Thema: Neue A-Klasse
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #13  
Alt 07.03.2012, 19:27
Avatar von Klaus
Klaus
Land:
Treuesterne:

Mein Auto

 
Registriert seit: 20.12.2003
Alter: 50
Vorname: Klaus
Wohnort: nähe Nürnberg
Beiträge: 4.127
AW: Neue A-Klasse

Pulsschlag einer neuen Generation: Im Mittelpunkt des Messeauftritts von Mercedes-Benz auf dem Genfer Salon (8. bis 18. März 2012) steht die Weltpremiere der neuen A-Klasse. Das Unternehmen schlägt ein neues Kapitel im Kompaktsegment auf: ausgesprochen emotional im Design, dynamisch mit Motoren von 109 PS bis 211 PS, hocheffizient mit Emissionswerten ab 99 g CO2/km (3,8 Liter auf 100 km). Gleichzeitig unterstreicht sie, dass Sicherheit bei Mercedes-Benz keine Preisfrage ist – unter anderem ist das radargestützte Assistenzsystem COLLISION PREVENTION ASSIST wie bei der B-Klasse serienmäßig an Bord.

Neben der Basis-Ausstattung, die sich mit einer Vielzahl von Optionen individualisieren lässt, werden die auf die Wünsche der Kunden abgestimmten Ausstattungslinien „Urban“, „Style“ und „AMG Sport“ angeboten.

Ihre Weltpremiere feiert die neue A-Klasse (Länge/Breite/Höhe: 4.292/ 1.780/1.433 Millimeter) auf dem Genfer Salon (8. bis 18. März 2012). Zu den europäischen Händlern rollt am 15. September 2012.

Sportliche Exklusivität: Die "A-Klasse Sport" definiert Dynamik neu
Zum ersten Mal früh eingebunden in die Entwicklung der Kompaktklasse waren die Performance-Spezialisten von AMG. Ergebnis ist die dynamischste Version der Baureihe – die A-Klasse Sport engineered by AMG, bei dem die optische Verwandtschaft mit dem Concept A-CLASS besonders deutlich wird – gerade beim neuen Diamantgrill. Die A-Klasse Sport verfügt über exklusive AMG Leichtmetallräder im 5-Speichen-Design im Format 18 mit Bereifung 235/40 R 18 rundum, hochglanz-schwarz lackiert und glanzgedreht sowie rot lackierte Bremssättel: Optische Hinweise auf die besonderen fahrdynamischen Qualitäten von A 250 Sport und A 220 CDI Sport, die sich unter anderem durch eine von AMG entwickelte Vorderachse und das dazu entsprechend abgestimmte Fahrwerk auszeichnen.
Zusätzlich unterstreichen rote Akzente an AMG Front- und Heckschürze die expressive Positionierung des Modells. Innen setzt sich der Kontrast zwischen schwarzer Ausstattung und roten Akzenten fort: Die Kontrastziernähte an Lenkrad und Sitzen tragen die Signalfarbe ebenso wie die Sicherheitsgurte. Ebenfalls rot sind die Lichtstimmung der Instrumente sowie die Akzentringe in den Luftdüsen.

Der Antrieb: Neue Motoren für Benzin- und Dieselkraftstoff
Ein breites Angebot an Otto- und Dieselmotoren erfüllt jeden Leistungswunsch und markiert gleichzeitig den aktuellen Stand der Technik bei der Effizienz: Erstmals wird ein Mercedes-Benz nur 99 g CO2 pro Kilometer emittieren.
Die Bandbreite der neuen Benzinmotoren-Generation mit 1,6 und 2,0 Litern Hubraum reicht von 115 PS im A 180 über 156 PS im A 200 bis 211 PS im A 250. Gemeinsame Kennzeichen sind die Kombination der Direkteinspritzung mit Abgasturboaufladung, ein weiterentwickeltes Brennverfahren und erweiterte Schichtbereiche für den Magerbetrieb durch schnellschaltende Injektoren für die Mehrfacheinspritzung des Kraftstoffs sowie bedarfsgerechte Mehrfachzündungen. Mit der CAMTRONIC feiert eine Innovation ihre Weltpremiere beim 1,6-Liter-Motor: Durch die Verstellung des Ventilhubs auf der Einlassseite wird die Frischgasmenge im Teillastbereich begrenzt und der Verbrauch gesenkt.

