eben vieles so gut kann. Der alte S4 war lansamer, trinkfreudiger, schwerfälliger aber er war gleichzeitig charaktervoller, ganz einfach sexier.
genau meine worte! besitze den V8 und bin vor gut 2 wochen mit den neuen gefahren! es ist genau so, wie du es ausdrückst!
luca1184 ist offline  
Alt 11.12.2009, 09:03   #15
Tom.Schmeler
 
Avatar von Tom.Schmeler
AW: "Erfahrungen"

Zitat:
Zitat von igash Beitrag anzeigen
also so schlecht läuft mein v8 vantage roadster nicht... anbei ein bild... wobei ein wenig mehr geht schon noch!

dein Vantage ? mit 25!
Tom.Schmeler ist offline  
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
An alle "blaue" Rs oder andere in "blau" R32Hannover Allgemeines 30 10.01.2011 13:45
Regal Racer (Dunlop) "Semislicks" Erfahrungen??? loveR Räder/Reifen 51 01.05.2010 16:02
Ein kräftiges ""Hallo"" ausm tiefsten Schwarzwald ! BlueR32112 Ich bin neu hier 35 03.11.2007 15:12
"Tuning-Tag der offenen Tür" beim Autohaus "VW Retail Rhein-Main GmbH" 11.08.2007 LuiStyle Events/Treffen 13 14.08.2007 20:33
"mein auto" butten aka "spam thread 2" :D wob-i Allgemeines OFF TOPIC! 42 20.01.2007 22:01

Stichworte zum Thema "Erfahrungen"

von der rennleitung angehalten worden



Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright ©2003 - 2015, R32-Club.de