R32 Club

R32 Club (http://www.r32-club.de/)
-   R32 Probleme/Fehler/Defekte (http://www.r32-club.de/forumdisplay.php?f=76)
-   -   Unterschiedliche Kompressionswerte (http://www.r32-club.de/showthread.php?t=25332)

Rennauto07 10.09.2017 20:29

Unterschiedliche Kompressionswerte
 
Hallo Foristen,
ich fahre einen Golf 5 R32, den ich 2007 neu gekauft habe und den ich sehr liebe. Zuvor habe ich ausschließlich GTI`s gefahren, ohne das irgendwelche Probleme - abgesehen vom übliche Verschleiß - hatte.
Dazu solltet Ihr wissen, dass ich nur selten Kurzstrecken fahre und es auch sonst nicht strapaziere. Nur bei freier Bahn, fahre ich mein- inzwischen sehr selten - voll aus. Da ich meinen R32 noch lange fahren möchte, habe ich bisher alle Inspektionen vorschriftsmäßig machen lassen.
Trotzdem zickt der R32 mehr rum als alle Vorgänger. Die Lambdasonde hat schon bei ca. 10.000 Kilometer den Geist aufgegeben, bei 90.000 KM war die Steuerkette hin, bei 140.000 Kilometer die Zylinderkopfdichtung im Eimer, bei 165.000 KM das Steuergerät des 4-Rad-Antriebes.
Vor einer Woche leuchtete die Motorleuchte nach dem Warmwerden dauerhaft und beim Gasgeben ruckelte der Motor. In der Werkstatt haben Sie die Zündkerzen gewechselt, aber auch die Kompression mit folgenden Werten gemessen: 12,2/9,8/10,1/10,1/10,6/13,3 bar.
Die Werkstatt sagt mir jetzt, dass evt. die Ventile nicht in Ordnung sind, die gewechselt werden sollten. Kostenpunkt ca. 2000,00 Euro!
Laufleistung des Motors aktuell = 179.000 KM.
Ich habe ihn erst einmal wieder aus der Werkstatt abgeholt. Das komische ist, dass er wieder ganz normal fährt (bisher ca 100 KM) und ich keinerlei Unruhe oder Beeinträchtigungen der Fahrleistungen merke.
Trotzdem rät mir die Werkstatt davon ab, damit in der nächsten Woche eine längere Strecke (gut 1000 Kilometer) damit zu fahren.
Nun bin ich ratlos und jedes Mal, wenn ich mit dem Auto fahre bin ich nervös. da ich aus beruflichen Gründen auf ein zuverlässiges Auto angewiesen bin, bitte ich heir um Rat, was ich machen soll.
ielen Dank schon aml im Voraus
Rennauto07

KingDouchebag 10.09.2017 20:45

AW: unterschiedliche Kompressions
 
Trotz deines durchaus schwerwiegendes Problems, bitte ich dich, dich erstmal vorzustellen.

http://www.r32-club.de/forumdisplay.php?f=15

Wenn du das erledigt hast dürfte dir hier auch geholfen werden. Das dein Thema im falschen Unterforum gepostet wurde, ist erstmal halb so wild, dass kann man ändern, trotzdem das nächste mal bitte darauf achten :great:

Rennauto07 11.09.2017 09:12

AW: unterschiedliche Kompressions
 
Hallo KingDouchebag,
das mit dem Vorstellen habe ich nun erledigt.
Kannst Du mir einen Tipp geben, wo ich mein Thema richtig platziere????

Vielen Dank

KingDouchebag 11.09.2017 10:03

AW: unterschiedliche Kompressions
 
Dein Thread ist jetzt gut platziert, alles gut ;)

Finde die Kompressionswerte gar nicht so tragisch. Wurde eine Druckverlustmessung durchgeführt?
Was fährst du für Öl?

Rennauto07 11.09.2017 10:42

AW: unterschiedliche Kompressions
 
Hallo KingDouchebag ,
es beruhigt mich, dass mal einer sagt, dass die Werte "gar nicht so schlimm" sind. Die Werkstatt hat mein Auto schon abgeschrieben:(

Druckverlustmessung???
Auf der Rechnung steht "Kompression der Zylinder prüfen". Also gehe ich davon aus, dass keine Druckverlustmessung durchgeführt wurde.

In den Motor kommt nur das beste Öl, was die Vertragswerkstatt einfüllt. Die Bezeichnung = CASTR5W30. Es wird vorschriftsmäßig gewechselt und ich habe bei 175.000 Km erstmalig ziwschen den Serviceinterwallen 0,25 L selber nachgefüllt.