Auch die Dieselmotoren überzeugen mit höchster Effizienz und Umweltverträglichkeit dank modernster Einspritztechnik und Aufladung. Der A 180 CDI startet mit 109 PS und bietet ein maximales Drehmoment von bis zu 250 Nm (Verbrauch ca. 3,8 Liter), im A 200 CDI beträgt die maximale Leistung 136 PS, das maximale Drehmoment erreicht 300 Nm. Der A 220 CDI verfügt über 2,2 Liter Hubraum, 170 PS und 350 Nm (begrenzt durch das 7G-DCT), was in der A-Klasse hervorragende Fahrleistungen ermöglicht.

Alle Motoren der neuen A-Klasse besitzen serienmäßig die ECO Start-Stopp-Funktion. Kombiniert werden können die Motoren mit dem neuen Sechsgang-Schaltgetriebe oder auf Wunsch mit der Doppelkupplungs-Automatik 7G-DCT, die Komfort und Sportlichkeit in ganz besonderer Weise miteinander verbindet.

Die von Design und Antrieb versprochene Dynamik wird vom Fahrwerk auf die Straße gebracht. Der deutlich abgesenkte Schwerpunkt und die neue Vierlenker-Hinterachse schaffen dafür die Grundlage, ebenso wie für den möglichen Einsatz des Allradantriebs 4MATIC. Der Kunde hat die Wahl zwischen verschiedenen Fahrwerksabstimmungen, darunter das optionale Sportfahrwerk mit Direktlenkung. Die elektromechanische Lenkung der A-Klasse wurde neu konzipiert, der Elektromotor der Servounterstützung sitzt jetzt als platzsparende und höchst präzise Dual Pinion EPS direkt am Lenkgetriebe.

Dank ihrer perfekten Aerodynamik setzt die A-Klasse mit einem cw-Wert von 0,26 einen neuen Bestwert in ihrer Klasse. Dazu trägt auch der serienmäßige Dachspoiler bei, der sämtliche Antennen der A-Klasse unsichtbar aufnimmt.

Die A-Klasse verfügt als einziges Auto in ihrer Klasse serienmäßig über eine radargestützte Kollisionswarnung mit adaptivem Bremsassistenten, was die Gefahr eines Auffahrunfalls verringert. Das Assistenzsystem COLLISION PREVENTION ASSIST warnt den eventuell abgelenkten Fahrer optisch und akustisch vor erkannten Hindernissen und bereitet den Bremsassistenten auf eine möglichst punktgenaue Bremsung vor. Diese wird eingeleitet, sobald der Fahrer das Bremspedal deutlich betätigt.

Erstmals in der A-Klasse ist das präventive Insassenschutzsystem PRE-SAFE® verfügbar. Damit steht diese Innovation, die 2002 in der S-Klasse ihre Premiere feierte, erstmals in der Kompaktklasse zur Verfügung. Kern von PRE-SAFE® sind die reversible Gurtstraffung, die Schließung von Seitenscheiben und Schiebedach bei kritischer Querdynamik und die Verstellung des vollelektrischen Beifahrersitzes mit Memory-Funktion in eine für die Wirkung der Rückhaltesysteme optimale Position. Die Aktivierung von PRE-SAFE® erfolgt grundsätzlich bei kritischer Längs- und Querdynamik, kann aber auch beim Eingriff von bestimmten Assistenzfunktionen erfolgen.

Die Demokratisierung der Sicherheit umfasst auch eine Reihe weiterer Assistenzsysteme, die aus den größeren Baureihen in die A-Klasse übernommen werden. Dazu gehören:
¦ ATTENTION ASSIST (Serienausstattung)
¦ HOLD-Funktion der Bremse (Serienausstattung)
¦ Berganfahrhilfe (Serienausstattung)
¦ DISTRONIC PLUS
¦ Adaptiver Fernlicht-Assistent
¦ Totwinkel-Assistent und Spurhalte-Assistent
¦ Geschwindigkeitslimit-Assistent (Schildererkennung)
¦ Aktiver Park-Assistent
¦ LINGUATRONIC
¦ Rückfahrkamera

Das Kombiinstrument besteht aus zwei großen Rundinstrumenten mit jeweils einem darin angeordneten kleinen Rundinstrument. In der Ruheposition stehen die Nadeln auf 6 Uhr. Die Zeiger-Inlays sind generell weiß. Bei den sportlichen Ausstattungslinien wie Urban und AMG Sport sind sie in rot ausgeführt. Die Zifferblätter der sportlichen Ausstattungslinien und -pakete haben eine silberfarbige Oberfläche in Zielflaggen-Optik. Das 3-Speichenlenkrad wird mit 12 Tasten und einer galvanisierten Spange angeboten.

Dom und Mittelkonsole sowie die Anordnung der Elemente folgen den Erkenntnissen der Ergonomie-Experten von Mercedes-Benz mit Headunit, unterem Bedienfeld, Klimabediengerät, Ablagen, Dreh-/Drücksteller und Armauflage.

Die große Auswahl der Sitzbezüge in Material (z. B. Leder, Stoff, Artico/Stoff), Farbkombination und Geometrie lässt viele Individualisierungsmöglichkeiten zu. So steht bei allen Ausstattungslinien und -paketen eine Sport-Sitzanlage mit integrierten Kopfstützen als Sonderausstattung zur Verfügung. Die Sportlichkeit der Sitzanlage unterstreicht eine Öffnung zwischen der Oberkante der Rückenlehne und der Kopfstütze. Diese Öffnung ist auf der Rückseite der Vordersitze mit einem Rahmen in Silberchrom eingefasst und lässt sich in Verbindung mit der Sonderausstattung Licht- und Sichtpaket ambient beleuchten.

Neben der Basis-Ausstattung, die sich mit einer Vielzahl von Optionen individualisieren lässt, werden die auf die Wünsche der Kunden abgestimmten Ausstattungslinien „Urban“, „Style“ und „AMG Sport“ angeboten.



A-Klasse (W176) "Always on" :

Mercedes-Benz macht Smartphones mobil und bindet die elektronischen Begleiter künftig voll in die Infotainmentsysteme im Auto ein. Den Auftakt macht das Apple® iPhone®, das die Marke mit dem Stern jetzt als weltweit erster Automobilhersteller umfassend in das Anzeige- und Bedienkonzept der neuen A-Klasse integriert. Mit der eigens entwickelten „Digital DriveStyle App“ und dem „Drive Kit Plus für das Apple® iPhone®“ hat der Fahrer Zugriff auf die wesentlichen Inhalte seines Apple® iPhone®, die im Fahrzeugdisplay angezeigt werden und sich über den Controller auf der Mittelarmlehne sicher und komfortabel bedienen lassen. Für den passenden Look sorgt das revolutionäre User Interface Design. Als weitere Weltpremiere bringt Mercedes-Benz den sprachbasierten intelligenten Begleiter Siri™ ins Fahrzeug. Über eine natürliche Spracheingabe und ohne bestimmte Kommandos lassen sich damit zum Beispiel Nachrichten senden, eine Musikauswahl treffen, Wetternachrichten und Aktienkurse abfragen sowie Termine vereinbaren. Sämtliche Funktionen der iPhone®-Integration können bereits mit dem Einstiegsgerät Audio 20 genutzt werden.

Mit der nahtlosen Integration des Apple® iPhone® ins Fahrzeug und dem revolutionären Grafikdesign bietet Mercedes-Benz der Generation Facebook in der neuen A-Klasse ein Zuhause auf Rädern. Neben Facebook, Twitter & Co. bietet die von Daimler eigens entwickelte „Digital DriveStyle App“ weitere Dienste und Inhalte des digitalen Lebensstils und wird im Apple® iTunes®-Store kostenlos erhältlich sein. Zu den Highlights zählen unter anderem:

Das personalisierte Internetradio von AUPEO! Personal Radio. Dabei handelt es sich um ein individuelles Musikprogramm. Nach dem Einstieg über Genre oder Künstler werden zum persönlichen Geschmack passende Titel gespielt.

Die fortschrittliche Navigationslösung von Garmin mit internetbasierten Echtzeit-Verkehrsinformationen, Online-Sonderzielsuche und 3D Kartendarstellung, die bereits in Kombination mit dem Multimedia-Einstiegsgerät Audio 20 funktioniert.

Ein sozial interaktives Erlebnis mit „Sharing“, „Posting“ und der Integration von Musik sowie anderen Inhalten aus den sozialen Netzwerken inklusive Vorlesefunktion.

Ein intuitiver Carfinder mit automatischer Speicherung des Fahrzeugstandorts. Dank Fußgängernavigation lässt sich das Fahrzeug bequem wiederfinden.

Zugriff auf den sprachbasierten intelligenten Begleiter Siri™.

Neu ist dabei auch die kontextabhängige und ortsbezogene Darstellung der Menüinhalte in den Rubriken „Social“, „Media“ und „Places“. Diese Grundlogik hat Daimler diesen Januar erstmals auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentiert. Beispielsweise werden unter „Social“ die jeweiligen Freunde und Nachrichten aus den sozialen Netzwerken angezeigt.