Beastyboy80 11.09.2017 10:46

AW: unterschiedliche Kompressions
 
Zitat:

Zitat von Rennauto07 (Beitrag 576964)

In den Motor kommt nur das beste Öl, was die Vertragswerkstatt einfüllt. Die Bezeichnung = CASTR5W30. Es wird vorschriftsmäßig gewechselt und ich habe bei 175.000 Km erstmalig ziwschen den Serviceinterwallen 0,25 L selber nachgefüllt.

also eher das schelchteste Öl *lol**roll*

HennoX 11.09.2017 10:50

AW: unterschiedliche Kompressions
 
Also quasi Kolbenringe hinüber? Das der VR Öl verbraucht, kommt ja so gut wie nicht vor.

.:r-line 11.09.2017 12:04

AW: unterschiedliche Kompressions
 
Wirf ja das Öl raus und die Spreizung von 3,5 ist etwas arg viel. 1-1,5 ist ok.
Der vr ist sehr sparsam mit dem Ölverbrauch.

HennoX 11.09.2017 12:49

AW: unterschiedliche Kompressions
 
Und ich frag mich, warum sie die Kompression messen und dann die Ventile tauschen wollen. Das eine hat mit dem andern doch nichts zu tun. Die Zündvorrichtung wird doch durch das Messgerät getauscht!

Wie gesagt: Öl-Verbrauch und Kompressionsverlust deutet doch auf defekte Kolbenringe? Oder bin ich da auf dem Holzweg?

R60 11.09.2017 13:26

AW: unterschiedliche Kompressions
 
Hatten wir nicht ähnliche Symptome erst bei nem Passat? Ventile wollte die Werkstatt eventuell wegen Vermutung auf die Schaftdichtungen wechseln?

KingDouchebag 11.09.2017 13:43

AW: unterschiedliche Kompressions
 
Die Ventile tot zu schreiben, ohne eine Druckverlustmessung zu haben find ich wage. Auch ne Endoskopie wäre etwas um auf Nummer sicher zu gehen.

Hansdampf 11.09.2017 13:59

AW: unterschiedliche Kompressions
 
Die Ventilsitze könnten eingeschlagen/undicht sein. Das würde die unterschiedliche Kompression erklären. Müsste mit dem Endoskop sichtbar sein.

Ölverbrauch beim R32 ist ungut und kommt nur selten vor. Ursache könnten die Ventilschaftdichtungen sein oder die Kolbenringe. Außerdem gibt es für Ölverlust noch etliche andere Ursachen. Erster Test: Wird das Öl verbrannt - also bläst es blau aus dem Auspuff? Falls nicht, verschwindet das Öl nicht im Brennraum (Kolbenringe) oder an den Ventilführungen.

Ruckeln wird häufig von der Zündanlage verursacht (Kerzen, Zündspulen). Kann aber auch irgendwas im Ansaugtrakt spinnen.

Das Haldex-Steuergerät war bei mir bei 160 Tkm im Sack. LifeTime hat aber zugezahlt, so dass es nicht ganz so teuer wurde. :great:

So ein bisschen ist das hier natürlich Glaskugel lesen. Wahrscheinlich führen mehrere Ursachen zu den geschilderten Wirkungen. *noahnung*

Btw - ich habe dein Thema in das Golf V Unterforum verschoben. :D

.:r-line 11.09.2017 15:40

AW: unterschiedliche Kompressions
 
Zitat:

Zitat von HennoX (Beitrag 576973)
Und ich frag mich, warum sie die Kompression messen und dann die Ventile tauschen wollen. Das eine hat mit dem andern doch nichts zu tun. Die Zündvorrichtung wird doch durch das Messgerät getauscht!

Wie gesagt: Öl-Verbrauch und Kompressionsverlust deutet doch auf defekte Kolbenringe? Oder bin ich da auf dem Holzweg?

Wieso Ölverbrauch über max?

predaa 11.09.2017 17:14

AW: unterschiedliche Kompressions
 
hennox wenn die ventile(schäfte) undicht sind verbraucht der auch öl, wird ja mit rausgedrückt, der gerät mißt ja nur den druck im zylinder, wenn die reingeschaut haben und im hub keine riefen sind, hätt ich auch mit auf ventile, schäfte, dichtungen getippt, sofern ich nur daneben stehen hätte gemusst. :D

ich bin gespannt was dabei rauskommt

Beastyboy80 11.09.2017 17:39

AW: unterschiedliche Kompressions
 
jetzt verwirrt den Rennautofahrer doch nicht so :D


Bei dem ist vielleicht Name ,Programm und die Kurbelgehäuse entlüftung packt es nicht


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:46 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Copyright ©2003 - 2015, R32-Club.de