Einzigartig und revolutionär ist das User Interface Design. Transparente Symbole werden von rotfarbenem Licht erleuchtet und bilden dreidimensional angeordnete Navigationsebenen. In der dreidimensionalen Darstellung dieser Menüstruktur kann der Benutzer mit flüssig animierten Übergängen intuitiv die verschiedenen Funktionen auswählen. Entworfen und umgesetzt wurde das Anzeigekonzept von Designern und Ingenieuren im Mercedes-Benz Entwicklungslabor in Palo Alto, Kalifornien/USA. Durch vergrößerte, fahrzeuggerechte Darstellung von Inhalten im Display und die Steuerung über den ergonomisch richtig platzierten Controller ist die Bedienung gleichermaßen komfortabel wie sicher.

Angeschlossen wird das iPhone® über eine von der Mercedes-Benz Accessories GmbH entwickelte Schnittstelle. So lassen sich die Inhalte direkt über den Grafikausgang des Gerätes auf das Display des Fahrzeugs einspeisen. Zugleich wird das iPhone® während der Nutzung im Fahrzeug automatisch mit Strom versorgt und geladen.
Die umfassende iPhone®-Integration ist nicht nur in Kombination mit dem Multimediasystem COMAND Online erhältlich, sondern alle Funktionen inklusive Navigation können bereits mit dem Einstiegsgerät Audio 20 genutzt werden. Damit ermöglicht Mercedes-Benz gerade auch der jüngeren Zielgruppe der A-Klasse eine nahtlose Fortsetzung ihres digitalen Lifestyles im Fahrzeug. Die „Digital DriveStyle App“ und das „Drive Kit Plus für das Apple® iPhone®“ debütieren in der neuen A-Klasse, die auf dem Genfer Salon ihre Weltpremiere feiert, und sind ab Herbst 2012 auch für B-, C- und E-Klasse geplant.

Als erster Automobilhersteller weltweit bringt Mercedes-Benz Siri™ ins Fahrzeug mit einfacher Bedienung über die „Digital DriveStyle App“. Während bei konventioneller Spracherkennungssoftware bestimmte Kommandos gesprochen werden müssen, versteht Siri™ die natürliche Sprache und stellt Rückfragen, falls mehr Informationen nötig sein sollten, um eine bestimmte Aufgabe zu erledigen. Siri™ ist eine Funktion der neuesten iPhone®-Generation 4S und fungiert als persönlicher Assistent. Verbal kann dabei beispielsweise auf den persönlichen Kalender zugegriffen werden, um Termine zu vereinbaren oder abzusagen. Auch Kurzmitteilungen lassen sich diktieren und vorlesen sowie E-Mails versenden. Ebenso lässt sich über Siri™ die gesamte Musiksammlung auf dem iPhone® komfortabel abrufen oder aktuelle Wetternachrichten abfragen.

Sicheren und komfortablen Internetzugang im Auto bietet Mercedes-Benz bereits heute in zahlreichen Modellen: Das vollintegrierte Multimedia-System COMAND Online startete 2011. Neben innovativen Anwendungen wie beispielsweise Google Local Search inklusive Google Street View und Panoramio bietet Mercedes-Benz als einziger Automobilhersteller dabei die Möglichkeit, zuvor am PC per Google Maps konfigurierte Routen ans Fahrzeug zu senden. Der benötigte Internetzugang für die Funktionen von COMAND Online wird via Mobiltelefon per Bluetooth-Verbindung über ein gesichertes Virtual Private Network (VPN) hergestellt. Mercedes-Benz setzt konsequent auf Cloud-Computing. Die Software der COMAND Online-Anwendungen ist dabei nicht im Fahrzeug gespeichert, sondern läuft auf dem Daimler Vehicle Backend. Vorteil: Anwendungen können so kontinuierlich in der Cloud aktualisiert werden und neue Anwendungen stehen Mercedes-Benz Kunden ohne einen Besuch in der Werkstatt zur Verfügung. So steht COMAND Online-Kunden zum Beispiel ab 31. März 2012 ein neuer Dienst für den Abruf von Nachrichten zur Verfügung. Ebenfalls in Kürze werden Mercedes-Benz Apps für das COMAND Online im neuen Mercedes-Benz App Shop angeboten. Die ersten beiden Mercedes-Benz Apps, die im App Shop verfügbar sein werden, sind die Parkplatzsuche und Morningstar Finanzen zum Abrufen von Aktienkursen.
Geplant sind rund ein Dutzend neue Anwendungen pro Jahr. Eigens dafür hat Daimler jeweils in Palo Alto, Kalifornien/USA, und Bangalore, Indien, eine App Development Group aufgebaut.
Mit Zitat antworten